Lahn-Dill-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

A45: Lkw umgestürzt

Ehringshausen/A45 (ots) – Stand 16:30 Uhr – Ein umgestürzter Lkw blockiert seit etwa 14.30 Uhr zwischen Ehringshausen und Wetzlar Teile der A45. In Richtung Dortmund und Hanau mussten Fahrstreifen gesperrt werden.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der in Richtung Dortmund fahrenden Laster durch einen Reifenplatzer zwischen den Anschlussstellen Ehringshausen und dem Wetzlarer Kreuz ins Schlingern geriet. Der Fahrer brachte den mit Metallteilen beladenen Schwertransporter nicht mehr unter Kontrolle, so dass das Gefährt umkippte und teilweise auf der Mittelleitplanke liegen blieb. Der Fahrer trug Verletzungen davon, eine Rettungswagenbesatzung übernahm den Transport in ein Krankenhaus.

Aktuell stehen nicht alle Fahrstreifen in Richtung Dortmund und Hanau für den Verkehr zur Verfügung. Es kommt zu erheblichen Behinderungen in beide Richtungen. Wie lange die Bergung des Lkw und der Ladung andauern wird, kann derzeit nicht abgeschätzt werden.

Die Polizei empfiehlt folgende Umleitungsstrecken:

  • Aus Dortmund in Richtung Hanau: An der Anschlussstelle Ehringshausen die A45 verlassen und über die B277 Richtung Wetzlar bis zum Wetzlarer Kreuz.
  • Aus Hanau in Richtung Dortmund: Am Wetzlarer Kreuz die A45 verlassen und über die B277 in Richtung Herborn bis zur Anschlussstelle Ehringshausen.

Herborn: Transporter rollt davon

(ots) – Drei demolierte Fahrzeuge sowie ein aus dem Boden gerissenes Verkehrsschild, dass ist die Bilanz einer fatalen Kettenreaktion am Dienstagabend 23.02.2021 im Uckersdorfer Weg. Weil der letzte Benutzer einen weißen Transporter offensichtlich nicht ausreichend gegen Wegrollen gesicherte hatte, machte sich das Gefährt gegen 19.30 Uhr selbstständig.

Der VW riss ein Schildermast auf dem Gehweg zu Boden und wurde von einem am Straßenrand geparkten Golf gestoppt. Durch die Wucht des Aufpralls krachte der Golf seinerseits gegen einen weißen Peugeot.
Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf ca. 4.500 Euro.

Wetzlar und Driedorf: Wahlplakate beschädigt und entfernt – Staatsschutz sucht Zeugen

(ots) – Der Staatsschutz der Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise. In den zurückliegenden Wochen vergriffen sich Unbekannte in Wetzlar und in Driedorf an Wahlplakaten der Partei “AfD”. Im Zeitraum vom 31.01.2021 bis zum 05.02.2021 schlugen Täter im Stadtgebiet Wetzlar zu und beschädigten und entfernten rund 70 zur Kommunalwahl ausgehangenen Plakate der Partei.

In der Westerwaldgemeinde Driedorf gerieten 10 Plakate der “AfD” ins Visier der Unbekannten. Zwischen dem 13.02.2021 und dem 20.02.2021 traf es jeweils ein Plakat in Münchhausen und Mademühlen, die restlichen wurden in Driedorf selbst abgehangen oder beschädigt.

Die Ermittler des Staatsschutzes bitten um Mithilfe und Fragen: Wer hat die Täter beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu den Unbekannten machen? Hinweise bitte unter Tel.: (06441) 9180 an die Kriminalpolizei Wetzlar.

Driedorf-Münchhausen: Feuerwehr durchwühlt

Nach einer ersten Einschätzung ließen Diebe, die in die Münchhäuser Feuerwehr eingedrungen waren, keine Wertsachen mitgehen. Die Täter verschafften sich im Zeitraum vom 20.02.2021, gegen 14.30 Uhr bis zum 23.02.2021, gegen 18.14 Uhr gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude und brachen im Inneren Spinde und Schließfächer auf. Die Einbruchschäden können momentan noch nicht beziffert werden. Hinweise zu den Dieben nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Bischoffen: In Metzgerei eingebrochen

Auf Beute aus einer Metzgerei hatten es unbekannte Diebe in der Bahnhofstraße abgesehen. Die Einbrecher brachen eine Tür auf und griffen sich aus der Kasse sowie
der Kaffeekasse einen noch nicht bekannten Bargeldbetrag.
Die Einbruchschäden belaufen sich auf rund 300 Euro.

Zeugen, die die Einbrecher zwischen Dienstagabend (23.02.2021), gegen 20.45 Uhr und Mittwochmorgen (24.02.2021), gegen 02.35 Uhr beobachteten oder denen dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Hohenahr-Hohensolms: Rollerfahrer verliert Kontrolle

Mit Prellungen und Schürfwunden überstand ein Rollerfahrer einen Sturz auf der Wetzlarer Straße. Gestern Nachmittag (23.02.2021), gegen 14.30 Uhr fuhr der 83-Jährige mit seinem Piaggio in Richtung Blasbach. An einer Kuppe mit anschließender Linkskurve verlor der aus Ehringshausen stammende Biker aus bisher nicht bekannten Gründen die Kontrolle über sein Krad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.
Er prallte gegen den Bordstein und rutschte über den Gehweg. Die Besatzung eines Rettungswagen übernahm die Erstversorgung und den anschließenden Transport in die Uni-Klinik Gießen.

Wetzlar: Radfahrer stürzt – Arm gebrochen

Ein Sturz am Dienstagabend 23.02.2021 in der Meline-Müller-Straße, endete für einen Radfahrer mit einem Transport ins Krankenhaus. Der Biker bremste gegen 20.00 Uhr an einer Ampel ab, wobei die Reifen seines Rades nach rechts wegrutschten.

Der 57-Jährige fiel zu Boden und trug, nach einer ersten Untersuchung eines Rettungswagenteams vor Ort, einen Armbruch davon.
Die weitere Behandlung übernahmen Ärzte des Wetzlarer Klinikums.

Wetzlar: Hütte auf Schulhof aufgebrochen und Hakenkreuze hinterlassen

In der Nacht von Dienstag (23.02.2021) auf Mittwoch (24.02.2021) stiegen Unbekannte in der Dammstraße in die Gerätehütte auf dem Schulhof der August-Bebel-Schule ein. Sie schleuderten einen Stein in eine Fensterscheibe und kletterten hinein. Dort griffen sie sich sieben neue Fußbälle im Wert von rund 140 Euro. Weiterhin brannten sie vermutlich mit einem Feuerzeug zwei Hakenkreuze in die Innenwand der Hütte.

Der Staatsschutz der Kriminalpolizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Einbrechern oder zum Verbleib der Fußbälle machen können. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen