Marburg-Biedenkopf: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

16-Jährige im Bahnhof sexuell belästigt

Marburg-Bahnhof (ots) – Opfer einer sexuellen Belästigung wurde eine 16-Jährige aus Weimar. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag 18.02.2021 gegen 19:20 Uhr im Bahnhof Marburg, in einem abfahrbereiten Nahverkehrszug Bahnsteig 8. Ein bislang Unbekannter setzte sich neben die junge Frau und manipulierte dabei an seinem Geschlechtsteil.

Später stieg er aus und stellte sich vor das Fenster der Jugendlichen und hantierte an seinem entblößten Glied. Anschließend flüchtete der Mann.

Täterbeschreibung:

  • Der Mann hatte kurze, schwarze Haare, blau grüne Augen sowie schwarze, dickere Augenbrauen. Der Unbekannte ist vermutlich südländischer Herkunft und soll zwischen 27-30 Jahre alt gewesen sein. Seine Größe wird auf 1,85 -1,90 m geschätzt. Bekleidet war der Gesuchte mit einer schwarzen “North Face”- Jacke mit hellem Fellkragen, einer schwarzen Jogginghose und schwarzen Turnschuhen (“Nike”).

Die Schülerin erstattete, zusammen mit der Mutter, am nächsten Tag Strafanzeige bei der Polizei in Korbach. Die weiteren Ermittlungen führt die Bundespolizeiinspektion Kassel.

Marburg: Streit an der Mensa – Polizei sucht Zeugen

(ots) – Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung am Mensavorplatz am Erlenring am Samstag 20.02.2021 gegen 23.10 Uhr. Zu dieser Zeit gab es offenbar Streit zwischen 2 Gruppen die an den dortigen Tischgruppen saßen. Letztendlich eskalierte ein zunächst verbaler Streit, wobei einer eine Flasche zerschlug und einen 24-jährigen Mannes damit bedrohte und an der Hand verletzt.

Als die Polizei eintraf waren beide Gruppen zunächst verschwunden. Den Verletzten fand und überprüfte die Polizei bei der Fahndung. Eine Beschreibung des Mannes mit der Flasche liegt nicht vor. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Landkreis: Unter Drogeneinfluss am Steuer

(ots) – Am zurückliegenden Wochenende endete für sechs Autofahrer die Fahrt mit der Polizeikontrolle. Die Polizei veranlasste nach positivem Drogentest jeweils eine Blutprobe. Betroffen waren am Freitag, 19. Februar um 20.45 und um 22.30 Uhr in Kirchhain zwei Männer im Alter von 18 und 22 Jahren.

In der gleichen Nacht um kurz nach Mitternacht in Cappel war es ein 49 Jahre alter Mann und um 05 Uhr in Wohratal eine 45 Jahre alte Frau.

In der Nacht zum Sonntag kamen dann in Stadtallendorf um 20.20 Uhr noch ein 21 Jahre alter und um 01.10 Uhr ein 35 Jahre alter Mann dazu. Der 35-Järhgie fuhr zudem, obwohl er keinen Führerschein hat und sogar noch nie hatte.

“Wer unter dem Einfluss von Alkohol und/oder anderer berauschender Mittel fährt, der gefährdet erheblich die eigene und die Gesundheit anderer Verkehrsteilnehmer. Alkohol und Drogen und Autofahrern passte einfach nicht. Die Polizei geht da konsequent vor und wird ihre Kontrollen für die Verkehrssicherheit weiterhin fortsetzten.”

Niedereisenhausen: Wahlplakat abgehängt und mitgenommen

(ots) – Eigentlich war das am Laternenmast in der Schelde-Lahn-Straße angebrachte Wahlplakat aufgrund der angebrachten Höhe nicht so einfach erreichbar. Trotzdem holte es ein Unbekannter herunter und nahm es mit.

Möglicherweise ist diese zwischen 16.50 Uhr am Freitag und 11.25 Uhr am Samstag, 20. Februar, erfolgte Demontage ja aufgefallen Die Polizei ermittelt auch wegen dieses Diebstahls und bittet um sachdienliche Hinweise.

Marburg – Graffiti

(ots) – Das Graffiti an der Grundstücksmauer eines Anwesens im Barfüßertor besteht aus schwarzer Sprühfarbe. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass dieses Graffiti in der Nacht zum Samstag, 20. Februar, zwischen 18 und 08.50 Uhr entstand. Wer hat in dieser Zeit entsprechende Beobachtungen gemacht und kann sachdienliche Hinweise geben?
Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Stadtallendorf – Spritdieb gestört?

Ein erfolgloser mutmaßlicher Spritdieb beschädigte bei seinem Diebstahlsversuch den Tankdeckel des roten Opel Karl. Die Tat war in der Nacht zum Freitag, 19. Februar, zwischen 20 und 09 Uhr. der Kleinwagen parkte in einem Hof eines Anwesens am Markt.

Die Polizei vermutet, dass plötzlich auftauchende Zeugen den Täter störten und zur sofortigen Flucht veranlassten. Wer hat also zur fraglichen Zeit in der Straße Am Markt verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben?
Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Stadtallendorf – Versuchter Autodiebstahl oder “nur” Vandalismus?

Ob der Täter den Diebstahl des weißen Citroen Berlingo beabsichtigte, steht nicht sicher fest. Fest steht allerdings ein Sachschaden am Armaturenbrett in Höhe von vermutlich etwa 1500 Euro. Außerdem stahl der Dieb aus dem Auto ca. zwei Kilogramm Shishatabak.

Das Fahrzeug parkte zur Tatzeit in der Nacht zum Samstag, 20. Februar, in der Niederrheinischen Straße. Wer hat insbesondere gegen 01.30 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat Personen an oder in dem weißen Kastenwagen gesehen? Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0 oder die Kripo Marburg,
Tel. 06421 406 0.

Kirchhain – Spiegel beschädigt

In der Nacht zum Samstag, 20.Februar, zwischen 23 und 07.30 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Täter den linken Außenspiegel eines grauen Opel Omega. Der Opel parkte in der Straße Hinterm Kirchhof. Spuren am Auto deuten darauf hin, dass sich der Täter verletzte. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Gladenbach – Mit 2,1 Promille rückwärts gegen die Mauer

In Gladenbach parkte in der Nacht zum Sonntag, 21. Februar ein Autofahrer rückwärts ein und stieß dabei gegen eine Grundstücksmauer. Sowohl an der Mauer, als auch am SUV entstandenen insgesamt eher geringe Schäden. Schlecht war, dass sich der verantwortliche Fahrer nach der Kollision entfernte, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Noch schlechter war, dass er unter Alkoholeinfluss stand.
Nur kurz nach dem Unfall ermittelte die Polizei den 54 Jahre alten Fahrer.
Sein Alkotest zeigte 2,1 Promille.
Die Polizei veranlasste die Blutprobe und stellte den Führerschein sicher.

Eckelshausen – Dachrinne getroffen

Welches Fahrzeug mit einem mindestens 3,80 Meter hohen Aufbau fuhr vor Samstag, 20. Februar, 11.30 Uhr, durch die Bachstraße von der Schutzhütte Eckselshausen zur Ortsmitte? Auf dem Weg benutzte das Gefährt vermutlich zumindest einmal kurzfristig den Gehweg oder kam zumindest so weit nach rechts, dass der Aufbau gegen die Dachrinne des Anwesens Bachstraße 24 stieß und einen leichten Schaden verursachte.
Vermutlich bemerkte der Verursacher die Kollision nicht und fuhr weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Ockershausen – Spiegelschaden am schwarzen Renault

Der durch eine Verkehrsunfallflucht am linken Außenspiegel beschädigte schwarze Renault Megane mit Marburger Kennzeichen parkte ordnungsgemäß am Fahrbahnrand vor dem Anwesen Am Krappen 64.
Der Verkehrsunfall war am Freitag, 19. Februar, zwischen 10.30 und 13 Uhr.
Der Schaden beträgt mindestens 300 Euro.
Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen