Friedberg: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Büdingen: Radfahrer vs. Fußgänger

Am Samstagnachmittag kam es auf dem Radweg an der B457 zwischen Büches und Büdingen zu einem Zusammenstoß eines Fahrradfahrers mit einem Fußgänger. Gegen 14.20 Uhr war der 39-jährige Biker unterwegs in Richtung Büdingen. Dort kam es dann zur Kollision mit dem entgegenkommenden 86-Jährigen. Der Fußgänger wurde dabei verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Wie es zu dem Verkehrsunfall kommen konnte, ermittelt nun die Polizei. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Wache in Büdingen zu melden, Tel. 06042/96480.

Bad Nauheim: Schmuck erbeutet

In ein Einfamilienhaus in der Gutenbergstraße stiegen Einbrecher zwischen Donnerstag,
18 Uhr und Samstag, 15 Uhr ein, indem sie eine Terrassentür aufhebelten. Aus den Wohnräumen entwendeten die Diebe dann Goldschmuck im Wert mehrerer Tausend Euro. Nun bittet die Friedberger Kripo um Hinweise unter 06031/6010:
Wem sind im genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der 30er-Hausnummern aufgefallen?

Bad Nauheim: Brand Am Welschgraben

Am Samstagabend brannte es Am Welschgraben im Ortsteil Steinfurth. Gegen 22 Uhr war in einer dortigen Garage ein Feuer ausgebrochen, welches unter anderem auf ein dort parkendes Auto übergriff. Feuerwehrleute konnten das Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindern. Eine 53-Jährige war durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt worden.
Die Brandursachenermittler der Wetterauer Kriminalpolizei gehen derzeit davon aus, dass das Feuer durch einen technischen Defekt an einem Elektrorollstuhl verursacht wurde, den man ebenfalls dort untergestellt hatte.

Echzell: Einbrecher auf Entsorgungsgelände

Am frühen Sonntagmorgen drangen Einbrecher zwischen 2.45 Uhr und 3.10 Uhr in das Gelände eines Entsorgungszentrums in Grund-Schwalheim ein, indem sie einen Zaun beschädigten. Die Täter schlugen an mehreren Containern sowie am Verwaltungsgebäude Scheiben ein, um sich Zugang zu verschaffen. Ob etwas entwendet wurde, steht momentan noch nicht fest.
Die Friedberger Kripo bittet um Hinweise möglicher Zeugen unter Tel. 06031/6010.
Wem sind im genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Straße
“Zum Entsorgungszentrum” aufgefallen?

Rosbach v.d.H.: Geparkten Transporter beschädigt

Zwischen 9 Uhr und 9.20 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen im Rodheimer Wirrweg parkenden Renault Trafic. Das silberne Fahrzeug stand zur betreffenden Zeit am Fahrbahnrand nahe einer Bäckereifiliale im Bereich der einstelligen Hausnummern. Ohne sich um den entstandenen Schaden von mehreren Tausend Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher weiter.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand könnte der Unfallhergang von mehreren Passanten vor Ort beobachtet worden sein. Die Unfallfluchtermittler der Friedberger Polizei bitten mögliche Zeugen, darum sich telefonisch unter 06031/6010 zu melden.

Bad Nauheim: Polizei kontrolliert Verkehrstüchtigkeit

Am Sonntag, 14. Februar, führten Ordnungshüter der Polizei Friedberg zwischen 14 Uhr und 22 Uhr zusammen mit Angehörigen der hessischen Bereitschaftspolizei stationäre Verkehrskontrollen in Bad Nauheim sowie mobile Kontrollen im Dienstgebiet durch, insbesondere mit der Zielrichtung Alkohol und Drogen. Bereits gegen 15.15 Uhr zogen sie einen blauen VW aus dem Verkehr. Dessen Fahrer, ein 20-Jähriger ohne festen Wohnsitz, war offenbar unter Drogeneinfluss unterwegs. Ein entsprechender Vortest reagierte positiv auf Amphetamine. Der Mann musste das Auto stehen lassen und mit zur Blutentnahme. Hier wurden Anzeigen wegen des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel, sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Gegen 20.20 Uhr stoppten sie in der Weingartenstraße dann den Ford Fiesta eines 32-jährigen Gederners, da dieser durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen war. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss, wie das Atemmessgerät zeigte. Auch er musste mit zur Dienststelle; den Führerschein stellten die Beamten sicher. Auch hier folgte eine Strafanzeige wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss.

Insgesamt überprüften die Schutzleute 36 Fahrzeuge und deren Fahrer. Die Polizisten auch festgestellten Ordnungswidrigkeiten. In 5 Fällen blieb es bei einem Verwarnungsgeld, auch eine Mängelanzeige wurde geschrieben.
Zwei Fahrzeuge mussten aufgrund festgestellter Mängel stillgelegt werden.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen