Frankfurt am Main: Die Polizei-News

Symbolbild, Frankfurt, Flughafen, Schriftzug auf Dach © Fraport AG

Festnahme und Zeugenaufruf nach Autorennen

Frankfurt-Ostend (ots)-(wie) – Am Freitag 22.01.2021 gegen 19:15 Uhr lieferten sich die Fahrer eines BMWs, eines Mercedes und eines Audis ein illegales Autorennen im Bereich des Ernst-Achilles-Platzes. Ein im Dienst befindlicher Rettungswagen meldete der Polizei, dass 3 hochmotorisierte Fahrzeuge mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch die Innenstadt fuhren. Sie vollzogen waghalsige Überholmanöver, hielten dabei immer wieder an Ampeln an, um beim Umschalten auf grün Vollgas zu geben.

Das illegale Rennen führte vom Ernst-Achilles-Platz über die Hanauer Landstraße, den Anlagenring, das Eschenheimer Tor, die Börsenstraße, den Roßmarkt bis zum Kornmarkt. Dort konnten bereits alarmierte Streifen der Kontrolleinheit Autoposer, Raser und Tuner (KART) sowie Streifen der Innenstadtreviere, zwei der drei beteiligten Fahrzeuge stellen. Ein 26-Jähriger (Fahrer des BMWs) und ein 28-Jähriger (Fahrer des Mercedes) wurden festgenommen. Dem Fahrer des Audis gelang die Flucht.

Zu einem Unfall ist es nach bisherigen Erkenntnissen glücklicherweise nicht gekommen. Die Fahrzeuge und Führerscheine der Festgenommen wurden sichergestellt.

Die Frankfurter Polizei ermittelt nun gegen den 28-Jährigen und den 26-Jährigen wegen des Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Weiterhin bitten die Ermittler mögliche Geschädigte und weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Sache, zum Audi und dessen Fahrer machen können, sich telefonisch unter der 069 / 755-46110 oder auf jeder anderen Dienststelle zu melden.

Illegaler Anbau von Cannabis fällt ins Wasser

Frankfurt-Oberrad (ots)-(wie) – Bereits am Donnerstag 21.01.2021 gegen 19:00 Uhr meldete ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Wiener Straße einen Wasserschaden aus der Wohnung obendrüber. Der Inhaber der betroffenen Wohnung hatte auf Klingeln und Klopfen zuvor nicht reagiert. Die Beamten versuchten daraufhin ihr Glück und nach beharrlichen Klingeln und Klopfen ihrerseits, öffnete der Inhaber endlich die Tür.

Als die Beamten die Wohnung betraten, fanden sie neben der Ursache für den Wasserschaden auch noch 6 Cannabispflanzen. Die nachfolgende Durchsuchung der Wohnung mit Hilfe eines Drogenspürhundes brachte nebst Anbauausstattung noch geringe Mengen an Marihuana und Heroin zum Vorschein, sowie etwa 180 Tabletten an verschreibungspflichtigen Medikamenten.

Gegen den 51-jährigen Wohnungsinhaber läuft nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln und des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz. Der Wasserschaden konnte behoben werden.

Bundespolizei kontrolliert Flüge aus Hochrisikogebieten

Bundespolizei am Flughafen Frankfurt

Frankfurt-Flughafen (ots) – Die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen intensiviert ab dem 24. Januar die Kontrollen an Flügen aus 32 sogenannten Hochrisikogebieten.

Dabei werden auch die erforderlichen Einreisevoraussetzungen konsequent kontrolliert. Dazu gehören insbesondere die Überprüfung der digitalen und manuellen Einreiseanmeldungen sowie des Nachweises über einen aktuellen negativen Coronatest. Die Überprüfungen finden noch vor der eigentlichen Grenzkontrolle statt und werden bei Ankunft direkt am Luftfahrzeug durchgeführt.

Alle Maßnahmen in diesem Zusammenhang werden in enger Abstimmung mit den Gesundheitsämtern, der Landespolizei Hessen sowie dem Flughafenbetreiber und den betreffenden Luftfahrtunternehmen durchgeführt. Diese Sondermaßnahmen der Bundespolizei betreffen am Sonntag 24.01.2021 voraussichtlich 17 Flüge aus 5 Ländern.

Mit den zusätzlichen Maßnahmen soll die Ausbreitung des Coronavirus’ verhindert und Personen identifiziert werden, die umgehend der Quarantäne zugeführt werden müssen. Die Bundespolizei unterstützt damit aktiv die Pandemiebekämpfung. In Anbetracht der Lage empfiehlt auch die Bundespolizei, generell auf Reisen zu verzichten, bzw. nur aus triftigen Gründen anzutreten.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen