Frankenthal: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei © Polizei RLP

Nichte schlägt der Tante den Rechen ins Gesicht – Familienstreit auf dem Friedhof

Frankenthal (ots) – Am Samstag 16.01.2021 zwischen 16-17:00 Uhr, kam es auf dem Hauptfriedhof in Frankenthal zu einem Streit zwischen einer 54-Jährigen Frau und deren 23-jährigen Nichte. Im Verlauf der Auseinandersetzung habe die jüngere Frau ihrer Tante sowohl mit der Faust, als auch mittels eines Laubrechens, ins Gesicht geschlagen.

Neben Verletzungen im Gesichtsbereich trug die Dame auch leichte Verletzungen an der linken Hand davon. Ein unbeteiligter Passant kam der verletzten Frau schließlich zur Hilfe. Die Personalien des Helfers und gleichzeitig potentiellen Zeugen der Körperverletzung sind derzeit nicht bekannt. Der Vorfall wurde erst später bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.

Verbotenes Kraftfahrzeugrennen auf K29

Frankenthal (ots) – Am Montag 18.01.2021 gegen 14:45 Uhr, meldet sich ein Zeuge bei der Frankenthaler Polizei und gibt an, gerade ein Autorennen zwischen Beindersheim und Großniedesheim beobachtet zu haben. Ein roter BMW und ein grauer Mazda hätten sich auf gerader Strecke der K29 nebeneinander in Fahrtrichtung Großniedesheim positioniert und dort zunächst für einige Sekunden abgewartet. Der BMW habe hierbei auf der Gegenfahrbahn gestanden.

Plötzlich fuhren die beiden Fahrzeuge los und beschleunigten fortwährend. Die Autos fuhren in hoher Geschwindigkeit nebeneinander auf den beiden Fahrspuren in Richtung Großniedesheim bis der Zeuge die Fahrzeuge kurz nach dem Ortseingang aus den Augen verlor.

Die beiden Fahrer, im Alter von 18 und 21 Jahren, konnten nach der Mitteilung schnell durch die Polizei ermittelt und an ihren jeweiligen Wohnadressen angetroffen werden. Gegen die Fahrer wurde eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen §315d StGB (Verbotenes Kraftfahrzeugrennen) erfasst. Die Führerscheine der beiden jungen Männer wurden durch die Beamten sichergestellt und mit Antrag auf eine vorläufige Entziehung einem Richter vorgelegt.

Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.