Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Umgestürzter Baum legt Bahnhof Hofheim lahm

Hofheim (ots) – Ein umgestürzter Baum hat am Samstagmittag 16.01.2021 zur Sperrung des Bahnhofes Hofheim und der Bahnstrecke Richtung Lorsbach geführt. Gegen 12 Uhr ging bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main die Meldung ein, dass im Bereich des Bahnhofes Hofheim ein Baum in die Oberleitung gestürzt sei und nun brennen würde. Der Bahnhof Hofheim und der Zugverkehr Richtung Lorsbach wurde komplett gesperrt.

Als Beamte der Bundespolizei eintrafen löschte die Feuerwehr Hofheim bereits den beim Kontakt mit der Oberleitung in Brand geratenen Baum. Nach Einschätzung der Einsatzkräfte war der Baum ohne Fremdeinwirkung in den Gleisbereich gekippt.

Erst nach Beendigung der notwendigen Reparatur der Oberleitung konnte die Sperrung des Bahnhofes um 13.15 Uhr und um 15.30 Uhr die Sperrung der Strecke zwischen Hofheim und Lorsbach wieder aufgehoben werden. Durch den Vorfall kam es letztlich bei 32 Zügen zu Verspätungen.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Senioren im Visier von Kriminellen, Main-Taunus-Kreis, bis Montag, 18.01.2021

(jn)Im Zusammenhang mit derzeit gehäuften Fällen von Betrügern, Trickdieben und anderen Kriminellen, die es auf das Vermögen von Seniorinnen und Senioren abgesehen haben, empfiehlt die Kriminalpolizei beim Kontakt mit Fremden immer skeptisch zu sein. Die Spielarten, mit denen Betrüger und Diebe an die Barschaft und die Wertsachen ihrer Opfer gelangen wollen, sind vielfältig. Die bekanntesten Maschen, die in letzter Zeit immer wieder zur Anwendung kommen, sind das Auftreten falscher Polizeibeamter, der sogenannte “Enkeltrick” oder Trickdiebe, welche direkt an der Haustür klingeln und sich als Handwerker oder Mitarbeiter eines Pflegedienstes ausgeben. Zudem häuften sich in der Vergangenheit Fälle, bei denen die Täter persönlich an die Hilfsbereitschaft der Geschädigten appellierten und Einlass in deren Räumlichkeiten begehrten, um beispielsweise die Toilette zu benutzen. Regelmäßig gingen Seniorinnen und Senioren auf diese Bitten ein, gewährten den potentiellen Tätern Einlass und mussten dann kurze Zeit später feststellen, dass die Wohnung durchsucht und sie bestohlen worden waren.

Die Polizei warnt deshalb insbesondere ältere Menschen dringend davor, Unberechtigten Zutritt zu ihren Wohnräumen zu gewähren. Seien Sie stets sensibel und misstrauisch, wenn Fremde vor der Tür stehen oder sich am Telefon als Polizeibeamte bzw. Familienangehörige in einer Notlage ausgeben. Berechtigte Personen werden stets Verständnis für Ihre Skepsis haben. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und nehmen Sie im Zweifelsfall unmittelbar Kontakt zu Nahestehenden auf. Bitten Sie diese um Hilfe oder kontaktieren Sie die Polizei unter der 110.

Streit um Parkplatz eskaliert, Eppstein, Bremthal, Dietrich-Bonhoeffer-Weg, Sonntag, 17.01.2021, 21:50 Uhr

(jn)Am Sonntagabend ist in Eppstein, Bremthal ein Nachbarschaftsstreit in Handgreiflichkeiten ausgeartet, bei der eine Frau auch rassistisch beleidigt worden sein soll. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge hatte sich eine 31-jährige Frau gegen 21:50 Uhr zunächst über das Parkverhalten der 36 Jahre alten Geschädigten im Dietrich-Bonhoeffer-Weg beschwert und die Frau in diesem Zusammenhang auch beleidigt. Kurz darauf soll die Tatverdächtige ihre Nachbarin körperlich mit einem Tritt sowie Schlägen attackiert haben. Die 36-Jährige wurde leicht verletzt. Nun ermittelt die Kelkheimer Polizei wegen Beleidigung und Körperverletzung.

Vorfahrtsmissachtung führt zu Unfall, Flörsheim am Main, Wicker, Bundesstraße 40, Kirschgartenstraße, Freitag, 15.01.2021, 14:55 Uhr

(jn)Ein 76-jähriger Beifahrer musste am Freitagnachmittag infolge eines Verkehrsunfalles im Flörsheimer Stadtteil Wicker ärztlich behandelt werden. Um 14:55 Uhr befuhr ein 41-jähriger Opel-Fahrer mit dem 76-Jährigen als Beifahrer die B40 aus Hochheim kommend in Fahrtrichtung Wicker. Als sie auf der Kirschgartenstraße in Wicker unterwegs waren, kollidierte eine 53-jährige Fiat-Fahrerin mit der Beifahrerseite des Opels, wobei sich der Beifahrer verletzte und in ein Krankenhaus transportiert werden musste. Die 53-Jährige war zuvor “Am Steinweg” unterwegs gewesen und hatte ersten Aussagen zufolge beim beabsichtigten Queren der Kirschgartenstraße in Richtung Taunusstraße die Vorfahrt des Opel missachtet.


Besuche uns in Telegram Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ? Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen