Neustadt: Kohlenmeiler qualmte

Symbolbild, Feuerwehr, Feuerwehr-LKW, vor Feuerwache, Rüstwagen © Daniel Borker on Pixabay

Neustadt an der Weinstraße – Mit dem Einsatzstichwort „Rauchentwicklung Gebäude“ wurde am Sonntag, 18.10.2020, um 09:50 Uhr der Ausrückebereich Neustadt-Ost (Löschzug Lachen-Speyerdorf, Löschgruppe Duttweiler und Löschgruppe Geinsheim) in die Flugplatzstraße im Ortsteil Lachen-Speyerdorf alarmiert.

Die über Notruf gemeldete Rauchentwicklung war auf der Anfahrt der ersten Kräfte schon sichtbar. An der Einsatzstelle auf einem Gelände eines Garten- und Landschaftsbaubetriebs brannte kein Gebäude, sondern ein errichteter Kohlenmeiler qualmte enorm. Der Qualm und Gestank zog auf das Gelände eines angrenzenden Vereines. Da von dem Meiler keine weitere Gefahr ausging wurden die beiden Löschgruppen aus dem Einsatz entlassen und konnten wieder in ihre Gerätehäuser einrücken. Mit einem firmeneigenen Bagger zog der Inhaber den „kochenden“ Kohlemeiler auseinander und die Besatzung des Tanklöschfahrzeugs löschte dann die Überreste ab. Diese Maßnahmen zogen sich fast zwei Stunden hin.

In der Anfangsphase war die Feuerwehr mit neun Einsatzfahrzeugen und 38 Einsatzkräften zusammen mit einer Funkstreifenwagenbesatzung sowie dem Rettungsdienst an der Örtlichkeit.


News aus Neustadt an der Weinstraße - aufs Bild klicken
News aus Neustadt an der Weinstraße – aufs Bild klicken