Heidelberg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Streifenwagen mehrere
Symbolbild, Polizei, Streifenwagen mehrere

Heidelberg-Kirchheim: 31-jähriger Mann wegen Verdachts des versuchten Diebstahls in mehreren Fällen in Haft

Heidelberg (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Heidelberg
und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde durch das Amtsgericht
Heidelberg Untersuchungshaftbefehl gegen einen 31-jährigen algerischen
Staatsangehörigen erlassen. Dieser steht im dringenden Verdacht, am 15.07.2020
und am 13.10.2020 einen versuchten Diebstahl begangen zu haben.

Der Beschuldigte soll am 15.07.2020 gegen 3.00 Uhr in der Häuselgasse in einen
unverschlossenen VW Transporter eingestiegen sein und den Innenraum nach
stehlenswerten Gegenständen durchsucht haben.

Am 13.10.2020 gegen 3.44 Uhr soll der Beschuldigte in der Alstater Straße in
einen unverschlossenen Hyundai eingestiegen sein und diesen nach
Wertgegenständen durchsucht haben, um solche zu entwenden. Dabei wurde der
Tatverdächtige von einer Zeugin bemerkt, die sofort die Polizei verständigte. Im
Rahmen der Fahndung wurde der 31-Jährige noch in Tatortnähe in der Schäfergasse
von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Heidelberg-Süd erkannt und
festgenommen.

In beiden Fällen wurde kein Diebesgut erlangt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft
Heidelberg wurde gegen den 31-jährigen Tatverdächtigen, der darüber hinaus noch
des Besitzes von Betäubungsmitteln dringend verdächtig ist,
Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen. Er wurde nach der
Vorführung bei der Haft- und Ermittlungsrichterin und Eröffnung des Haftbefehls
in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des
Polizeireviers Heidelberg-Süd dauern an.

Heidelberg/Rohrbach: Einbruch in Einkaufszentrum – Polizei sucht Zeugen

Heidelberg/Rohrbach (ots) – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es im
Heidelberger Stadtteil Rohrbach zu einem Einbruch in ein Einkaufszentrum der
Hertzstraße. Unbekannte Täter haben sich gegen 2 Uhr über eines der Fenster auf
dem Gebäudedach Zutritt verschafft, indem sie es einschlugen und in die Passage
des Einkaufszentrums hinuntersprangen. Im Gebäudeinnern wurde die Glasscheibe
eines Juweliergeschäfts zerstört und anschließend Schmuckstücke entwendet. Wie
die Täter geflüchtet sind und wie hoch der Sachschaden ist, ist noch unklar. Die
Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise
geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06221/34180 mit dem
Polizeirevier Heidelberg-Süd in Verbindung zu setzen.

Heidelberg/Altstadt: Frau stößt Zehnjährigen vom Fahrrad – Zeugen gesucht

Heidelberg/Altstadt (ots) – Eine noch unbekannte Täterin ist der
Straßenverkehrsgefährdung verdächtig, da sie am Dienstagmittag einen
zehnjährigen Jungen von dessen Fahrrad schubste. Der junge Schüler befuhr mit
drei Freunden, gegen 11:30 Uhr, den Fuß- und Radweg der Friedrich-Ebert-Anlage
in Richtung Friedrich-Ebert-Platz. Als ihnen eine Frau mit ihrem Fahrrad
entgegenkam, blieb diese stehen und beschimpfte die Schüler. Hierbei schubste
sie den zehnjährigen Fahrradfahrer, sodass dieser mit seinem Fuß und dem Fahrrad
auf die Fahrbahn kam. Anschließend fuhr die Frau in Richtung Heidelberger
Schloss weiter. Verletzt wurde niemand.

Beschrieben wurde die unbekannte Frau wie folgt: Ca. 50-60 Jahre; ca. 160cm
groß; gewelltes, schulterlanges, dunkelblondes, graues Haar; normale Figur,
sprach hochdeutsch. Zum Fahrrad und der Kleidung konnten keine Angaben gemacht
werden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem
Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter der Telefonnummer 06221/991700 in
Verbindung zu setzen.