Mainz: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Streifenwagen mehrere
Symbolbild, Polizei, Streifenwagen mehrere

In Baustelle gefahren und Unfallflucht begangen

Bodenheim/Nackenheim (ots)

Montag, 05.10.2020, 08.15 Uhr. Ein Unbekannter befuhr die mehrspurige B9 aus Richtung Mainz kommend in Richtung Oppenheim. Auf Höhe der Abfahrt Bodenheim, Anfangs der dortigen Baustelle, gerät er zu weit nach rechts und touchierte die dort aufgestellten Warnbaken. Er setzte seine Fahrt fort ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die vor Ort angetroffenen Vorarbeiter teilten mit, dass 7 Warnbaken und 5 dazugehörige Lichter beschädigt wurden. Ein Bauarbeiter hatte den Knall gehört und einen schwarzen Pick-Up mit Anhänger von der Unfallstelle wegfahren sehen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Weitere Hinweise zum Unfallverursacher bitte an die Polizei in Oppenheim unter der Tel: 06133-933100.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Bingen, Vorstadt Höhe Leitergasse, 5.10., 16:45 Uhr. Ein 17-Jähriger Kradfahrer befuhr die Binger Vorstadt von der Espenschiedstraße kommend in Richtung Fruchtmarkt, als ein 25-jähriger Fahrer sein Fahrzeug auf Höhe Leitergasse wendete und dabei das von rechts kommende Fahrzeug übersah. Es kam zum Zusammenstoß; der noch Minderjährige wurde dabei am Schienbein verletzt.

Ladendiebstahl

Bingen, Schmittstraße, 05.10., 12:00 – 16:00 Uhr. Die Inhaberin einer Boutique meldete die Entwendung einer Damenjacke vom Außenbereich des Ladens. Der unbekannte Täter hing diese anschließend in einer Seitenstraße über ein Geländer. Das rosafarbene Kissen, das der Beschuldige ebenfalls von einem unbekannten Ort an sich genommen hatte, ließ dieser in einer Spardabank-Filiale zurück. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet.

Verkehrsunfall mit Flucht

Bingen, Gustav-Stresemann-Straße, 5.10., 11:30 Uhr. Eine 41-jährige fuhr auf dem Gelände einer Tankstelle beim Zurücksetzen gegen ein Verkehrsschild und entfernte sich unerlaubt. Es entstand Sachschaden am Fahrzeugheck und am Verkehrszeichen. Nur dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Fahrerin ermittelt werden.

Kontrollstelle

Sprendlingen und Bingen, 05.10., 11:00-15:30 Uhr. Unter dem Kontrollthema „Ablenkung im Straßenverkehr“ wurde in Sprendlingen am Marktplatz und in Bingen in der Stefan-George-Straße kontrolliert. Es wurden 11 Gurtverstöße und ein Handyverstoß festgestellt.

Einbruchsserie Saarlandstraße

Bingen, Saarlandstraße 62-66, Feststellungszeit: 05.10., 07:00 Uhr. Ein bislang unbekannter Täter ging auf größeren Streifzug auf dem Scharlachberggelände. Erst versuchte er erfolglos, die Zugangstür einer Physiotherapie zu zerschlagen. Dann versuchte er sein Glück bei der Prüfstelle nebenan: er kletterte auf das Dach der Garage, zertrümmerte eine Scheibe des Sekretariats und gelangte so in das Objekt. Er erbeutete eine geringe Menge Bargeld. Danach begab er sich an eine Imbissbude, bei der der Täter die Registrierkasse (mit geringem Bargeldbetrag) und ein Handy mitnahm. Hinweise bitte an die Polizei.

Fahndungserfolg nach mehrjähriger Flucht

Mainz (ots) – Die Zielfahndung des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz konnte am
02.10.2020 einen international gesuchten 26-jährigen Mann festnehmen.

Der Flüchtige war in Rumänien im Jahr 2015 wegen Handel mit Minderjährigen und
Bildung einer kriminellen Gruppierung zu einer mehrjährigen Haftstrafe
verurteilt worden. Er war bereits seit mehreren Jahren auf der Flucht. Es
besteht ein Europäischer Haftbefehl.

Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen konnten die Zielfahnder feststellen, dass
der Gesuchte sich in den letzten Jahren in Deutschland aufhielt. Er flüchtete
Ende Juni 2020 zunächst über Frankreich nach Spanien, von dort erfolgte gegen
Ende September 2020 die Wiedereinreise über Frankreich kommend nach Deutschland.

Im Saarland konnten ihn Spezialkräfte der rheinland-pfälzischen Polizei
schließlich in Hüttersdorf festnehmen. Der Verurteilte befindet sich nun
aufgrund eines Haftbefehls des Oberlandesgerichts Koblenz in Auslieferungshaft.

Trickdiebstahl

Mainz-Bretzenheim (ots) – Montag, 05.10.2020, 12:20 Uhr

Ein 85-Jähriger kauft in einem Geschäft in Mainz-Bretzenheim eine Pflanze und
will diese gerade in sein Auto laden als er von einem Mann angesprochen wird.
Dieser fragt ihn, ob er Hilfe brauche. Der 85-Jährige lehnt ab, steigt in sein
Auto und fährt nachhause. Er bemerkt, dass ihm ein weißer VW Tiguan folgt. Als
er vor seinem Wohnhaus parkt, ist der Mann ebenfalls vor Ort und spricht ihn
erneut an, ob er helfen könne und danach, ob er sich bei ihm einen
Schraubenzieher ausleihen könnte. Der 85-Jährige geht in seinen Keller um den
Schraubenzieher zu holen, während der Mann in seinem Flur wartet. Nachdem der
Mann gegangen ist, stellt der 85-Jährige fest, dass sein Portemonnaie, das sich
im Flur gut sichtbar in einem Schrank befunden hat, entwendet wurde.

Personenbeschreibung:

  • Männlich
  • 175 cm – 180 cm
  • 35 – 40 Jahre
  • dunkle Kleidung, vermutlich Trainingsanzug/Jogginganzug
  • graue Basecap

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 in
Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter
pimainz3@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Einbruchsdiebstahl

Mainz (ots) – Freitag, 02.10.2020, 14:00 Uhr bis Montag, 05.10.2020, 10:25 Uhr

Zwischen Freitag und Montag brechen unbekannte Täter in einen Lagerraum in der
Rheinallee ein und entwenden ein Elektrogerät in Höhe eines niedrigen
dreistelligen Betrages. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Montag, 05.10.2020, 10:30 Uhr bis 10:45 Uhr

Am Montag versuchen unbekannte Täter in Mainz-Gonsenheim über eine Terrassentür
in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Als die Bewohnerin dies bemerkt und den
Täter anschreit, flüchtet er. Der unbekannte Täter trug einen grauen
Kapuzenpulli, eine dunkle Hose, war circa 180 cm groß und wird auf Anfang bis
Mitte 20 geschätzt. Am Rollladen der Terrassentür entstand ein Sachschaden.

Wer sachdienliche Hinweise zu den genannten Fällen geben kann, wird gebeten sich
mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung
zu setzen.