Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei Funkstreifenwagen Baden-Württemberg BW (Foto: Holger Knecht)

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Mannheim-Hochstätt (ots) – Am Donnerstagabend 01.10.2020 war im Stadtteil Hochstätt ein 24-jähriger Mann unter Drogeneinfluss mit einem unbefugt in Gebrauch genommenen Auto unterwegs. Der Mann fiel einer Polizeistreife in der Hochstättstraße auf und wurde einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnte er zunächst keine Ausweispapiere vorweisen. Seinen Führerschein habe er angeblich verloren. Er gab den Beamten gegenüber Personalien an, die, wie sich später herausstellte, nicht seine eigenen waren. Zudem zeigte er deutliche Anzeichen für vorherigen Drogenkonsum.

Zur weiteren Überprüfung wurde er zum Polizeirevier Ladenburg gebracht. Bei einer zuvor durchgeführten Durchsuchung wurde in seiner Jacke ein Messer aufgefunden. Ein Drogentest, der in der Dienststelle durchgeführt wurde, reagierte positiv auf Kokain und Cannabis. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen.

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen konnte die wahre Identität des 24-Jährigen ermittelt werden. Hierbei kam zum Vorschein, dass der Mann seinen Führerschein nicht verloren hatte, sondern gar nicht im Besitz eines solchen ist. Das Auto, ein Opel, hatte er ohne Wissen des Halters unbefugt an sich genommen.

Gegen den 24-Jährigen wird nun wegen Verkehrsteilnahme unter Drogeneinfluss, Fahren ohne Fahrerlaubnis, unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs ermittelt. Zudem sieht er Anzeigen wegen Verstoß gegen das Waffengesetz sowie falscher Namensangabe entgegen.

Verkehrsunfall mit Beteiligung einer Straßenbahn

Mannheim-Neckarau (ots) – Folgemeldung – An der Kreuzung Casterfeldstraße/Dannstadter Straße im Mannheimer Stadtteil Neckarau kam es am Freitagmorgen 02.10.2020 kurz vor 08 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn. Ein 35-jähriger Mann wollte mit seinem Mercedes-Pritschenwagen bei Grünlicht von der Dannstadter Straße nach links auf die Casterfeldstraße abbiegen. Wegen Gegenverkehrs musste er im Kreuzungsbereich anhalten und kam auf den Straßenbahngleisen zum Stehen.

Ein 31-Jähriger, der mit seinem Straßenbahnzug stadteinwärts fuhr und zwischenzeitlich Signal für freie Fahrt erhalten hatte, bemerkte offenbar den noch auf den Schienen stehenden Pritschenwagen nicht und stieß mit ihm zusammen.

Dabei erlitt ein 48-jähriger weiblicher Fahrgast in der Bahn Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule, die stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Aufgrund der Unfallaufnahmemaßnahmen war der Straßenbahnverkehr in beide Richtungen bis 9.30 Uhr unterbrochen. Es ergaben sich darüber hinaus keine nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Unbekannte Autofahrerin gefährdet und beleidigt anderen Verkehrsteilnehmer – Zeugen gesucht

Mannheim-Sandhofen (ots) – Wie erst jetzt bei der Polizei zur Anzeige gebracht wurde, hatte eine unbekannte Autofahrerin am Dienstagvormittag 29.09.2020 im Stadtteil Sandhofen einen anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet und beleidigt.

Ein 45-jähriger Mann war kurz vor 11 Uhr mit seinem Krankentransportfahrzeug auf der Frankenthaler Straße stadteinwärts unterwegs. Zwischen Viernheimer Weg und Lilienthalstaße wurde er mit hoher Geschwindigkeit von einem VW Golf überholt. Dieser scherte in kurzem Abstand vor dem Fahrzeug des 45-Jährigen ein, sodass dieser stark bremsen musste, um eine Kollision zu vermeiden. Im weiteren Verlauf beleidigte die Fahrerin des Golf den 45-Jährigen durch Zeigen des ausgestreckten Mittelfingers.

  • Nach Aussage des Geschädigten soll es sich bei dem Fahrzeug um einen VW-Golf mit HP-Kennzeichen handeln. Es soll von einer weiblichen Person, ca. 30 Jahre alt mit längeren schwarzen Haaren gefahren worden sein.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zur Fahrerin des VW Golf geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Sandhofen, Tel.: 0621/77769-0 zu melden.

Brennender Pkw

Mannheim (ots) – Am Sonntagmittag 04.10.2020 ging augenblicklich während der Fahrt der Motor eines Audi A3 aus. Der Fahrer konnte gegen 17:10 Uhr auf der Banater Straße gefahrlos anhalten und aussteigen. Zunächst drang nur Rauch aus dem Motorraum, bevor die Karosserie aufgrund eines technischen Defekts doch in Vollbrand stand.

Nach den Löscharbeiten durch die Feuerwehr Mannheim, musste noch die Straßenmeisterei verständigt werden, da durch die Brandhitze auch kleinere Schäden an der Fahrbahndecke entstanden waren. Die Schadenshöhe ist unbekannt.

Während der Fahrt Handy benutzt und Unfall verursacht

Mannheim-Käfertal (ots) – Am Samstag 03.10.2020 gegen 18.10 Uhr, befuhr eine 24-jährige Fahrerin eines Fiats die Obere Riedstraße in Richtung der Straße Auf dem Sand. Nach derzeitigen Ermittlungen benutzte die Fahrerin hierbei ihr Handy. In der weiteren Folge übersah sie dabei einen, am Fahrbahnrand geparkten, Pkw Toyota und kollidierte mit diesem. Dieser wurde durch den Zusammenstoß wiederum auf einen davor parkenden Smart geschoben.

Durch den Aufprall wurde die 24-jährige Unfallverursacherin leicht verletzt und vor Ort medizinisch behandelt. Ihre ebenfalls im Fahrzeug befindlichen 4- und 3-jährigen Kinder blieben unverletzt. An den drei an dem Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.500 Euro.

Auf stehendes Fahrzeug aufgefahren und abgehauen – Polizei sucht Zeugen

Mannheim-Käfertal (ots) – Ein bislang unbekannter Autofahrer verursachte am Donnerstagabend im Stadtteil Käfertal einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Eine 31-jährige Frau war gegen 18.30 Uhr mit ihrem Dacia auf der Waldstraße in Richtung Sandhofen unterwegs. In Höhe der Straße “Abendröte” musste sie wegen eines am Fahrbahnrand einparkenden Fahrzeugs anhalten. Dies registrierte ein nachfolgender Autofahrer offenbar nicht und fuhr mit seinem Auto auf den Dacia auf. Anschließend setzte er einige Meter zurück und fuhr einfach davon. Die 31-Jährige folgte dem Flüchtigen noch einige Meter zu Fuß, konnte das Kennzeichen aber nicht mehr ablesen.

Die geschädigte beschrieb das unfallverursachende Fahrzeug als silbernen oder grauen, eckigen Kleinwagen, der im Bereich der Fahrzeugfront beschädigt wurde. Dabei soll sich die Motorhaube leicht nach oben gebogen haben.

Am Steuer soll eine männliche Person mit schmalem Gesicht und kurzen Haaren befunden haben.

Zeugen, die auf den Unfall aufmerksam geworden sind und sachdienlichen Hinweise zum
flüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Käfertal, Tel.: 0621/71849-0 zu melden.