Offenbach, Main-Kinzig: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Bereich Offenbach

Hoher Schaden bei Gebäudebrand – Neu-Isenburg

(aa) – Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr rückten am frühen Freitag zu einem Feuer in die Schleussnerstraße aus. Auf dem Areal brannte gegen 0.30 Uhr ein leerstehendes Haus, in dem offensichtlich Sperrmüll lagerte. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf einen angrenzenden bewohnten Gebäudekomplex verhindern. Personen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt.

Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Offenbach hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

Geparkte Autos wurden beschädigt – Dietzenbach

(aa) – Unbekannte haben von Mittwoch auf Donnerstag in der Konrad-Adenauer-Allee acht geparkte Fahrzeuge zerkratzt. Die Tatzeit liegt zwischen 19.30 und 13 Uhr. Der Schaden an den Autos wird auf 8.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06074 837-0.

Feuer in Garage – hochwertiges Auto niedergebrannt – Rödermark

(aa) – Ein hochwertiger Sportwagen wurde am frühen Freitag bei einem Garagenbrand in der Darmstädter Straße vollständig zerstört. Der Schaden wird auf 150.000 Euro geschätzt. Gegen 0.20 Uhr waren die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr ausgerückt.
Die Kripo Offenbach hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

Main-Kinzig-Kreis

Autofahrer fährt Frau an und flüchtet – Zeugensuche – Rodenbach

(as) – Nach einer Verkehrsunfallflucht in Rodenbach, bei dem eine 42 Jahre alte Frau leicht verletzt wurde, sucht die Polizei nun nach Zeugen. Die Frau lief am Montagmorgen gegen 10.40 Uhr die Gelnhäuser Straße entlang. Im Kreuzungsbereich zur Leipziger Straße wollte sie diese überqueren, als ein bislang unbekannter Autofahrer, der die Leipziger Straße in Richtung die Gelnhäuser Straße entlangfuhr die Frau erfasste.

Der Autofahrer hielt kurz an, fuhr jedoch wieder los, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen roten SUV gehandelt haben. Zeugen, die zum Verursacher und seinem Auto weitere Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrsunfallfluchtgruppe telefonisch unter der Rufnummer 06183 91155-0 in Verbindung zu setzen.

Mann randaliert und widersetzt sich der Festnahme – Nidderau/Ostheim

(as) – Weil sich ein Mann seiner Festnahme widersetzte, musste ein Diensthund eingesetzt werden. Donnerstagabend 01.10.2020 gegen 22 Uhr, waren Polizeibeamte zu einer Schlägerei in eine Kneipe in der Marköbeler Straße gerufen worden. Nachdem alle Maßnahmen, den mittlerweile auf dem Gehweg agierenden Mann zu beruhigen scheiterten, wurde ein Diensthund eingesetzt. Zumal der Verdächtige bei der zuvor gemeldeten Auseinandersetzung ein Messer gezeigt haben soll.

Der 42-Jährige wurde zu Boden zu gebracht, vorläufig festgenommen und anschließend zur Polizeistation Hanau gebracht. Gegen den 42-Jährigen aus Nidderau, der eine Blutprobe abgeben musste, wird nun unter anderem wegen Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Nach der ersten Befragung vor Ort, soll der Beschuldigte in der Gaststätte randaliert haben und deshalb vom Wirt der Räume verwiesen worden sein.

Schmuck entwendet – Gelnhausen

Die Alte Leipziger Straße, Höhe der 40er Hausnummern, war am Freitag 02.10.2020 in der Zeit von 13.35-13.45 Uhr, das Ziel von Einbrechern. Die bislang unbekannten Täter verschafften sich über die Wohnungstür Zugang zur Wohnung und entwendeten hieraus diverse Schmuckstücke.
Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen