Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Hemsbach, Rhein-Neckar-Kreis: Hund beißt Spaziergängerin in Wade – Wer kann Hinweise geben?

Hemsbach / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Montagabend wurde eine 74-Jährige auf
einem Feldweg an den Erlenwiesen von einem ihr unbekannten Hund in die Wade
gebissen. Der honigfarbene Mischling lief kurz nach 18:10 Uhr auf die
Spaziergängerin zu und biss diese ohne erfindlichen Grund ins Bein. In einigem
Abstand sollen dem kniehohen Hund mit angegrauter Schnauze zwei Frauen gefolgt
sein, die sich bei der Dame entschuldigten, dann aber den Weg unbeirrt
fortsetzten. Eine der Frauen war mit Krücken unterwegs. Die Bisswunde, welche
blutete, musste in einem Krankenhaus versorgt werden. Der Polizeiposten Hemsbach
hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach den beiden Frauen. Zeugen die
Hinweise zu diesen oder dem Hund geben können, werden gebeten, sich unter 06201
71207 an die Ermittler zu wenden.

Heddesheim: Motor eines DLRG-Bootes am Badesee entwendet; Zeugen gesucht

Heddesheim (ots) – Bislang unbekannte Täter entwendeten zwischen Montag, 16 Uhr
und Dienstag, 08 Uhr, von einem Boot der DLRG, das an einem Bootsanleger am
Baggersee festgemacht war, den Außenbordmotor im Wert von mehreren tausend Euro.

Der Außenborder der Marke Suzuki DF 30 ATL hat ein Gewicht von 70-80 Kilogramm
und muss von mindestens zwei Personen, möglicherwiese mit einem Fahrzeug ähnlich
eines Transporters und/oder einem Anhänger abtransportiert worden sein.

Hinweise nehmen der Polizeiposten Heddesheim, Tel.: 06203/41443 oder das
Polizeirevier Ladenburg, tel.: 06203/9305-0 entgegen.

Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis: Einbruch in Wohnhaus – Zeugen gesucht

Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Eingebrochen wurde am Montag zwischen 9:50
Uhr und 11:20 Uhr in ein Wohnhaus in der Königshütter Straße. Bislang unbekannte
Täter drangen durch ein Fenster in die Räumlichkeiten ein, durchsuchten mehrere
Zimmer und entwendeten hochwertigen Schmuck. Anschließend flüchteten Sie in
unbekannte Richtung. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt, der
Diebstahlschaden liegt bei mehreren Tausend Euro.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich beim
Polizeiposten Hemsbach, unter der Telefonnummer 06201-71207, oder beim
Polizeirevier Weinheim, unter der Telefonnummer 06201-10030, zu melden.

BAB5/St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis: Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen – 45.000EUR Sachschaden

BAB5/St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Montag kam es gegen 11 Uhr auf
der BAB5 zu einem Verkehrsunfall an dem insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt
waren. Alle am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren auf der linken Fahrspur der
BAB5 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Ausfahrt Kronau unterwegs, als
sie verkehrsbedingt abbremsen mussten. Ein 34-jähriger Audi-Fahrer erkannte die
Situation aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit zu spät und fuhr auf einen
Opel-Kleinbus auf. In Folge dessen wurde der Kleinbus auf zwei weitere Fahrzeuge
geschoben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Drei der vier Fahrzeuge
waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden
beläuft sich auf rund 45.000EUR.

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montag
zwischen 9:45 Uhr und 11:40 Uhr im Parkhaus in der Grabengasse. Ein bislang
unbekannter Autofahrer beschädigte den PKW eines 36-jährigern Mannes, der sein
Auto auf dem oberen Parkdeck abgestellt hatte, und fuhr anschließend einfach
davon, ohne seinen Feststellungspflichten nachzukommen. Der Sachschaden beträgt
rund 3.000EUR.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim
Polizeirevier Sinsheim, unter der Telefonnummer 07261-6900, zu melden.

Walldorf: Trickdiebstahl im Ortszentrum; Zeugen gesucht

Walldorf (ots) – Opfer eines Trickdiebstahls -Geldwechseltrick- wurde am
Dienstagvormittag inmitten von Walldorf eine 77-jährige Frau.

Sie wurde kurz nach 10 Uhr im Bereich Bahnhofstraße/Obere Grabenstraße, vor dem
Parkhaus „Am Astorgärtchen“ von einem bislang unbekannten Mann angesprochen, der
eine 1-Euromünze in zwei 50 Cent-Stücke gewechselt haben wollte.

Nachdem die 77-Jährige in ihrem Geldbeutel nachgesehen hatte und dem Mann nicht
weiterhelfen konnte, ging sie weiter in einen nahen Drogeriemarkt, wo sie kurze
Zeit später beim Bezahlen das Fehlen von mehreren Geldscheinen, insgesamt 170.-
Euro, bemerkte.

Offenbar hatte der Unbekannte die Frau derart abgelenkt, dass es ihm möglich
war, unbemerkt die Geldscheine aus deren Geldbeutel zu ziehen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 40-50 Jahre; vermutlich Osteuropäer;
dunkle, kurze, glatte Haare; Brille mit dunklem Gestell; helle Kleidung. Er
sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Da zur Tatzeit der Bereich um die Bahnhofstraße, die Obere Grabenstraße und die
Schulstraße bis hin zur „Drehscheibe“ sehr belebt ist, könnte der Täter anderen
Personen aufgefallen sein. Möglicherweise wurden sie ebenfalls von ihm
angesprochen.

Hinweise bitte an den Polizeiposten Walldorf, Tel.: 0622//8419990 oder an das
Polizeirevier Wiesloch, tel.: 06222/5709-0.

Wiesloch: Unfall mit Sachschaden

Wiesloch (ots) – Am Dienstagvormittag kam es an der Kreuzung Mozartstraße/Im
Ebenteich zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von mehreren tausend
Euro entstand.

Gegen 7.30 Uhr war ein 37-jähriger Fiat-Fahrer in Richtung Hasenäcker unterwegs,
als er die Vorfahrt einer 25-jährigen Hyundai-Fahrerin übersah, die von rechts
aus „Im Ebenteich“ die Mozartstraße kreuzte.

Hockenheim: Böse Überraschung auf dem Weg in den Urlaub; Wohnwagen während des Schlafs auf Rastanlage an A 6 aufgebrochen; Zeugen gesucht

Hockenheim (ots) – Während ein holländisches Ehepaar, das sich auf dem Weg in
den Urlaub befand, in ihrem Wohnwagen auf der Tank- und Rastanlage
Hockenheim-West schlief, brachen bislang unbekannte Täter am Dienstagmorgen,
zwischen 3-5 Uhr in ihren Wohnwagen ein.

Daraus entwendeten Sie eine Handtasche, ein I-Pad und eine Kamera sowie Bargeld.
Auch in die Hände der Täter fielen die Autoschlüssel, aus dem sie zusätzlich
noch ein Laptop, Bargeld und persönliche Papiere stahlen. Der Gesamtschaden
beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Ein Lkw-Fahrer hatte bei der Anzeigenaufnahme mitgeteilt, dass er zwei dunkel
gekleidete Männer flüchten sah.

Ob diese Tat im Zusammenhang mit dem Aufbruch eines Wohnmobils und zwei
versuchten Aufbrüchen am frühen Samstagmorgen des 19. September auf der Tank-
und Rastanlage Hardtwald-Ost steht (Pressebericht vom 21.09.), ist Gegenstand
weiterer Ermittlungen.

Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Walldorf, Tel.: 06227/35826-0.

Neckargemünd-Dilsberg: Unter Drogen und ohne Führerschein mit Roller unterwegs

Neckargemünd-Dilsberg (ots) – Am Montagabend, gegen 22 Uhr, wurde in der
Neuhofer Straße ein Rollerfahrer kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass er
offenbar unter Drogen stand. Ein erster Test bestätigte den Verdacht. Zudem
hatte er für das fahrerlaubnispflichtige Fahrzeug keine Fahrerlaubnis, sodass
zum Vorwurf des Fahrens unter Drogeneinfluss auch noch der des Fahrens ohne
Fahrerlaubnis hinzu kommt. Nach seiner Blutentnahme durfte der 29-Jährige die
Wache in Neckargemünd wieder verlassen.Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis: Unbekannter zerkratzt drei Autos Polizei sucht Zeugen.

Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Zwischen Freitag, 17 Uhr, und Samstag, 14
Uhr, kam es an der Kreuzung Weidenstraße/Adolf-Knecht-Straße zu
Sachbeschädigungen an drei Fahrzeugen. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte
drei am Fahrbahnrand geparkte Autos mittels einem unbekannten Gegenstand und
beschädigt diese jeweils an der Fahrerseite. Der Sachschaden ist zum jetzigen
Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim
Polizeirevier Eberbach, unter der Telefonnummer 06271-92100, zu melden. gegen 0.30 Uhr, sollte der Fahrer
eines VW kontrolliert werden, der einer Streife des Polizeireviers Wiesloch auf
der L 612 zwischen Horrenberg und Dielheim entgegenkam. Als der Autofahrer
plötzlich auf den Hohlweg am Ortsteil Unterhof abbog und mit hoher
Geschwindigkeit davonfahren wollte, fuhr die Streife hinterher. In Ortskern
hielt der Autofahrer schließlich an und versuchte zu Fuß, in den angrenzenden
Wald zu flüchten. Dort wurde er eingeholt und widerstandslos festgenommen. Grund
seiner Flucht: Fahren unter Alkoholeinwirkung. Ein erster Test ergab 1,2
Promille. Eine Blutprobe und seinen Führerschein musste der 21-Jährige daraufhin
abgeben.

Plankstadt: Aufbruch eines Wohnmobils; Zeugen gesucht

Plankstadt (ots) – Ob der bislang unbekannte Täter ein neuwertiges Wohnmobil der
Marke Fiat Malibu, das zwischen Sonntag, 16 Uhr und Montag, 9 Uhr, auf dem
Parkplatz am Festplatz abgestellt war, stehlen oder nach dem Aufbruch lediglich
nach lohnenswerter Beute durchsuchen wollte, ist Gegenstand der Ermittlungen.
Offenbar hantierte der Täter auch an den Kabelsträngen unterhalb des Lenkrades.
Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Auch der entstandene Schaden
lässt sich noch nicht beziffern. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwetzingen,
Tel.: 06202/288-0 entgegen.

Neckarbischofsheim/Rhein-Neckar-Kreis: Einbruch in Vereinsheim

Neckarbischofsheim (ots) – Am Freitag, den 25.09.2020, stellten Angehörige eines
Sportvereins im Ablassweg fest, dass sich bislang unbekannte Täter gewaltsam
Zutritt in das Vereinsheim verschafften und Sportzubehör im Wert von mehreren
hundert Euro entwendeten. Der oder die Täter montierten ein Gitter vor einem
Fenster ab und hebelten das dahinterliegende Fenster auf. Unter anderem wurde
ein Ballsack mit zehn Bällen entwendet. Zeugen, die im Umfeld der Sportanlage
verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 07261/690-0 beim Polizeirevier Sinsheim zu melden.

Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis: Unbekannter zerkratzt drei Autos – Polizei sucht Zeugen

Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Zwischen Freitag, 17 Uhr, und Samstag, 14
Uhr, kam es an der Kreuzung Weidenstraße/Adolf-Knecht-Straße zu
Sachbeschädigungen an drei Fahrzeugen. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte
drei am Fahrbahnrand geparkte Autos mittels einem unbekannten Gegenstand und
beschädigt diese jeweils an der Fahrerseite. Der Sachschaden ist zum jetzigen
Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim
Polizeirevier Eberbach, unter der Telefonnummer 06271-92100, zu melden.