Kreis Südliche Weinstraße: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Landkreis SÜW – 59 Autofahrer zu schnell unterwegs

Anlässlich der europaweiten Kampagne Roadpol Safety Days wurden durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Landau am Dienstag zwischen 7.30 und 14.30 Uhr Verkehrskontrollen im Kreis Südliche Weinstraße durchgeführt. Hierbei wurde eine der Hauptunfallursachen, überhöhte Geschwindigkeit, in den Fokus genommen. Die Kampagne hat heute begonnen und läuft noch bis zum 22.9.2020. Die Roadpol Safety Days haben das Ziel, die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle zu senken – und zwar auf Null. Insgesamt 59 Geschwindigkeitsverstöße ahndeten die Polizeibeamten bei den Kontrollen. Zwischen 7.30 und 9.15 Uhr wurde im Bereich der Landauer Straße in Billigheim eine Geschwindigkeitsüberwachung durchgeführt. Bei erlaubten 50 km/h waren 15 Fahrer zu schnell gewesen. Der „Spitzenreiter“ an dieser Örtlichkeit wurde mit 69 km/h gemessen. Gleich 25 Verstöße wurden in der Ortschaft Offenbach geahndet. Hier war der „Schnellste“ mit 71 km/h bei erlaubten 50 km/h unterwegs. Die Kontrolle erfolgte zwischen 10.30 und 12 Uhr. Den Tageshöchstwert erzielte ein Autofahrer in der Ortschaft Ilbesheim bei Landau. Er wurde mit 80 km/h bei erlaubten 50 km/h im Bereich der Landauer Straße festgestellt. Dem Fahrer droht nun ein Bußgeld in Höhe von 100 EUR sowie ein Punkt in Flensburg. Die Geschwindigkeitsüberwachung erfolgte zwischen 13.30 und 14.30 Uhr, hier waren insgesamt 19 Fahrer zu schnell gewesen.

Mit gestohlenem Fahrrad gestürzt

Steinfeld (ots)

Auf dem Radweg entlang der L 546, wurde auf Höhe der Einmündung Richtung Niederotterbach, am 15.09.2020, gegen 22:15 Uhr, ein möglichweise gestürzter Radfahrer gemeldet. Der Mann war zuvor vom Bahnhof Schaidt gekommen. Bei der Überprüfung des 33-jährigen Mannes stellten die Beamten eine deutliche Alkoholisierung fest. Der Alkoholtest ergab fast 2,8 Promille. Das benutzte Fahrrad wurde 2018 gestohlen gemeldet. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und das Fahrrad bei der Polizei verwahrt. Gegen den 33-Jährigen wird wegen des gestohlenen Fahrrades und Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

Edenkoben – Verlorene Frucht verwandelt Fahrbahn in Rutschbahn

Ein unbekannter Winzer hat gestern (15.02.2020, 16 Uhr) zwischen Edenkoben und Venningen im Bereich des Verkehrskreisels seine Fruchtladung verloren und die Fahrbahn so in eine Rutschbahn verwandelt. Bis zum Eintreffen der Straßenmeisterei musste die Gefahrenstelle abgesichert werden. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Edenkoben unter der Rufnummer 06323 9550 entgegen. Verlorene Fruchtladung birgt eine große Gefahr für die Verkehrsteilnehmer. Dabei steigt die Rutschgefahr – einspurige Fahrzeuge fahren wie auf Glatteis. Jeder Fahrzeugführer muss seine Geschwindigkeit jederzeit den gegebenen Straßenverhältnissen anpassen.