Osthessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Verkehrsunfall durch abkommen von der Fahrbahn

Schotten – Am 28. Juli gegen 19:45 Uhr befuhr ein 51-jähriger Motorradfahrer mit seinem Motorrad, Suzuki SV 650 die Kreisstraße von der Bundesstraße kommend in Richtung Burkhards. Im Bereich einer Rechtskurve verlor der 51-jährige die Kontrolle über seine Maschine, kam nach links von der Fahrbahn ab und stürzte. Bei dem Sturz verletzte er sich leicht. Am Motorrad entstand Sachschaden von 1.000 EUR.

Am 28. Juli gegen 16:00 Uhr befuhr ein 73-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem silberfarbenen Audi die Bundesstraße von Rainrod nach Schotten. Kurz nach der Abfahrt zum Niddastausee verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte ein Verkehrszeichen (Verkehrstafel / Vorwegweiser. Bei dem Unfall blieb der 73-jährige unverletzt. Es entstand Sachschaden von 7.000 EUR,

Wildunfall

Heringen – Am Mittwoch, 29.07.2020, 21:40 Uhr, befuhr eine 26 jährige Fahrerin eines Opel Corsa aus Dermbach die L 3172 aus Richtung Lengers kommend in Richtung Harnrode. Plötzlich querte ein Reh die Fahrbahn, trotz eingeleiteter Bremsung konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden. Das Reh wurde in den Graben geschleudert und verendete dort. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 5.000 Euro.

Verkehrsunfallflucht

Am Mittwoch, 29.07.2020, gegen 14:30 Uhr, parkte eine 35 jährige Fahrerin eines Daimler Chrysler aus Bad Hersfeld am Fahrbahnrand der Homberger Straße. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte beim Vorbeifahren den linken Außenspiegel und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Laut Angaben eines Zeugen soll es sich um einen schwarzen BMW 318i gehandelt haben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld, Tel. 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Verkehrsunfall

Am Mittwoch, 29.07.2020, gegen 11:30 Uhr, befuhr ein 83 jähriger Fahrer eines Daimler Benz aus Bad Hersfeld die Berliner Straße aus Richtung Höchster Damm kommend in Richtung Stadtmitte. Ein 59 jähriger Fahrer eines Skoda Fabia aus Bad Hersfeld befuhr die Abfahrt B 62 aus Richtung Lomo-Kreuzung kommend in Richtung Berliner Straße. Im Einmündungsbereich auf die Berliner Straße missachtete er die Vorfahrt und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 5.000 Euro.

Fahrerflucht mit Traktor

Wildeck – Am 29.07.20 gegen 14.31 h fuhr ein 26- jähriger Wildecker mir seinem Traktor mit Anhänger auf der Eisenacher Str. Richtung Gerstungen. Hierbei streifte er einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Sprinter und beschädigte ihn am Außenspiegel. Nach Zeugenangaben hat er auch eventuell einen geparkten schwarzen Golf gestreift, der aber von der eingesetzten Streife nicht mehr vor Ort festgestellt werden konnte. Der Wildecker setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Er konnte durch das vom Zeugen abgelesene Kennzeichen ermittelt werden. Die Sachschadenshöhe liegt bei ca. 300 EUR.

Nach Bränden in Fulda und Petersberg: Keine Anhaltspunkte auf vorsätzliche Brandstiftung in Steinau – Branduntersuchungen in Fulda beginnen nächste Woche

Fulda / Petersberg – Am Montagabend (27.07.) kam es in der Fuldaer Christian-Wirth-Straße und in der Hauptstraße in Petersberg-Steinau zu einem Großbrand. Wir berichteten.

Die Brandursachenermittler der Fuldaer Kriminalpolizei haben in Steinau zwischenzeitlich ihre Untersuchungen am Brandobjekt abgeschlossen. Im Ergebnis haben die bisherigen polizeilichen Untersuchungen und Ermittlungen keine Anhaltspunkte auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergeben. Wahrscheinlich ist das Feuer in Folge eines technischen Defekts an der dortigen Hackschnitzelanlage ausgebrochen.

In Fulda ist die genaue Brandursache weiterhin unklar. Da das Gebäude stark einsturzgefährdet ist, konnte eine Begehung der Brandstelle bislang noch nicht erfolgen. Voraussichtlich am kommenden Montag (03.08.) werden die Experten der Fuldaer Kriminalpolizei – mit Unterstützung von Brandursachenermittlern des Hessischen Landeskriminalamtes – mit ihren Untersuchungen vor Ort beginnen. Das Brandobjekt bleibt bis auf Weiteres beschlagnahmt.

Scheibe an Nissan Micra beschädigt

Fulda – Am Mittwoch (29.07.), zwischen 11 und 16 Uhr, brachten Unbekannte die Glasscheibe der Beifahrertür eines schwarzen Nissan Micra zu Bruch. Das Fahrzeug stand auf dem Parkplatz einer Kleingartenanlage in der Olympiastraße. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde aus dem Inneren nichts entwendet. Der Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Schwarzes Pedelec gestohlen

Eichenzell – Im Ortsteil Lütter entwendeten Unbekannte vom Gelände eines Getränkebetriebs in der Rhönstraße am Mittwoch (29.07.), zwischen 5:30 und 14 Uhr, ein schwarzes Pedelec „Atlanta / 2.5 Wave“ im Wert von rund 2.500 Euro. Das Fahrrad stand im Bereich des Haupteingangs zur Firmenzentrale und war mit einem Schloss gesichert.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Motorrad prallt gegen Leitplanke: Zwei Schwerverletzte

Mücke – Am Mittwochabend (29.07.), gegen 20:25 Uhr, kam es auf der L 3325 zwischen Nieder-Ohmen und Bernsfeld zu einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten.

Der 39-jährige Fahrer einer roten Honda CBF befuhr gemeinsam mit einem 36-jährigen Soziusfahrer die L 3325 in Fahrtrichtung Bernsfeld. Nach derzeitigem Kenntnisstand kam der Mann mit seinem Motorrad im Bereich einer leichten Linkskurve – in Höhe des Wohngebietes Windhain – aus bislang unbekannter Ursache nach rechts auf die Bankette, geriet ins Schleudern und prallte gegen eine dortige Leitplanke. Dabei wurde der 39-jährige Fahrer aus Mücke und der 36-jährige Soziusfahrer aus Buxtehude schwer verletzt. Sie wurden mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

Der Sachschaden beträgt rund 2.100 Euro.

Geld und Briefmarken gestohlen

Antrifttal – In der Nacht zu Mittwoch (29.07.) drangen Unbekannte gewaltsam über eine Zugangstür in die Räumlichkeiten der Gemeindeverwaltung im Ruhlkirchener Weiherweg ein. Im Inneren verschafften sich die Täter Zutritt zu weiteren Räumen und entwendeten aus einem Werttresor Bargeld und Briefmarken in Höhe von mehreren hundert Euro. Der verursachte Schaden beträgt rund 5.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter Telefon 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Dachstuhlbrand in Haarhausen: Keine Anhaltspunkte auf Brandstiftung

Homberg/Ohm – Im Ortsteil Haarhausen kam es am Mittwochabend (29.07.). gegen 20:50 Uhr, auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Bachstraße zu einem Brandausbruch in einer Scheune. Die alarmierte Feuerwehr hatte das Feuer jedoch schnell unter Kontrolle und konnte eine größere Ausbreitung verhindern. Nach derzeitigem Kenntnisstand brach das Feuer auf dem Dachboden im Bereich einer dortigen Kornförderanlage aus. Anhaltspunkte auf eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich bei den polizeilichen Ermittlungen nicht ergeben.

Nach ersten vorläufigen Schätzungen entstand Sachschaden von rund 35.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Dachstuhlbrand

Homberg (Ohm) – Der Leitstelle des PP Osthessen wird am heutigen Abend (20:50 Uhr) ein Dachstuhlbrand gemeldet. Als Brandort wurde die Ortschaft Homberg (Ohm), OT Haarhausen, Bachstraße, mitgeteilt. Einzelheiten über das Brandgeschehen sind derzeit nicht bekannt. Örtliche Feuerwehren wurden alarmiert.

Unfall mit Motorrad

Mücke – Der Leitstelle des PP Osthessen wird am heutigen Abend (20:24 Uhr) ein Verkehrsunfall mit einem Krad gemeldet. Als Unfallörtlichkeit wurde die L 3325, zwischen Nieder-Ohmen u. Bernsfeld mitgeteilt. Einzelheiten über beteiligte Fahrzeuge, verletzte Personen und Unfallhergang sind derzeit nicht bekannt. Rettungskräfte wurden alarmiert.

5 Verletzte bei Unfall auf der A 66

Neuhof – Fünf Verletzte und ca. 30.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls auf der A 66, Höhe Neuhof-Nord, vom Mittwochnachmittag. Gegen 15:00 Uhr befuhr ein 70-jähriger Lkw-Fahrer aus Mömbris die A 66 in diesem Bereich und wollte einen vor ihm fahrenden Lkw überholen. In der Folge kam es auf dem linken Fahrstreifen zu einer Kollision mit einem nachfolgenden Pkw, besetzt mit einer 4-köpfigen Familie aus dem Raum Mainz. Der 70-jährige Lkw-Fahrer sowie der 43-jährige Fahrer, die 43-jährige Beifahrerin und deren 11 und 8 Jahre alten Kinder auf den Rücksitzen des Pkw kamen mit vermutlich nicht so schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser in Fulda und Schlüchtern. Im Einsatz waren 5 Rettungs- und ein Notarztwagen sowie die Feuerwehr Neuhof. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste der rechte Fahrstreifen zeitweise gesperrt werden, es kam zu leichten Behinderungen. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen.

Lobend erwähnt wird von der Polizei die vorbildlich gebildete Rettungsgasse, so dass die Rettungskärfte zügig zur Einsatzstelle gelangen konnten.

Polizei warnt vor „falschen“ Gewinnversprechen: Aktuell Anrufe im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Hersfeld-Rotenburg – Polizei warnt vor „falschen“ Gewinnversprechen: Vermehrt Anrufe im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Hersfeld-Rotenburg – Das Telefon klingelt, eine Stimme erklingt: „Sie haben bei einem Gewinnspiel gewonnen.“ Um dieses Geld zu bekommen, soll eine Geldübergabe stattfinden – mit einem Notar, einem Geldboten und Guthabenkarten von Google oder Amazon im Wert von mehreren Hundert Euro, die der oder die Gewinnerin vorher kaufen soll. Zu derartigen Anrufen kommt es aktuell vermehrt im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Nach derzeitigem Kenntnisstand hatten die unbekannten Betrüger bislang jedoch noch keinen Erfolg mit ihrer Masche.

In diesem Zusammenhang rät Ihre Polizei:

  • Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einem Gewinnspiel
    teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewinnen!
  • Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn
    einzufordern!
  • Lassen Sie sich nicht in ein Gespräch verwickeln: Notieren Sie
    sich die Rufnummer des Anrufers und legen den Hörer auf!

Weitere Informationen und Tipps, wie Sie sich vor Betrügern schützen können, finden Sie unter www.senioren-sind-auf-zack.de oder www.polizei-beratung.de