Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei Funkstreifenwagen Baden-Württemberg BW (Foto: Holger Knecht)

Sinsheim: Die Polizei bittet um Mithilfe – 28-jährige Frau vermisst

Sinsheim (ots) – Die 28-jährige Mirisa A. wird seit Freitag 29.05.2020 gegen 19:30 Uhr vermisst. Es ist bekannt dass sich die Vermisste nach ihrer Arbeit in Sinsheim, auf dem Parkplatz der Firma Rewe in der Muthstraße aufgehalten hat. Dort hat sie auch ihr Auto abgestellt. Von hier ab verliert sich ihre Spur.

Der gegenwärtige Aufenthaltsort der Vermissten ist nicht bekannt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die 28-Jährige in einer hilflosen Lage befindet, da dieses Verhalten ungewöhnlich für sie ist.

Personenbeschreibung:
  • ca. 160 cm groß, schlanke Figur, südländisches Aussehen, schwarzes, lockiges schulterlanges Haar, links am Kinn eine auffallende OP-Narbe. Möglicherweise trug sie zum Zeitpunkt des Verschwindens eine blaue Jeansjacke mit schwarzen Lederemblemen, weiße Adidas-Sneaker und eine schwarze Handtasche.

Das Fachdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Fahndung nach der Vermissten übernommen. Eine Überprüfung aller bekannten Hinwendungsorte der Vermissten sowie eine eingeleitete Sofortfahndung verliefen leider ohne Erfolg und führten nicht zu deren Auffinden.

Hinweise zum Aufenthaltsort der Marisa A. werden bei der Kriminalpolizei Heidelberg unter der Rufnummer 0621/174-4444, über den Polizeinotruf 110, oder jede andere Polizeidienststelle entgegengenommen.

Leimen: Brand von zwei Altkleidercontainer

(ots) – Am Samstagabend 30.05.2020 gegen 23.30 Uhr wurde durch einen Zeugen ein Containerbrand auf dem Parkplatz der Geschwister-Scholl-Schule in Leimen gemeldet. Vor Ort konnte eine starke Rauchentwicklung ausgehend von zwei Altkleidercontainern des DRK festgestellt werden.

Durch die Freiwillige Feuerwehr Leimen mussten beide Container zunächst aufgeflext werden, bevor der Brand letztlich gelöscht werden konnte. Die sich noch darin befindliche Kleidung wurde herausgezogen und großflächig verteilt, um ein weiteres Brandgeschehen auszuschließen. Der entstandene Sachschaden lässt sich noch nicht genau beziffern.

Zur Brandursache ist derzeit noch nichts bekannt. Das Polizeirevier Wiesloch hat die Ermittlungen hinsichtlich einer Sachbeschädigung durch Brandlegung aufgenommen und wird den Fall zur weiteren Bearbeitung an den Polizeiposten in Leimen weiterleiten.

Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06222 / 57090 mit dem Polizeirevier Wiesloch in Verbindung zu setzen.

Wiesloch: Unfall mit Pkw – Rollerfahrer verletzt

(ots) – Am Samstagmittag 30.05.2020 gegen 12.00 Uhr kam es in Wiesloch an der Kreuzung Alte Heerstraße/Breslauer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Roller.

Die 56-jährige Fahrzeugführerin einer Mercedes-Benz C-Klasse befuhr die Alte Heerstraße in nördliche Richtung. An der Kreuzung zur Breslauer Straße wollte sie nach links abbiegen. Hierbei missachtete sie den Vorrang eines ihr entgegenkommenden Rollerfahrers. Dieser erkannte die Situation frühzeitig, leitete seinerseits eine Vollbremsung ein und konnte einen Zusammenstoß verhindern.

Leider verlor der 65-Jährige hierdurch die Kontrolle über seinen Roller und kam zu Sturz. Er erlitt diverse Hautabschürfungen sowie Prellungen und wurde zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Am Roller entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

Edingen-Neckarhausen: Gebäudebrand ohne Verletzte

Edingen-Neckarhausen (ots) – Am frühen Samstagmorgen 30.05.2020 meldeten Passanten gegen 02:00 Uhr über den Notruf, dass ein Einfamilienhaus in der Bahnhofstraße in Vollbrand stehe. Durch die Freiwillige Feuerwehr Edingen-Neckarhausen konnten Flammen auf dem Dach festgestellt und zügig gelöscht werden, allerdings gab es zahlreiche Glutnester, welche umfangreiche Nachlöscharbeiten nach sich zogen. Die Bewohnerin des Hauses blieb unverletzt.

Eine genaue Brandursache konnte bislang nicht ermittelt werden. Auf dem Wohnhausdach befanden sich trockene Nadeln und Laub von danebenstehenden Bäumen, welche in Brand gerieten. Dies erweckte bei den Passanten den Eindruck eines Dachstuhlbrandes.

Das Haus ist aufgrund des eingedrungenen Löschwassers unbewohnbar. Es entstand ein Gebäudeschaden von geschätzten 20.000 Euro.

Die Feuerwehr war mit 6 Fahrzeugen im Einsatz. Zudem befanden sich ein Rettungswagen der Johanniter und zwei Streifenwagen der Polizei am Brandort. Die Ermittlungen der genauen Brandursache werden durch das Polizeirevier Ladenburg geführt.

Weinheim: Bei Einbruch in Kindergarten geringe Bargeldsumme erbeutet – Zeugen gesucht

Weinheim (ots) – Bei einem Einbruch in einen städtischen Kindergarten im Langmaasweg in der Nacht von Donnerstag auf Freitag 29.05.2020 wurde eine geringe Bargeldsumme entwendet, die Höhe des angerichteten Sachschadens steht bislang noch nicht fest.

Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der Täter ein Fenster aufgehebelt und war in das Gebäude eingestiegen. Im Kindergarten wurden mehrere abgeschlossene Türen zu Lagerräumen und zu einem Büro aufgebrochen. In dem Büro wurden sämtliche Schränke und Schubladen geöffnet und durchsucht. Zeugen, die im genannten Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon 06201/10030 beim Polizeirevier Weinheim zu melden.