Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Schriftzug © on Pixabay
Symbolbild, Polizei © on Pixabay

Mercedes prallt gegen Baum, Steinbach, Eschborner Straße, 24.05.2020, gg. 18.45 Uhr

(pa)Am frühen Sonntagabend kam es am Ortseingang von Steinbach zu einem Verkehrsunfall, der neben einer vorübergehenden Straßensperrung für den Unfallfahrer auch einen Krankenhausaufenthalt sowie eine Strafanzeige zur Folge hatte. Ein 29 Jahre alter Mercedes-Fahrer befuhr die Eschborner Straße gegen 18.45 Uhr aus Richtung Eschborn kommend ortseinwärts. Aus bislang unbekannten Gründen verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Mercedes fuhr auf eine Verkehrsinsel und dort gegen einen Baum, der in der Folge auf die Straße kippte. Bei der Unfallaufnahme zeigte der 29-Jährige Anzeichen von Drogen- und Alkoholkonsum. Ein Atemalkoholtest schlug an. Da der Mercedes-Fahrer sich bei dem Aufprall leicht verletzt hatte, brachte ihn ein Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Dort erfolgte auch eine Blutentnahme zur Feststellung seines Blutalkoholwertes und Prüfung auf einen möglichen Betäubungsmitteleinfluss. Der Wagen des 29-Jährigen musste mit Totalschaden von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Sperrung der Eschborner Straße konnte nach etwa einer Stunde wieder aufgehoben werden.

Jugendliche beschädigen Parkbank, Bad Homburg v. d. Höhe, Dornholzhausen, Landgraf-Friedrich-Straße, 23.05.2020, gg. 20.00 Uhr

(pa)Am Samstagabend wurden in Dornholzhausen, nach einer Sachbeschädigung an einer Parkbank, zwei Jugendliche festgenommen. Ein Zeuge meldete gegen 20.00 Uhr, dass eine fünfköpfige Gruppe von Jugendlichen in der Landgraf-Friedrich-Straße eine Parkbank aus der Verankerung gerissen hatte und dabei war, diese zum Bolzplatz zu tragen. Beim Eintreffen der Polizei ergriffen die Jugendlichen die Flucht. Es gelang den Beamten, zwei der Jungs im Alter von 16 und 17 Jahren festzunehmen. Eine entsprechende Strafanzeige wurde gefertigt. Der Schaden, den die Gruppe an der Bank verursachte, wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Brand von Altpapiercontainern Friedrichsdorf, Dr.-Friedrich-Neiß-Straße, 23.05.2020, gg. 13:00 Uhr

(pa)Am Samstagmittag kam es in Friedrichsdorf zu einem Brand zweier Altpapiercontainer. Eine Zeugin meldete kurz nach 13.00 Uhr das Feuer auf einem Stellplatz von Altpapier- und Glascontainern in der Dr.-Friedrich-Neiß-Straße. Der Inhalt eines der Altpapiercontainer war in Brand geraten. Das Feuer griff zudem auf einen weiteren Container in unmittelbarer Nähe über. Die Freiwillige Feuerwehr löschte den Brand und verhinderte somit ein mögliches Übergreifen auf den angrenzenden Wald. Zur Brandursache ermittelt die Bad Homburger Kriminalpolizei. Eine vorsätzliche Brandstiftung wie auch ein fahrlässiges Entzünden ist derzeit nicht auszuschließen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

Intensive Motorradkontrollen am Brückentagswochenende, Hochtaunuskreis (Feldberggebiet / Weiltal) / Rheingau-Taunus-Kreis (Wispertal / Aaartal), 21.05.2020 bis 24.05.2020

(pa)Das Polizeipräsidium Westhessen führte am vergangenen Brückentagswochenende wieder verstärkt Verkehrskontrollen mit dem Fokus auf Motorräder durch. Wie bereits in den vergangenen Wochen wurden auf beliebten Motorradstrecken im Hochtaunuskreis und Rheingau-Taunus-Kreis gezielt Bikerinnen und Biker angehalten und kontrolliert. Dazu kamen Geschwindigkeitskontrollen – unter anderem per zivilem Video-Streifenmotorrad. Die Bilanz: Über 200 Fahrzeuge und deren Fahrerinnen und Fahrer wurden kontrolliert, zahlreiche Verstöße – schwerpunktmäßig aufgrund technischer Änderungen und Mängel – festgestellt. In insgesamt 19 Fällen führten die gemachten Feststellungen zur Stilllegung der Motorräder – häufig aufgrund unerlaubter technischer Veränderungen der Abgasanlagen, mit denen ein Erlöschen der Betriebserlaubnis einhergeht. Ein Frankfurter Motorradfahrer hatte dabei am Donnerstag im Wispertal noch Glück. Seine deutlich zu laute Maschine durfte er zwar nicht weiter fahren, jedoch war er in einer Gruppe von Bikern unterwegs, die ihn und seinen Sohn als Sozius mitnehmen konnten. Anders verhielt es sich im Falle einer Bikergruppe aus NRW, die am Sonntag – ebenfalls im Wispertal – kontrolliert wurde. Gleich drei der Maschinen wurden aufgrund ihrer Lautstärke vor Ort stillgelegt. Die übrigen 6 der 9 Motorräder verfügten jedoch lediglich über Einzelsitze. Desweiteren trugen drei der kontrollierten Biker keinen geeigneten Motorradhelm. Am Feldberg stellten die Beamten am Donnerstag im Bereich der sogenannten „Applauskurve“ einen „Actionfotografen“ fest, der die Verkehrsteilnehmer bei der Fahrt durch die Kurve fotografierte und durch große Transparente zum Lächeln während der Kurvenfahrt aufforderte. Da hiermit nicht nur eine erhebliche Ablenkung im Kurvenbereich einherging, sondern – gerade die Motorradfahrer – sogar noch zu einer schnellen Fahrt in tiefer Schräglage animiert wurden, erteilten die Polizeibeamten dem Mann einen Platzverweis für das Feldberggebiet. Im Weiltal, in dem zur Unterstützung der Kontrollen auch die Bereitschaftspolizei im Einsatz war, kam es am Freitag noch zu einer unerwarteten Festnahme. In Rod an der Weil stellten die Beamten einen flüchtigen Ladendieb. Der alkoholisierte 36-Jährige aus dem Wetterauskreis hatte gerade in einem Supermarkt zwei Flaschen Whiskey gestohlen, als er auf seiner Flucht in Richtung Kreisverkehr der Polizei in die Hände lief. Insgesamt konnten die polizeilichen Maßnahmen zur Verkehrssicherheit auf den Motorradstrecken – trotz teilweise durchwachsenen Wetters – als sehr erfolgreich bilanziert werden. Erfreulich war, dass über das Wochenende lediglich eine verhältnismäßig geringe Zahl an Geschwindigkeitsverstößen festgestellt wurde und auch typisches „Raserklientel“ eher weniger anzutreffen war. Positiv waren auch die Rückmeldungen von Anwohnern, die die Einsatzkräfte zum Teil direkt vor Ort ansprachen. Insbesondere die Geräuschpegelmessungen und die Stilllegungen zu lauter Maschinen fanden in der Anwohnerschaft Zuspruch. Auch in den kommenden Wochen und Monaten werden – nicht nur an den Wochenenden – weitere Kontrollmaßnahmen durchgeführt, um die Verkehrssicherheit zu steigern und auch die Lärmemissionen auf das erlaubte Maß zu reduzieren.

Die News vom 22.05 bis 24.05

Polizeistation Bad Homburg

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Gemarkung Oberursel, Landesstraße 3024 „Hochtaunusstraße“ Sonntag, 24.05.2020, 11:30 Uhr

Zur o.g. Zeit kam es auf der Landesstraße 3024, in Höhe des dortigen Parkplatzes „Teufelsquartier“ zu einem schweren Verkehrsunfall.

Eine 39-jährige Frankfurterin befuhr mit ihrem Fahrrad die Straße in abschüssiger Richtung. Ein 42-jähriger Frankfurter fuhr zeitgleich mit seinem Ford Focus die Landstraße in entgegengesetzter Richtung. Im weiteren Verlauf wollte der 39-Jährige nach links in eine Parkbucht einfahren. Er übersah die herannahende Fahrradfahrerin, welche auch nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, so dass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. In Folge des Zusammenstoßes und des Sturzes verletzte sich die Fahrradfahrerin schwer und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 6000 Euro.

Ein Sachverständiger war ebenfalls vor Ort. Die Landstraße war für die Dauer von ca. 2 Stunden vollgesperrt.

Straftaten:

Diebstahl von Baumaschine

Friedrichsdorf, Petterweiler Holzweg Samstag, 23.05.2020, 01:50 Uhr

(SW) Am frühen Samstagmorgen wurde eine Baumaschine von einer Baustelle entwendet. Zwei Personen befuhren zunächst mit einem blauen Opel Vivaro das Gelände einer Baustelle. Auf der Baustelle luden sie dann eine dort befindliche Baumaschine in das Fahrzeug, obwohl sie von einem Zeugen vor Ort angesprochen wurden. Anschließend flüchteten in unbekannte Richtung. Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: – männliche Personen – osteuropäisches Erscheinungsbild – kurze Haare – dunkle Bekleidung

Der Wert der Baumaschine steht noch nicht fest. Zeugen der Tat werden gebeten sich mit der Polizei Bad Homburg unter 06172/ 120-0 oder kvd.bad.homburg.ppwh@polizei.hessen.de in Verbindung zu setzen.

Diebstahl von Fahrradteilen

Bad Homburg, Louisenstraße Donnerstag, 21.05.2020, 17:00 Uhr – Freitag, 22.05.2020, 09:40 Uhr

(SW) Zwischen Donnerstag und Freitag entwendete ein bislang unbekannter Täter Teile eines hochwertigen Fahrrades (Pedelec) aus einer Tiefgarage in der Louisenstraße. Die unbekannte Person montierte den Fahrradsattel, die Griffe und das Display des schwarzen Pedelecs ab. Anschließend flüchtete die Person in unbekannte Richtung. An dem Fahrrad entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Zeugen der Tat werden gebeten sich mit der Polizei Bad Homburg unter 06172/ 120-0 oder kvd.bad.homburg.ppwh@polizei.hessen.de in Verbindung zu setzen.

Falsche Handwerker

Bad Homburg, Buchhölzer Weg Freitag, 22.05.2020, 15:00 Uhr bis 15:45 Uhr

(SW) Am Freitagnachmittag klingelten zwei männliche Personen bei einem 79-jährigen Bad Homburger und gaben sich als Handwerker aus. Unter dem Vorwand eine Steckdose überprüfen zu müssen, betraten sie das Haus des Bad Homburgers. Nachdem sie sich im Haus umgeschaut hatten, forderten sie eine Bezahlung von dem Geschädigten und verließen das Haus in unbekannte Richtung. Die Personen, welche sich als Handwerker ausgaben, wurden wie folgt beschrieben: Person 1:

  • männlich
  • ca. 20 bis 25 Jahre alt
  • schlanke Statur
  • ca. 1.75 m groß
  • kurze Haare
  • kein Bart
  • südländisches Erscheinungsbild
  • blaue Jeans
  • grüne Handschuhe

Person 2:

  • männlich
  • ca. 20-25 Jahre alt
  • kräftige Statur
  • ca. 1.80 m groß
  • schwarze Jeans, grünes T-Shirt
  • kein Bart
  • südländisches Erscheinungsbild
  • schwarze Handschuhe

Zeugen der Tat werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Bad Homburg unter 06172/ 120-0 oder kvd.bad.homburg.ppwh@polizei.hessen.de in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfälle: Verkehrsunfallflucht Sachschaden

Friedrichdorf, Ostpreußenstraße 12 Mittwoch, 20.05.2020, 18:30 Uhr – Freitag, 22.05.2020, 12:00 Uhr

(LQ)Ein ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand der Ostpreußenstraße geparkter, Silber farbener Kleinwagen der Marke Mazda wurde beschädigt. Der Verursacher stieß vermutlich beim Ein-/Ausparken gegen dessen vorderen, linken Kotflügel und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Sachschaden: ca. 2.000 EUR

Verkehrsunfallflucht Sachschaden

Friedrichdorf, Seulberger Straße Freitag, 22.05.2020, 20:00 Uhr – Samstag, 23.05.2020, 09:00 Uhr

(LQ)Ein ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Seulberger Straße geparkter, schwarzer Porsche SUV wurde beschädigt. Der Verursacher stieß vermutlich bei einem Rangiermanöver gegen dessen Front und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Sachschaden: ca. 1.000EUR

Verkehrsunfall Trunkenheit

Bad Homburg, Schwedenpfad/Paul-Ehrlich-Weg. Samstag, 23.05.2020, 19:24 Uhr

(LQ)Eine 71-jährge Frau aus Bad Homburg, befuhr mit ihrem PKW den Schwedenpfad in Richtung Paul-Ehrlich-Weg. Kurz vor dem Kreuzungsbereich kam die Frau nach rechts von der Fahrbahn ab, streife und beschädigte ein Straßenschild sowie ihren PKW. Die Frau stand unter Alkoholeinfluss. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Sachschaden: ca. 700 EUR

Polizeistation Oberursel

Es kam zu keinen presserelevanten Sachverhalten oder Verkehrsunfällen.

Polizeistation Königstein

Straftaten:

Sachbeschädigung an PKW

Kronberg-Oberhöchstadt, Ulmenweg Dienstag, 19.05.2020, 18:00 Uhr – Freitag, 22.05.2020, 16:00 Uhr

Ein unbekannter Täter zerkratzte den hinteren Kotflügel und den Kofferraumdeckel an einem ordnungsgemäß geparkten roten VW. Es entstand Sachschaden. Sachschaden: ca. 2500 Euro Zeugen werden gesucht. Sachdienliche Hinweise bitte der Polizeistation Königstein unter 06174/9266-0 melden.

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Kronberg, Westerbachcenter Freitag, 22.05.2020, 13:10 Uhr

Ein 88-jähriger PKW-Fahrer beschädigte beim Vorwärtseinparken einen ordnungsgemäß geparkten PKW auf dem Parkplatz des dortigen Supermarktes. Es entstand Sachschaden.

Sachschaden: ca. 2000 Euro

Verkehrsunfall mit Sachschaden unter Alkoholeinfluss

Glashütten, Zum Talblick Freitag, 22.05.2020, gegen 22:45 Uhr

Eine 18-jährige PKW-Fahrerin befuhr die Straße Zum Talblick in Glashütten in aufsteigende Richtung.

In einer Linkskurve verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr gegen eine Gartenmauer. Es entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme fiel bei der Fahrerin Alkoholgeruch auf, sodass eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Sachschaden: ca. 1500 Euro

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Königstein, L 3025, zw. B 8 und Feldberg, außerorts Sonntag, 24.05.2020, 00:54 Uhr

Ein 26-jähriger Motorradfahrer befuhr die L 3025 von der B 8 in Richtung Feldberg. Ein 35-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Strecke in entgegengesetzter Richtung. In einer Kurve geriet der Motorradfahrer auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden PKW. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen, verletzt wurde niemand. Sachschaden: ca. 2500 Euro

Polizeistation Usingen:

Straftaten: Es kam zu keinen presserelevanten Sachverhalten.

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfallflucht

Wehrheim, Limesstraße Samstag, 16.05.2020, 11:30 Uhr

Der namentlich nicht bekannte Verursacher befuhr mutmaßlich die Limesstraße aus Richtung Köpperner Straße kommend, in Richtung Saalburgsiedlung. Hierbei touchierte er einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten LKW. Bei dem Zusammenstoß wurde der Außenspiegel des weißen LKW beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200EUR.

Die Polizeistation Usingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich dort unter der Telefonnummer 06081-9208-0 zu melden.