Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Streifenwagen mehrere
Symbolbild, Polizei, Streifenwagen mehrere

Unfall mit Straßenbahn – Wer hat was gesehen?

Am Freitag, 22.05.2020, kam es um 14:45 Uhr, in der Hohenzollernstraße in Höhe der Heinrich-Ries-Halle zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Audi.

Die Beteiligten schildern den Hergang unterschiedlich, so dass die Polizei Zeugen zur Klärung des Sachverhaltes sucht.

An dem Audi und der Straßenbahn entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Verletzte gab es nicht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es bis 15:30 Uhr zum Rückstau im Straßenbahnverkehr.

Wer hat den Unfall beobachtet? Bitte melden Sie sich bei der Polizeiwacher Oggersheim unter 0621 963-2403 oder per Mail pwoggersheim@polizei.rlp.de.

Streitigkeiten in der Straßenbahn

Am Freitag, 22.05.2020, gegen 13:25 Uhr, geriet in der Straßenbahn der Linie 9 kurz vor der Haltestelle Rathaus-Center ein 16-Jähriger mit zwei anderen jungen Männern in Streit. Im weiteren Verlauf soll einer der beiden Männer ein Messer gezogen haben.

Der 16-Jährige sowie die zwei unbekannten Personen sollen an der Haltestelle im Rathaus ausgestiegen sein. Zur Klärung des Sachverhaltes sucht die Polizei nun Zeugen, die sich bitte bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de melden sollen.

15-Jähriger mit Softair-Pistole unterwegs

Am Freitag, 22.05.2020, gegen 13:40 Uhr, fuhr ein 15-Jähriger mit seinem Fahrrad im Bereich eines Supermarktes in der Edigheimer Straße. Dabei hielt er eine Pistole in der Hand. Eine Polizeistreife konnte den jungen Mann kurze Zeit später kontrollieren. Dabei stellte es sich heraus, dass es sich um eine Softair-Waffe handelte. Sie wurde sichergestellt. Eine Erklärung für sein Verhalten gab er nicht. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

Drohne über dem Wohngebiet der Melm

Ludwigshafen

Am 20.05.2020, gegen 18:30 Uhr, meldete eine Zeugin der Polizei, dass eine Drohne bereits zum wiederholten Male in etwa 50 Meter Höhe über die Dächer des Wohngebietes der Melm geflogen sei. Die Drohne war auch mit einer Kamera ausgestattet gewesen. Ob die Kamera eingeschaltet war bzw. Aufnahmen gemacht wurden, ist nicht bekannt.

Wer Hinweise auf den Piloten der Drohne geben kann, wird gebeten, sich an die Polizeiwache Oggersheim unter Tel. 0621 963 – 2403 oder per Mail pwoggersheim@polizei.rlp.de zu wenden.

Aggressiver 34-Jähriger verursacht mehrere Polizeieinsätze

Ludwigshafen

Am 21.05.2020, gegen 20:00 Uhr, wurde der Polizei durch Zeugen mitgeteilt, dass in der Bürgermeister-Grünzweig-Straße ein Mann sein Fahrrad auf den Boden werfen und es zerstören würde. Zudem würde er Passanten anpöbeln. Als die Polizeibeamten eintrafen, fanden sie den 34-Jährigen am Ausgang vom Friedenspark in der Bürgermeister-Grünzweig-Straße, während er sein beschädigtes Fahrrad schob. Als die Polizeibeamten ihn ansprachen, reagierte er verbal aggressiv und beleidigte die Beamten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille. Ihm wurde ein Platzverweis für den Friedenspark erteilt, woraufhin er erneut begann, die Polizeibeamten zu beleidigen. Schließlich entfernte er sich in Richtung seiner in der Nähe gelegenen Wohnung.

Im Nachgang konnte in Erfahrung gebracht werden, dass er zuvor einen 80-Jährigen gegen die Brust gestoßen hatte, nachdem der 80-Jährige ihn angesprochen hatte, weil der 34-Jährige sein Fahrrad in eine Hecke geworfen hatte. Der 80-Jährige verletzte sich durch den Stoß nicht.

Nachdem der 34-Jährige zu Hause in der Heinigstraße angekommen war, rastete er in seiner Wohnung derart aus, dass er unter anderem Müllsäcke, Glasbehältnisse und Einkaufstaschen von seinem Balkon auf die Straße und die dort geparkten Autos warf. Dabei wurde ein Auto beschädigt. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den 34-Jährigen daraufhin mit auf die Dienststelle und in Gewahrsam. Nachdem er wieder nüchtern war, wurde er auf freien Fuß entlassen.

Feuerwerkskörper auf Spielplatz geworfen – Achtjähriger verletzt

Ludwigshafen

Am 21.05.2020, gegen 14:40 Uhr, warf ein unbekannter Täter aus einem der umliegenden Hochhäusern eines Spielplatzes in der Dessauer Straße einen Feuerwerkskörper auf den Spielplatz, auf dem mehrere Kinder spielten. Ein achtjähriger Junge wurde von dem Feuerwerkskörper verletzt. Er erlitt eine Hautabschürfung am Oberarm.

Wer Angaben zu dem Täter machen kann, der den Feuerwerkskörper aus dem Hochhaus geworfen hat oder wer Angaben machen kann, aus welchem der Hochhäuser der Feuerwerkskörper flog, wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de zu wenden.

Radfahrerin stößt gegen Autotür und stürzt

Ludwigshafen

Am 21.05.2020, gegen 18:50 Uhr, fuhr eine 27-Jährige mit ihrem Fahrrad entgegen dem vorgeschriebenen Fahrradweg die Bürgermeister-Grünzweig-Straße aus Richtung Industriestraße kommend in Richtung Innenstadt. Als ein 24-Jähriger sein Auto in der Bürgermeister-Grünzweig-Straße am rechten Fahrbahnrand parkte und die Autotür öffnete, übersah er die 27-Jährige, so dass diese gegen die geöffnete Fahrzeugtür stieß und zu Boden fiel. Die Radfahrerin verletzte sich und kam ins Krankenhaus.

Versuchter Einbruch in Wohnung

Ludwigshafen

In der Zeit zwischen dem 25.04.2020, gegen 12:00 Uhr und dem 21.05.2020, gegen 15:40 Uhr, versuchten unbekannte Täter in eine Erdgeschosswohnung in der Wolframstraße einzubrechen. Es gelang ihnen jedoch nicht, in die Wohnung zu gelangen – weder durch die Terrassentür noch durch ein Fenster. Es entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de.

Inliner aus Auto gestohlen

Ludwigshafen

Am 22.05.2020, gegen 01:25 Uhr, hörte eine Anwohnerin in der Forster Straße einen dumpfen Schlag auf der Straße. Als sie aus dem Fenster schaute, sah sie jemanden auf einem Fahrrad ohne Licht wegfahren. Als die Polizeibeamten eintrafen, stellten sie fest, dass an einem geparkten Peugeot die hintere rechte Seitenscheibe eingeschlagen worden war. Gestohlen wurden ein Paar Inliner.

Der Radfahrer trug eine Ski Maske, war etwa 1,85m-1,90m groß, hatte kurze Hosen an und einen schwarzen Rucksack dabei.

Wer in der Umgebung Beobachtungen gemacht hat und Hinweise auf den unbekannten Radfahrer geben kann, wird gebeten, sich an die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de zu wenden.

Gegen Hausfront von Finanzamt gefahren

Ludwigshafen

Am 21.05.2020, gegen 16:20 Uhr, parkte ein 57-Jähriger mit seinem Auto in eine Parkbucht des Finanzamtes in der Bayernstraße vorwärts ein, verwechselte danach das Bremspedal mit dem Gaspedal und fuhr frontal gegen die Hauswand des Finanzamtes. Seine 54-jährige Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. An seinem Auto wurde die gesamte Front beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 2.500 Euro. An der Außenfassade des Gebäudes wurde das Gitter eines Kellerfensters eingedrückt und der Putz darunter beschädigt. Hier beläuft sich der Schaden auf etwa. 500 Euro.

Verkehrsunfallflucht

Ludwigshafen-Gartenstadt

Am Mittwochvormittag, den 20.05.2020 um 09:40 Uhr, parkte ein 58-jähriger Anwohner sein Auto am Straßenrand vor seinem Wohnanwesen im Weißdornhag in Ludwigshafen. Als sich der Fahrzeughalter zur Haustür begab, hörte er plötzlich ein lautes Krachen. Als er sich umdrehte, konnte er noch den linken Außenspiegel seines Fahrzeuges zu Boden fallen sehen. Weiter sah er einen blauen PKW, welcher augenscheinlich aus Richtung Raschigstraße kam, nach rechts in die Königsbacher Straße davon fahren. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

An dem geparkten Fahrzeug des Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 150 Euro. Gegen den unbekannten Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zu dem gesuchten PKW, oder dem Fahrzugführer geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 unter Tel: 0621/963-2122 oder per E-Mail (piludwigshafen1@polizei.rlp.de) in Verbindung zu setzen.

Unbekannter Täter beschädigt PKW

Ludwigshafen-Edigheim

Ein bislang unbekannter Täter trat am 21.05.2020, gegen 01:20 Uhr, in der Hildebrandstraße gegen den Außenspiegel eines am Straßenrand geparkten PKW Mini Cooper S und beschädigte selbigen. Ein Anwohner konnte den Täter nach seiner Tat leider nur noch wegrennen sehen. Zeugen wenden sich bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter 0621-963-2222.