Karlsruhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Seitlich © Ingo_Kramarek on pixabay
Symbolbild, Polizei © Ingo_Kramarek on pixabay

Pfinztal – Schwerverkehrskontrollen in Pfinztal

Karlsruhe (ots) – Die Verkehrspolizei und das Polizeirevier Karlsruhe-Durlach
überwachten am Mittwochvormittag Berghausen das Durchfahrtsverbot für Lkw und
führten Kontrollen durch. Zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr wurden insgesamt 12
Lkw kontrolliert. Lediglich bei einem Lkw gab es keine Beanstandungen. Ein
Lkw-Fahrer hatte das Durchfahrtsverbot nicht beachtet. Neben mehreren Verstößen
gegen die Sozialvorschriften musste an drei Schwerfahrzeugen die
Ladungssicherung beanstandet werden. Zwei Fahrer hatten den Sicherheitsgurt
nicht angelegt und an sechs Fahrzeugen wurden technische Mängel festgestellt.
Einem Fahrer eines französischen Sattelzuges wurde die Weiterfahrt untersagt, da
sich der Stoßdämpfer eines Rades bereits von der Achse gelöst hatte und dadurch
die Fahrstabilität erheblich beeinträchtigt war. Nach Durchführung eines
Gutachtens wurde das Fahrzeug stillgelegt. Auch neun Pkw-Lenker müssen mit einem
Bußgeld rechnen. Fünf Fahrer telefonierten während der Fahrt mit dem
Mobiltelefon und vier Fahrer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt.

Karlsruhe – Prävention des Polizeipräsidium Karlsruhe bietet Online-Sprechstunden an

Karlsruhe (ots) – Das Referat Prävention des Polizeipräsidiums Karlsruhe bietet
angesichts der Corona-Zeiten nun wöchentliche Informationsnachmittage per
Video-Chat zu verschiedenen Themen der Prävention an.

Start ist am Donnerstag, den 28.05.2020, in der Zeit von 15 bis 16 Uhr, zum
Thema Einbruchschutz und den Fragen:

Wie schütze ich mein Zuhause vor Einbrechern? Welche Sicherungsmöglichkeiten
gibt es?

Der Fachberater für Sicherungstechnik, Kriminalhauptkommissar Thomas Ott, steht
dann im virtuellen Info-Gespräch via Skype-Live-Chat zur Verfügung.

Hier die weiteren Termine:

Donnerstag, den 04.06.2020, 15-16 Uhr: Thema Motorrad

Mittwoch, den 10.06.2020, 15-16 Uhr: Thema E-Mobilität (E-Bike, Pedelec,
E-Scooter) und die neue Straßenverkehrsordnung

Donnerstag, den 18.6.2020, 15-16 Uhr: Thema Alkohol und Drogen – Wie gehe ich
als Mutter oder Vater mit dem Thema Sucht bei Kindern und Jugendlichen um? Wie
erkenne ich Auffälligkeiten bei meinem Kind?

Donnerstag, den 25.06.2020, 15-16 Uhr: Thema Verkehrssicherheit – Wie sichere
ich meine Kinder im Pkw richtig? Warum ist es so wichtig, einen Fahrradhelm zu
tragen?

Donnerstag, den 02.07.2020, 15-16 Uhr: Thema Betrug – Wie schütze ich mich vor
Betrügern am Telefon? Wie verhalte ich mich bei Verdachtsmomenten richtig? Was
können Angehörige, echte Enkel oder Bekannte tun?

Bei Interesse bittet das Präventionsreferat um Anmeldung per E-Mail an folgende
Adresse:

karlsruhe.pp.praevention@polizei.bwl.de

oder telefonisch unter 0721/666-1201.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 10 Anmeldungen begrenzt.

Interessierte erhalten dann eine Einladung per Link für den Video-Chat in Skype.
Hierfür wird kein eigener Account, lediglich die Skype-Software auf dem PC,
Laptop oder Handy benötigt.

Auch können vorab bereits konkrete Fragen gestellt werden, die die
Präventionsbeamten dann im Live-Chat beantworten.

Die Gesprächspartner der Polizei freuen sich auf einen interessanten
Online-Info-Nachmittag im Austausch mit allen interessierten Bürgerinnen und
Bürgern.

Langensteinbach – Unbekannter richtet sich häuslich in Pferdeanhänger ein

Karlsruhe – Nicht schlecht staunten die Beamten des Polizeireviers
Ettlingen, als sie am Dienstagabend durch einen Zeugen darauf aufmerksam gemacht
wurden, dass sich eine fremde Person in einem in Langensteinbach abgestellten
Pferdeanhänger häuslich eingerichtet hat. Bei der Überprüfung des „neuen Heimes“
war der neue Bewohner allerdings nicht anzutreffen. Freundlicherweise hatte er
in seinem frisch eingerichteten Hausstand seinen Ausweis hinterlegt. Die Beamten
hinterließen ebenfalls ihre Namen und forderten den Unbekannten auf, sich bei
der Polizei zu melden.

Karlsruhe – 29-Jähriger schlug Scheiben an Streifenwagen ein

Karlsruhe (ots) – Einen 29-jährigen Iraner nahm die Polizei am Dienstagabend
fest, nachdem er die Scheiben eines in der Hebelstraße geparkten Streifenwagens
eingeschlagen hatte. Zeugen beobachteten gegen 19.40 Uhr den 29-Jährigen wie er
mit einem Stein beide vorderen Seitenscheiben einschlug und anschließend noch
die Windschutzscheibe beschädigte. Beamte des Polizeireviers
Karlsruhe-Marktplatz konnten den Mann, der noch am beschädigten Streifenwagen
stand, festnehmen. Das Einsatzfahrzeug musste abgeschleppt werden. Der
Sachschaden wird auf ca. 3500 Euro geschätzt. Nach Durchführung der
erforderlichen polizeilichen Maßnahmen konnte der Beschuldigte die Wache wieder
verlassen.

Karlsruhe – Eine Leichtverletzte bei Auffahrunfall auf Südtangente

Karlsruhe – Eine leichtverletzte Autofahrerin, ein Sachschaden von gut
10.000 Euro sowie ein Rückstau bis zur Honsellbrücke waren am Mittwoch die
Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Südtangente (K 9657) bei
Weiherfeld-Dammerstock.

Nach Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes war gegen 11.15 Uhr ein
31-jähriger Lkw-Fahrer in Richtung Durlach unterwegs und musste in Höhe der
Abfahrt zum Hauptbahnhof verkehrsbedingt bremsen. Eine 70-jährige Pkw- Fahrerin
konnte dahinter noch bremsen, allerdings fuhr ihr ein nachfolgender 61 Jahre
alter Sattelzugführer auf und schob sie gegen den vorderen Lkw.

Die Frau wurde dabei leicht bis mittelschwer verletzt und kam per Rettungsdienst
zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Beide Lkw-Fahrer blieben hingegen
unbeschadet.

Auf der Südtangente staute sich der Verkehr aufgrund des Unfalls mehrere
Kilometer bis zur Honsellbrücke in Karlsruhe-Mühlburg zurück.

Oberhausen-Rheinhausen – Rollerfahrer geflüchtet und gestürzt

Karlsruhe – Leichtere Verletzungen zog sich ein 24-jähriger Rollerfahrer
bei einem Sturz am Dienstagvormittag zu. Einer Streife fiel der Rollerfahrer
gegen 10.00 Uhr auf der Adlerstraße auf. Beim Erkennen des Streifenwagens
klappte der 24-Jährige mit dem Fuß sein Versicherungskennzeichen um, sodass es
nicht mehr abzulesen war. Das Anhaltesignal der Streife ignorierte er und
beschleunigte seinen Roller. Mit stark überhöhter Geschwindigkeit fuhr er auf
der Adlerstraße in Richtung Ehrlichsee. Er bog dann in den Sermsweg ein und
wollte anschließend nach rechts in Richtung Waghäusel abbiegen. Aufgrund der
hohen Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über den Roller und stürzte. Mit
einem Rettungswagen wurde er zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sein
Roller wurde sichergestellt.

Karlsruhe – 32-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird am Mittwochnachmittag ein
32-jähriger Georgier dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt.
Dem Beschuldigten wird gewerbsmäßiger Diebstahl vorgeworfen. Er soll am
Dienstagnachmittag in einen Einkaufsmarkt in Karlsruhe gegangen sein. Dort habe
er Lebensmittel und Getränkedosen in seinen Rucksack gepackt und habe das
Geschäft verlassen, ohne die Waren zu bezahlen. Durch Mitarbeiter des Marktes
sei er angesprochen und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten worden. Der
Beschuldigte stand unter Einwirkung von Betäubungsmitteln und ist bereits
mehrfach wegen Ladendiebstählen polizeilich in Erscheinung getreten.