Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Heck, Neutral (pxhere)
Symbolbild, Polizei, Auto (pxhere)

Pkw durch Feuer zerstört, Kriftel, Hornauer Weg, 19.05.2020, gg. 01.00 Uhr

(ho)In der vergangenen Nacht ist im Hornauer Weg in Kriftel ein geparkter Peugeot in Flammen aufgegangen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf über 21.000 Euro geschätzt. Gegen 01.00 Uhr meldete sich ein Zeuge, der den brennenden Pkw bemerkt hatte. Sofort machten sich Einsatzkräfte der Feuerwehren Kriftel und Hofheim auf den Weg zum Einsatzort. Aufgrund verkehrsbehindernd geparkter Fahrzeuge im Bereich der Einsatzstelle, gelang es den Feuerwehren jedoch nur verzögert an die Einsatzstellen zu gelangen, sodass der Wagen in Vollbrand geriet und die Flammen schließlich auf eine Garage und eine Hecke übergriffen. Ein angrenzendes Wohnhaus blieb glücklicherweise unbeschädigt; Menschen kamen ebenfalls nicht zu schaden. Aufgrund der Gesamtumstände geht die Kriminalpolizei von einem vorsätzlichen Inbrandsetzen aus und hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 zu melden. Ein Angehöriger der Feuerwehr teilte nach dem Einsatz mit, dass er während der Löscharbeiten von einem Mann angesprochen worden sei, der angab, eine Gruppe Jugendlicher im Bereich des Brandfahrzeuges gesehen und einen Knall gehört zu haben. Da diese Aussage von Bedeutung sein könnte, wird der unbekannte Zeuge gebeten, sich zu melden.

Brand in Treppenhaus endet glimpflich, Hofheim, Wallau, Johann-Philipp-Schleicher-Straße, 18.05.2020, gg. 19.20 Uhr

(ho)Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Wallau sind gestern bei einem Brand im Treppenhaus mit dem Schrecken davongekommen. Tatverdächtig ist ein 47-jähriger Hausbewohner, der Ermittlungen zufolge mutmaßlich mehrere Kleidungsstücke aus seiner Wohnung im Treppenhaus verteilt und in Brand gesetzt hat. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde das Haus geräumt und belüftet. Während der Räumung weigerte sich der Beschuldigte jedoch seine Wohnung zu verlassen und konnte erst nach dem Abschluss der Belüftung festgenommen werden. Der 47-Jährige erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde in einem Krankenhaus behandelt. Anschließend erfolgte eine Überstellung in eine psychiatrische Klinik. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern indes noch an.

Streifenwagen im Einsatz beschädigt

Hattersheim, Am Eisernen Steg, 16.05.2020, gg. 00.50 Uhr (ho)Ein Streifenwagen der Hofheimer Polizei ist am frühen Samstagmorgen zunächst mit einer PET-Flasche beworfen und anschließend noch an der Motorhaube beschädigt worden. Die Streifenwagenbesatzung war auf dem Weg zu einer Ruhestörung, als die Beamten im Bereich des „Eisernen Steges“ aus einer Personengruppe heraus mit der Flasche beworfen wurden. Der Fahrer hielt daraufhin an und das Streifenteam nahm zu Fuß die Verfolgung des mutmaßlichen Flaschenwerfers auf. Diese Zeit nutzen offenbar weitere Täter, um sich dem abgestellten Mercedes Vito zu nähern und die Motorhaube zu beschädigen. Weder für den Flaschenwurf noch für die Sachbeschädigung an dem Streifenwagen konnten jedoch die Personalien verantwortlicher Personen ermittelt werden. Daher bittet die Hofheimer Polizei um Mitteilung möglicher Zeugen unter der Telefonnummer (06192) 2079-0.

Einbrecher gingen leer aus, Hofheim, Reifenberger Straße, 15.05.2020 bis 18.05.2020

(ho)Bei einem Einbruch in der Reifenberger Straße in Hofheim ist im Verlauf des vergangenen Wochenendes ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstanden. Die Täter kletterten am Tatort zunächst über ein Metalltor und versuchten auf dem Grundstück die Haustür des dortigen Einfamilienhauses aufzubrechen. Als ihnen dies nicht gelang liefen sie zu einer nahegelegenen Lagerhalle, bei der sie das Zugangstor aufbrachen. Dort suchten sie nach Wertsachen, wurden jedoch offenbar nicht fündig. Also flüchteten sie ohne Beute vom Tatort und hinterließen den Sachschaden. Die Hofheimer Kriminalpolizei nimmt Hinweise zu dem Einbruch unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

Einbruch in Turnhalle, Flörsheim, Bürgermeister-Lauck-Straße, 17.05.2020 bis 18.05.2020

(ho)Bei einem Einbruch in die Turnhalle des Graf-von-Stauffenberg-Gymnasiums haben Unbekannte einen Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro hinterlassen. Im Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen verschafften sich die Täter Zugang zum Schulgrundstück und näherten sich der Sporthalle. Dort schlugen sie eine Scheibe ein, drangen jedoch offensichtlich nicht in das Objekt ein. Ohne Beute flüchteten die Täter daher vom Tatort. Die Hofheimer Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0.

Bagger schwer beschädigt, Schwalbach am Taunus, Am Weißen Stein, 15.05.2020 bis 18.05.2020

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben Randalierer auf einer Baustelle in Schwalbach einen Bagger erheblich beschädigt. Die Täter kletterten über die aufgestellten Bauzäune und warfen bei dem Arbeitsfahrzeug sämtliche Scheiben des Führerstandes ein, wodurch ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro entstand. Die Steine konnten im Führerhaus aufgefunden und gesichert werden. Die Eschborner Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 entgegen.

Pkw bei Unfall schwer beschädigt – Verursacher flüchtet, Sulzbach, Hauptstraße, 15.05.2020 bis 18.05.2020

(ho)Im Verlauf von Freitagabend, gegen 22.00 Uhr bis Montagmorgen, gegen 11.00 Uhr wurde in der Hauptstraße in Sulzbach ein geparkter Audi A4 Avant bei einem Verkehrsunfall schwer beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 6.000 Euro zu kümmern. Der Wagen war ordnungsgemäß am Fahrbahnrand innerhalb einer Parkfläche abgestellt und wies am Montagvormittag frische Unfallspuren im Bereich des vorderen, linken Radkastens und des linken Vorderrades auf. Vom Unfallverursacher fehlt jedoch jede Spur. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eschborn unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 in Verbindung zu setzen.