Friedberg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay
Symbolbild, Polizei © Buchholz Marcel on Pixabay

Mit 200 km/h durch die Baustelle

(ots) – Eine Streife der Autobahnpolizei Mittelhessen war am Sonntagnachmittag auf der A5 von Kassel in Richtung Frankfurt unterwegs. In Höhe Friedberg bemerkten die Beamten gegen 14 Uhr einen vorausfahrenden schwarzen BMW.

Der 3er fuhr mit auffallend hoher Geschwindigkeit in die dortige Baustelle, sodass sich die Ordnungshüter entschlossen, dem Fahrzeug zu folgen und die Insassen einer Kontrolle zu unterziehen. Offenbar schien der Fahrer dies bemerkt zu haben: Er beschleunigte bei erlaubten 80 km/h und jagte mit über 200 Stundenkilometern durch die Baustelle. Schließlich musste er jedoch verkehrsbedingt abbremsen.

A5/Rosbach: Sattelzug beschädigt Leitplanke – Zeugen gesucht!

(ots) – Bereits am letzten Montag (11. Mai) ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht auf der Autobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Friedberg und Obermörlen.

Laut Zeugenaussagen war ein grauer Sattelzug gegen 14.25 Uhr in Höhe Rosbach v.d. H. in Richtung Kassel unterwegs. In einem dortigen Baustellenbereich wurde der Verkehr über den Standstreifen geleitet. Der LKW-Fahrer sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und habe die Leitplanke touchiert, woraufhin er kurze Zeit angehalten habe, jedoch schließlich weitergefahren sein soll. An der Außenschutzplanke entstanden Schäden von etwa 1.500 Euro.

Die Unfallfluchtermittler der mittelhessischen Autobahnpolizei bitten nun um Hinweise eventueller weiterer Zeugen unter Tel: 06033/7043-5010.

  • Wer konnte das Unfallgeschehen beobachten? Wo ist möglicherweise eine, an der rechten Fahrzeugseite beschädigte, graue Sattelzugmaschine bzw. ein Sattelauflieger mit entsprechenden Unfallspuren und grauer Plane aufgefallen?

Niddatal: Marmeladendiebe unterwegs

Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen waren Langfinger auf einem Erdbeerfeld in Kaichen zugange. Die Straftäter brachen die in der Feldgemarkung nahe der Freigerichtstraße gelegene Verkaufshütte auf und entwendeten neben 5 Gläsern Marmelade und 2 Flaschen Desinfektionsmittel auch einen Wasserkanister. Auch ein Toilettenhäuschen wurde umgeworfen. Anschließend türmten sie offenbar unerkannt.

Die Polizei in Friedberg ermittelt nun und bittet mögliche Zeugen, sich telefonisch unter 06031/6010 zu melden.

Friedberg: Fahrrad gestohlen

Ein silber-rotes Herrenrad (Bulls King Boa; Wert etwa 800 Euro) entwendeten Fahrraddiebe am vergangenen Dienstag (12. April) zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr vom Hof der Augustinerschule am Goetheplatz. Das Bike war dort mit einem Fahrradschloss angeschlossen.

Hinweise auf den oder die Täter sowie bezüglich des Verbleibs des Zweirades nimmt die Polizei in Friedberg unter Tel: 06031/6010 entgegen.

A5/Ockstadt: Geschnitten und Unfall verursacht

Am Donnerstagabend fuhr eine 19-jährige Vogelsbergerin mit ihrem grauen VW Polo gegen 20:50 Uhr auf der A 5 von Kassel in Richtung Frankfurt. Sie befuhr den rechten von drei Fahrstreifen. Aufgrund einer in Höhe Ockstadt gelegenen Baustelle teilte sich die Fahrbahn (ein Fahrstreifen rechts vorbei, zwei Fahrstreifen links vorbei). Auf der mittleren Spur fuhr zeitgleich ein anderer Verkehrsteilnehmer, der die 19-Jährige kurz vor der Fahrbahnteilung unvermittelt schnitt. Diese musste nach rechts ausweichen und kollidierte mit dort aufgestellten Warnbarken. Der Unfallbeteiligte, zu welchem derzeit keine weiteren Erkenntnisse vorliegen, fuhr offenbar einfach weiter. Polo und Barken wurden beschädigt.

Nun sucht die Autobahnpolizei Mittelhessen nach möglichen Zeugen sowie dem beteiligten Fahrzeugführer. Hinweise in diesem Zusammengang bitte unter Tel: 06033/7043 5010.

A5 bei Friedberg: Fluchtversuch endet mit Festnahmen

Nachdem am Sonntagnachmittag auf der A5 ein BMW-Fahrer versucht hatte, vor der Polizei zu flüchten, verunfallte das Auto schließlich. Die Autobahnpolizisten nahmen zwei Männer fest.

Fahrzeug verunfallt: Festnahme

Die Schutzleute setzten ihr Polizeiauto vor den 3er und gaben das Signal “Bitte folgen!”. Zunächst schien der BMW-Lenker die Anweisung zu befolgen. Er fuhr hinter dem Streifenwagen her. Nachdem der Funkwagen bereits an der Anschlussstelle Friedrichsdorf vorbeigefahren war, zog der BMW im letzten Moment scharf nach rechts, um die Abfahrt zu nehmen und die Polizisten abzuhängen.

Die Schutzleute verließen die Autobahn an der Anschlussstelle Friedberg und konnten den BMW beobachten, wie er die Autobahnauffahrt in Richtung Kassel nahm. Nur wenige Augenblicke später trafen die Ordnungshüter dann auf den im Kurvenbereich verunfallten BMW. Sie nahmen die beiden Insassen, zwei aus dem Kreis Gießen stammende, 25 und 26 Jahre alte Männer vorläufig fest.

Mit Unterstützung weiterer Polizeistreifen erfolgte die Durchsuchung des Fahrzeugs. Auch ein Rauschgiftspürhund kam zum Einsatz. Es wurden neben mehreren Mobiltelefonen und einem angerauchten Joint auch einige Tausend Euro Bargeld aufgefunden. Alkohol- und Drogentests verliefen jedoch negativ.

Auto und Führerschein sichergestellt

Da der PKW auf keinen der beiden festgenommenen Personen zugelassen war, stellten die Polizisten das Auto nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft sicher, ebenso wie den Führerschein des 26-Jährigen. Dieser steht im Verdacht, das Auto gefahren zu sein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durften die beiden Männer die Dienststelle wieder verlassen.

Da während des Fluchtversuchs auch ein Verkehrsschild umgefahren wurde, ermittelt die Autobahnpolizei Mittelhessen nun aufgrund des Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens sowie der Straßenverkehrsgefährdung auch in Sachen Verkehrsunfallflucht.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen