Lahn-Dill-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Aßlar/B 277: 26-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß

Heute Mittag (18.05.2020) prallten auf der Herborner Straße ein Pkw und ein Lkw frontal ineinander. Der 26-jährige Fahrer eines Opels erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der 26-jährige Nordrhein-Westfale mit seinem Opel auf der Herborner Straße in Richtung Werdorf. In Höhe der Straße “Ziegelei” geriet er aus bisher nicht bekannten Gründen mit seinem Wagen nach links in den Gegenverkehr und prallte dort mit einem Lkw frontal zusammen. Der Opelfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Sein 48-jähriger Unfallgegner aus der Wetterau erlitt einen Schock.

Die Staatsanwaltschaft beauftragte einen Unfallsachverständigen, um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren. Während der Bergungs- und Rettungsarbeiten musste die Herborner Straße bis etwa 16.30 Uhr für den Straßenverkehr voll gesperrt werden.

Haiger-Allendorf: Drogenfahrt –

Am frühen Samstagmorgen (16.05.2020) stoppten Dillenburger Polizisten einen unter Drogeneinfluss stehenden Biker. Um 01.00 Uhr fiel der Streife der Biker auf. Konzentrations- und Gleichgewichtstest mit dem 31-Jährigen verstärkten den Verdacht, dass er Betäubungsmittel eingenommen hatte.

Sein Drogenschnelltest wies ihm die Einnahme von THC und Amphetamin nach. Zudem ist der Haigerer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Es folgte eine Blutentnahme auf der Dillenburger Wache. Er wird sich für seine Drogenfahrt sowie wegen Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Haiger: Scheibe eingeschlagen – Tasche weg –

Ein dreister Dieb schlug am Samstagabend (16.05.2020) auf Langenaubacher Friedhof zu. Zwischen 18.20 Uhr und 18.35 Uhr schlug er auf dem Parkplatz eine Scheibe eines weißen Skoda Fabia ein und griff sich vom Beifahrersitz eine Handtasche. Dem Täter fielen unter anderem Bargeld, Bankkarten sowie weitere Dokumente in die Hände.

In diesem Zusammenhang fiel ein ca. 40 Jahre altes Pärchen mit einem schwarzen Mercedes auf dem Parkplatz auf. Der Benz war am Heck beschädigt. Der Mann trug Arbeitskleidung, die Frau eine senffarbene Jacke. Weitere Details oder das Kennzeichen des Wagens sind nicht bekannt.

Momentan steht nicht fest, ob das Pärchen mit dem Diebstahl in Verbindung steht. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem Pärchen oder dessen Fahrzeug machen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Autofahrer übersieht Radfahrerin –

Über Schmerzen an Ellbogen, Hüfte und Knie klagte eine Radfahrerin am Samstagnachmittag (16.05.2020), nachdem ein Autofahrer ihr bei Niederscheld die Vorfahrt genommen und sie auf die Straße gestürzt war.
Gegen 12.25 Uhr war die Herbornerin auf dem Radweg von Oberscheld in Richtung Niederscheld unterwegs. An der Einmündung nach Eibach übersah ein 82-jähriger Benzfahrer die 41-Jährige und nahm ihr die Vorfahrt.

Die Bikerin prallte gegen den Benz und fiel über die Motorhaube zu Boden. Der in Herborn lebende Unfallfahrer blieb unverletzt. Die Verletzte wollte selbst einen Arzt aufsuchen.
Die Schäden an Benz und Bike summieren sich auf mindestens 1.500 Euro.

Dietzhölztal-Mandeln: Schüsse beschädigen Scheibe –

Vermutlich mit einer Kleinkaliberwaffe schoss ein Unbekannter im Laufe des Sonntags (17.05.2020) auf eine Scheibe in der Laaspher Straße. Zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr traf der Schütze zweimal die Scheibe eines Hauses.
Die Projektile durchschlugen die äußere der doppeltverglasten Scheibe im ersten Obergeschoss, die innere Scheibe blieb unbeschädigt.
Hinweise zu dem Schützen nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Herborn: Zigarettendiebe im Getränkemarkt –

Der Getränkemarkt im Industriegebiet “Untere Au” rückte am frühen Sonntagmorgen (17.05.2020) in den Fokus unbekannter Einbrecher. Gegen 04.45 Uhr brachten sie die Eingangstür auf und machten sich sofort im Kassenbereich an den Zigaretten zu schaffen. Sie griffen sich eine bisher unbekannte Menge an Kippen und machten sich wieder aus dem Staub. Der Einbruch dauerte nur wenige Sekunden.

Die Täter lösten den Einbruchmelder aus, bis zum Eintreffen der ersten Streife waren die Diebe bereits wieder verschwunden. Zeugen, die die Täter beobachteten oder denen zur genannten Zeit ein schnell fahrender Wagen im Bereich des Industriegebietes oder bei Herborn auffiel, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Herborn: Aus Gartenhaus bedient –

Im Olevianweg suchten Diebe ein Gartenhaus auf. Wann genau die Täter gewaltsam in die Hütte eindrangen, kann momentan nicht gesagt werden. Der Besitzer stellte den Einbruch am Freitag (15.05.2020) fest. Nach einer ersten Einschätzung der Opfer übernachteten die Täter in dem Haus, ließen aber keine Wertsachen mitgehen. Hinweise zu den Unbekannten nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Ehringshausen: Biker stürzt –

Mit leichten Verletzungen ging es für einen gestürzten Motorradfahrer am Samstagabend (16.05.2020) ins Wetzlarer Krankenhaus. Als letzter einer Biker-Gruppe war der Wiesbadener um kurz vor 20 Uhr zwischen Ehringshausen und Leun in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke geprallt. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung und den Transport in die Klinik. Angaben zu den Schäden an seiner BMW können derzeit noch nicht gemacht werden.

Aßlar: Fahrrad am Rewe geklaut –

Mit einem Citybike der Marke “Zündapp” machten sich Diebe am Rewe-Getränkemarkt auf und davon. Das schwarze Bike stand am Samstag (16.05.2020), zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr am Fahrradständer vor dem Markt. Die Täter brachen das Bügelschloss auf und fuhren mit dem rund 400 Euro teuren Drahtesel davon. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Citybikes nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: Motorhaube zerkratzt –

Einen Schaden von mindestens 3.000 Euro ließen Unbekannte an einem schwarzen VW Amarok zurück. Der Pik-Up parkte zwischen Samstag (16.05.2020), gegen 16.00 Uhr und Sonntag (17.05.2020), gegen 10.00 Uhr in der Lahnstraße, in Höhe der Hausnummer 26.
Mit einem Stein zerkratzten die Täter die Motorhaube sowie die Windschutzscheibe.
Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Scheibe an Jugendherberge beschädigt –

Die Jugendherberge in der Richard-Schirrmann-Straße geriet am Ende der vergangenen Woche in den Fokus unbekannter Vandalen. Die Täter schlugen gegen eine Scheibe des Gebäudes und ließen einen Schaden von rund 300 Euro zurück. Zeugen, die die Unbekannten im Zeitraum von Donnerstag (14.05.2020), gegen 10.00 Uhr bis Samstag (16.05.2020), gegen 15.00 Uhr beobachteten werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Wetzlar: Spiegel abgetreten –

Mit Tritten oder Schlägen gegen die Außenspiegel beschädigten Unbekannte am späten Freitagabend (15.05.2020) zwei in der Lauerstraße geparkte Pkw. Die Schäden am roten Mazda 323 und dem silberfarbenen VW Boro summieren sich auf rund 500 Euro.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass sich die Täter zwischen 19.00 Uhr und 23.00 Uhr an den Wagen vergriffen. Hinweise zu den Vandalen oder zu Personen die dort in diesem Zusammenhang auffielen, nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: E-Scooter verschwunden –

Einen rund 500 Euro teuren Elektro-Scooter der Marke “Denver” ließ ein Dieb in der Silhöfertorstraße mitgehen. Der Besitzer stellte seinen schwarze “Roller” am Freitagabend (15.05.2020), gegen 22.45 Uhr in Höhe der Hausnummer 10 ab. Bis er nach wenigen Minuten zurückkehrte, hatte der Unbekannte das Gefährt bereits an sich genommen. An dem E-Scooter sind die Versicherungskennzeichen 982 MBO angebracht. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Auf der Bachweide an Audi vergriffen –

Im negativen Sinne “ganze Arbeit” leisteten Vandalen am Wochenende an einem auf der Bachweide geparkten Audi. Der graue “RS3” stand zwischen dem 15.03.2020, gegen 23.30 Uhr und dem 16.05.2020, gegen 04.43 Uhr auf dem in der Uferstraße gelegenen Parkplatz.
Die Täter stachen die Reifen platt, beschädigten den rechten Außenspiegel und traten offensichtlich mehrfach gegen die Bleche der Beifahrerseite.
Die Reparatur des Audis wird mindestens 2.500 Euro kosten.
Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Nauborn: Vandalen am Pfadfinderheim –

In der Sixt-von-Armin-Straße warfen Unbekannte eine Scheibe des Pfadfinderheimes ein.
Entdeckt wurde der Schaden am Freitagabend (15.05.2020), gegen 20.30 Uhr. Wann die Diebe die Scheibe beschädigten, ist derzeit nicht bekannt. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf etwa 500 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Burgsolms: Drogenfahrt –

Wegen einer Autofahrt unter Einfluss von Betäubungsmitteln wird sich eine 33-jährige Solmserin verantworten müssen. Eine Streife der Wetzlarer Polizei stoppte die Fordfahrerin am Sonntagmittag (17.05.2020). Gleichgewichts- und Konzentrationstest erhärteten den Verdacht, dass die Frau Drogen konsumiert hatte.
Die PolizistInnen ordneten eine Blutentnahme an, die ein Arzt auf der Wetzlarer Wache durchführte. Anschließend durfte die Solmserin die Station wieder verlassen.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen