Heidelberg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Seitlich © Ingo_Kramarek on pixabay
Symbolbild, Polizei © Ingo_Kramarek on pixabay

Heidelberg-Ziegelhausen: Rückwärts ausgeparkt und Fußgänger angefahren – 82-jähriger Mann schwer verletzt

Heidelberg (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag um 11.10 Uhr in der
Kleingemünder Straße wurde ein 82-jähriger Fußgänger schwer verletzt. Eine
84-jährige Autofahrerin war rückwärts aus einer Parklücke gefahren und dabei den
auf dem Gehweg laufenden Fußgänger erfasst. Dieser stürzte zu Boden, wobei er
sich Kopfverletzungen zuzog. Nach der medizinischen Erstversorgung an der
Unfallstelle wurde der 82-Jährige unter Begleitung eines Notarztes mit einem
Rettungswagen in eine Klinik nach Heidelberg eingeliefert. Angehörige wurden von
der Polizei verständigt. Die weiteren Unfallermittlungen führt das Polizeirevier
Heidelberg-Nord.

Heidelberg: Zwei Verletzte nach PKW-Überschlag – Verursacher geflüchtet – Zeugen gesucht!

Heidelberg (ots) – Am Donnerstag, gegen 23.30 Uhr, fuhr ein 20-jähriger mit
seinem Renault Clio den vom Königstuhl kommend den Kohlhöferweg talwärts. Kurz
vor der Einmündung Gaiberger Weg verlor er die Kontrolle über sein Auto, fuhr
rechts die Böschung hoch und überschlug sich in der Folge. Der Renault kam auf
dem Dach liegend, quer zur Fahrbahn in Endstand. Kurz nachdem die beiden
Insassen das Auto verlassen hatten kollidierte ein 19-jähriger Audi-Fahrer, der
ebenfalls talwärts fuhr, mit dem verunfallten Fahrzeug, das noch nicht
abgesichert war. Hierbei entstand glücklicherweise nur Sachschaden. Durch den
Fahrzeugüberschlag wurden die beiden Insassen, der 20-jährige Fahrer und die
18-jährige Beifahrerin verletzt und mussten in eine Klinik gebracht werden.
Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 11.000
Euro geschätzt. Nach Angaben des Renault Fahrers musste er aufgrund eines
entgegenkommenden Autos, das mit Fernlicht fuhr, ausweichen und verlor hierdurch
die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Verkehrsdienst Heidelberg bittet Zeugen
sich unter 0621/174-4140 zu melden.

Heidelberg: Radfahrer prallt gegen Bushalteschild und verletzt sich schwer

Heidelberg (ots) – Am Donnerstagabend, gegen 22.50 Uhr, wollte ein 20-jähriger
Radfahrer vom Schlossberg kommend nach links in die Friedrich-Ebert-Anlage
abbiegen. Hierbei verlor er aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über
sein Rad und prallte in der Folge frontal gegen ein Bushalteschild am rechten
Fahrbahnrand. Der Radler zog sich schwere, aber keine lebensgefährlichen, Kopf-
und Oberkörperverletzungen zu und musste in eine Klinik gebracht werden. Am
Fahrrad entstand Sachschaden von rund 100 Euro. Während der Unfallaufnahme
musste der rechte Fahrstreifen der Friedrich-Ebert-Anlage gesperrt werden. Da
sich Hinweise auf eine Alkoholbeeinflussung ergaben, wurde eine Blutentnahme
angeordnet. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier
Heidelberg-Mitte, Tel. 0621/174-1700, in Verbindung zu setzen.