Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Heck, Neutral (pxhere)
Symbolbild, Polizei, Auto (pxhere)

Mannheim-Innenstadt: Erste Ermittlungserfolge der EG „Plankenkopf“ – Pressemeldung Nr. 5

Mannheim-Innenstadt – Die nach den Vorfällen vom vergangenen Wochenende
beim Polizeipräsidium Mannheim unter der Leitung des „Haus des Jugendrechts“
eingeleitete Ermittlungsgruppe „Plankenkopf“ kann erste Ermittlungserfolge
vermelden. Die Beamten haben zwischenzeitlich weitere Beteiligte identifiziert,
die für die Tätlichkeiten gegen Beamte sowie die Flaschen- und Böllerwürfe
verantwortlich waren. Es wurden insgesamt vierzehn Ermittlungsverfahren
eingeleitet. Zudem wird gegen die zwei Personen ermittelt, die im dringenden
Verdacht stehen, öffentlich über die sozialen Medien zur Begehung von Straftaten
aufgefordert zu haben. Auch wurden durch die Stadt Mannheim, Fachbereich
Sicherheit und Ordnung mittlerweile sieben Aufenthaltsverbote unter der
Androhung von Zwangsgeldern in Höhe von bis zu 5000,- Euro ausgesprochen. Die
Betroffenen dürfen für die Dauer von drei Monaten weder die Planken noch das
Wasserturmgelände und den Paradeplatz betreten. Die ganze Woche über und auch am
Wochenende ist die Polizei gemeinsam mit der Stadt Mannheim, unter anderem mit
Streetworkern und Jugendschutzstreifen im Einsatz. Gegen Störer oder Straftäter
im Sinne der Gesetze und Vorschriften wird weiterhin gemeinsam mit den
Ordnungskräften der Stadt Mannheim gezielt und konsequent eingeschritten.

Mannheim-Wohlgelegen: Bei Graffiti auf frischer Tat ertappt – Polizeibeamten angegriffen

Mannheim-Wohlgelegen – Am Mittwochabend beobachtete ein nicht im Dienst
befindlicher Polizeibeamter, wie zwei junge Männer, Graffiti auf Litfaßsäulen
und andere Einrichtungen sprühten. Als sich der Polizeibeamte als solcher zu
erkennen gegeben hatte, wollte er die beiden Männer festhalten. Dabei sprang ihm
einer der beiden in den Rücken, sodass der andere flüchten konnte. Nachdem eine
Polizeistreife hinzugekommen war, wurde der verbliebene Tatverdächtige für
weitere Maßnahmen auf das Polizeirevier Neckarstadt verbracht. Die Ermittlungen
bezüglich des zweiten Mannes dauern an. Der Polizeibeamte wurde durch den
Vorfall glücklicherweise nicht verletzt.