Dollar-Scheck von Präsident Donald Trump – Grüne fordern Einkaufsgutscheine

Screenshot BILD 14.05.2020
Screenshot BILD 14.05.2020

Metropol Chronicles – 14.05.2020 – Dollarscheck von Präsident Trump

Wir schreiben es immer wieder in unseren Artikeln. Trump lässt die normalen Menschen nicht hängen. Er kümmert sich. Und als sichtbares Zeichen lesen wir in der BILD, dass ein Mitarbeiter, also ein Amerikaner der in Deutschland lebt, von Trump seinen Scheck bekommen hat.

1200 US-Dollar plus 500 Dollar je Kind. Soviel zahlt Trump an jeden Amerikaner. Und er hat, was ihm die Medien gleich wieder versuchen negativ auszulegen, seinen Namen auf den Scheck drucken lassen.

Trumps Gegner schrecken vor nichts zurück

Im Amerika der Demokraten, also der Linken, muss Trump allerdings einen solchen Schritt gehen. Ansonsten würden diese Personen versuchen die Auszahlaktion als ihre eigene darzustellen. Wer einen Putsch gegen den Präsidenten initiiert, der schreckt vor nichts mehr zurück. Das ist etwas was die deutschen Medien verschweigen.

Man erkennt schon an der Wortwahl, was das jeweilige Pressemedium im Schilde führt. Als ihnen nichts mehr einfällt heißt es, dass das Drucken des Namens auf dem Scheck zur Verzögerung in der Auslieferung sorgte. Und dass es um das Ego des 45. Präsidenten der USA ginge.

Am heutigen Morgen schockte die BILD die Leser zunächst mit einem großen Bild ihres Reporters Dustin Oehrlein. Er hält einen Scheck von Trump in der Hand. Als ein in Deutschland lebender Amerikaner bekam er selbstverständlich auch seinen Scheck. Das war dann der Chefredaktion wohl doch zu viel? So verschwand der Artikel um die Mittagszeit im Portalnirvana und hinter der Bezahlschranke.

Auch das RND (Redaktionsnetzwerk Deutschland) ist auf die Hetze der Washingston Post reingefallen. Sie trommelt kräftig mit. Denn laut Washington Post müssen die Menschen bis in den Herbst auf ihr Geld warten. Naja auch diese Lüge ist längst widerlegt. Die Zahlungen haben begonnen. Medien wie die Washington Post (Besitzer Jeff Bezos – Amazon)bezeichnet Trump bei seinem Pressekonferenzen nur noch als Fake-News-Medien.

Auszug aus dem deutschen Medienspektrum zum Trump Scheck

n-tv

https://www.n-tv.de/politik/Trump-feiert-fetten-Scheck-article21717088.html

Wirtschaftswoche

https://www.wiwo.de/politik/ausland/us-hilfsschecks-donald-trump-marketing-auf-nothilfe-schecks/25745512.html

T-Online (Stroer)

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_87708982/corona-in-den-usa-trump-ruehmt-grossen-fetten-scheck-in-seinem-namen.html

Die WELT

https://www.welt.de/politik/ausland/article207271367/Trumps-Name-muss-auf-Not-Schecks-aufgedruckt-werden.html

BILD (Zunächst frei nun unter plus)

https://www.bild.de/bild-plus/regional/muenchen/muenchen-aktuell/bild-mann-aus-muenchen-erhielt-trump-hilfe-danke-mr-president-70636094,view=conversionToLogin.bild.html

die Presse

https://www.diepresse.com/5800848/trump-droht-kongress-und-verteilt-grossen-fetten-scheck-in-seinem-namen

BZ

https://www.badische-zeitung.de/trump-und-das-virus-egotrip-im-weissen-haus–184939029.html

RND

https://www.rnd.de/politik/donald-trump-will-seinen-namen-auf-corona-hilfs-schecks-drucken-CRREMQGSQNE5BM6VTNQ4HFHBKU.html

Und während in Deutschland die gesamte Wirtschaft ohne erkennbaren Grund (R-Wert seit 19. März unter 1 oder direkt an der 1) langsam zerstört wird, lassen die Grünen erkennen, wie sie sich eine Wirtschaftshilfe vorstellen.

Deutsche Bank – Wirtschafteinbruch um 14%

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/coronavirus-laut-experten-der-deutschen-bank-schrumpft-die-wirtschaft-um-14-proz-70630654.bild.html

Grüne Einkaufsgutscheine

https://www.n-tv.de/politik/Gruene-fordern-250-Euro-Einkaufsgutschein-article21739366.html

SWR

https://www.swr.de/swraktuell/corona-gutscheine-100.html

250 Euro Gutschein gegen Pleiten?

Wir lesen von 20 Mrd. die das kosten soll. Welch ein Almosen. Sollten wir mal schnell aufrechnen wieviel Mrd. aus Deutschland auch mit grüner Hilfe in den letzten Jahren herausgesaugt wurden? Und irgendwie muss ja auch noch das Thema Klimaschutz wieder in den Vordergrund, damit die Menschen in ihren Steuer-Bezahl-Rhythmus kommen.

Trump und das US-Schatzamt zahlen 2,2 Billionen an die Menschen. Geld das nicht vom Steuerzahler kommt.

Deutschland wartet auf Zahlungen und keine Almosen

Wann werden die ersten Schecks für die Deutschen fertig gemacht? Denn die Menschen die hier leben, können nichts für diese hausgemachte WHO-Pandemie. Das Geld das für die WHO gesammelt wird, muss in Deutschland bleiben und den Kleinunternehmern zu Gute kommen, denen man völlig ohne Not die Wirtschaftsgrundlage entzogen hat.

Alle Diejenigen, die nun ihr Unternehmen verlieren, müssen eine Soforthilfe bekommen und keinen Einkaufsgutschein und schon gar keinen Kredit. Schließlich sind für andere Hilfen in der Vergangenheit in wenigen Tagen unzählige Mrd. aufgetaucht.

Die Regierung und die Politik haben nun die Aufgabe weiteren Schaden von den Menschen und der Wirtschaft abzuwenden. Jeder Tag, an dem dieser sog. Lockdown andauert, wird der wirtschaftliche Schaden größer.

Achja und hört auf die immer mehr werdenden Stimmen der unabhägigen Experten und beendet diesen lebengefährlichen Maskenwahnsinn sofort.