Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay
Symbolbild, Polizei © Buchholz Marcel on Pixabay

Pedelec und Mountainbike gestohlen, Bad Homburg v. d. Höhe, Louisenstraße, 08.05.2020, 18.00 Uhr bis 10.05.2020, 14.15 Uhr

(pa)Zwei Fahrräder im Gesamtwert von etwa 3.000 Euro stahlen Unbekannte am Wochenende in der Bad Homburger Louisenstraße. Die Räder waren dort im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses abgestellt und per Fahrradschloss miteinander verbunden. Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag brachen die Täter das Hoftor gewaltsam auf. Mit den beiden Fahrrädern flüchteten sie anschließend unerkannt. Bei den gestohlenen Rädern handelt es sich um ein blaues Pedelec des Herstellers „Cube“ – Modell „Nature Hybrid One 500 Allroad“ sowie ein schwarzes Mountainbike der Marke „Bulls“. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 bei der Ermittlungsgruppe der Bad Homburger Polizeistation zu melden.

Autos beschädigt, Oberursel, Siemensstraße / Bommersheimer Straße, 08.05.2020, bis 10.05.2020,

(pa)Im Verlauf des Wochenendes wurden in Oberursel drei geparkte Pkw mutwillig beschädigt. Zwischen Freitag- und Sonntagnachmittag zerkratzen Unbekannte in der Siemensstraße an einem Audi und einem Ford jeweils den Lack, wodurch ein Gesamtschaden von rund 1.000 Euro entstand. In der Bommersheimer Straße traf es von Samstag auf Sonntag einen Toyota. Auch an diesem wurde der Lack mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Darüber hinaus ist an dem Fahrzeug auch ein Außenspiegel demoliert worden. Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Oberursel nimmt Hinweise unter der Rufnummer (06171) 6240 – 0 entgegen.

Pkw aufgebrochen, Oberursel, Rathausplatz, 09.05.2020, gg. 20.00 Uhr bis 10.05.2020, 08.10 Uhr

(pa)Von Samstag auf Sonntag kam es am Oberurseler Rathausplatz zu einem Pkw-Aufbruch, bei dem ein Schaden von circa 250 Euro verursacht wurde. Diebe brachten zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen an einem geparkten Ford eine Seitenscheibe zu Bruch, um ins Fahrzeuginnere zu gelangen. Die Täter entwendeten aus dem Wagen den Schlüssel eines anderen Fahrzeugs und flüchteten damit in unbekannte Richtung. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg zu melden.

Spiegelgläser gestohlen – wer kann Hinwiese geben?, Schmitten Oberreifenberg, Brunhildensteg, 09.05.2020, gg. 23.50 Uhr

(pa)In Schmitten Oberreifenberg kam es in der Nacht zum Sonntag zum Diebstahl von Außenspiegelgläsern an geparkten Autos. Insgesamt waren vier Pkw betroffen. Kurz vor Mitternacht beobachtete ein Anwohner eine junge Frau in der Straße „Brunhildensteg“, die sich an seinem Fahrzeug auffällig verhielt. Der Zeuge sprach die Unbekannte an, ließ sie jedoch gehen, da er keinen Schaden feststellen konnte. Erst am nächsten Morgen stellte sich heraus, dass die Spiegelgläser mehrerer in der Straße geparkter Autos gestohlen worden waren. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die junge Frau wird beschrieben als etwa 16 bis 18 Jahre alt und circa 165cm groß mit dunklen gewellten Haaren und hellem Teint. Sie habe einen auffälligen großen Eimer mit sich geführt und gegenüber dem Zeugen angegeben, betrunken zu sein. Mögliche weitere Zeugen sowie Personen, die Hinweise auf die Identität der jungen Frau geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

Diebstahl aus Gartenhütte, Kronberg im Taunus, Oberer Lindenstruthweg, 08.05.2020, 16.00 Uhr bis 09.05.2020, 12.30 Uhr

(pa)Zwischen Freitagnachmittag und Samstagmittag wurden aus einer Gartenhütte in Kronberg mehrere Gegenstände gestohlen. Unbekannte begaben sich im Oberen Lindenstruthweg in das unverschlossene Gartenhäuschen und entwendeten neben einem Gaskocher und einer Kiste Bier auch eine Espressomaschine. Der Gesamtwert des Diebesgutes wird auf etwa 100 Euro geschätzt. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Königstein nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer (06174) 9266 – 0 entgegen.

Unfall mit Streifenwagen, Friedrichsdorf, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, 09.05.2020, gg. 23.20 Uhr

(pa)Am Samstagabend wurde ein Polizeibeamter bei einem Verkehrsunfall in Friedrichsdorf leicht verletzt. Ein mit zwei Beamten besetzter Streifenwagen war gegen 23.20 Uhr im Rahmen einer Einsatzfahrt aus Richtung Homburger Landstraße kommend in der Friedrichsdorfer Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße unterwegs. Beim Abbiegen in die Dr.-Friedrich-Neiß-Straße kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab. Der Opel Zafira kollidierte in der Folge mit einer Hauswand und prallte gegen zwei davor geparkte Pkw. Der Beifahrer zog sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu, zu deren Behandlung er in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der entstandene Sachschaden an den drei Pkw sowie der Hauswand wird auf insgesamt rund 35.000 Euro geschätzt.

Kontrolle von Opel führt zu mehreren Anzeigen, Bad Homburg v. d. Höhe, Tannenwaldallee, 10.05.2020, gg. 01.30 Uhr

(pa)Gleich mehrere Verkehrsverstöße beging ein Autofahrer in der Nacht zum Sonntag in Bad Homburg. Gegen 01.30 Uhr fiel einer Streife der Polizeistation Bad Homburg in der Tannenwaldallee ein Opel Insignia auf, dessen Kennzeichen augenscheinlich entsiegelt worden war. Die Beamten unterzogen den Opel und dessen Fahrer einer Kontrolle. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug tatsächlich nicht mehr zugelassen war und es somit nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr hätte geführt werden dürfen. Darüber hinaus verfügte der Fahrer – ein 30 Jahre alter Mann aus Bad Homburg – nicht nur über keine Fahrerlaubnis, er wies auch Anzeichen eines vorangegangenen Drogenkonsums auf. Ein mit dem 30-Jährigen durchgeführter Urintest schlug an und erhärtete den Verdacht, weshalb der Opel-Fahrer für eine ärztliche Blutentnahme zur Polizeidienststelle gebracht wurde. Er muss sich demnächst für sein Handeln strafrechtlich verantworten.

Zweiradkontrollen der Polizei

Hochtaunuskreis, Feldberggebiet / Rheingau-Taunus-Kreis, Wisperstraße / Aarstraße, Freitag, 08.05.2020 (däu)Am Freitag führte die Polizei umfangreiche Verkehrskontrollen im Hochtaunuskreis sowie im Rheingau-Taunus-Kreis durch. In der Wisperstraße und der Aarstraße des Rheingau-Taunus-Kreises, sowie im Feldberggebiet des Hochtaunuskreises hatten die Beamten schwerpunktmäßig Motorräder im Visier. Die Polizei war hierbei unter anderem auch mit einer zivilen Motorradstreife im Einsatz. Insgesamt wurden ca. 120 Motorradfahrer kontrolliert. Erfreulicherweise kam es bei den überprüften Fahrern zu keinen Beanstandungen. Weniger positiv fiel die Bilanz bei den überprüften Maschinen aus. Insgesamt 13 Fahrern musste die Polizei sogar die Weiterfahrt untersagen. Hiervon führten technische Veränderungen bei sieben Motorrädern zur Stilllegung der Bikes. Schwerpunktmäßig hier waren unerlaubte Veränderungen an den Auspuffanlagen. In sechs Fällen endete die Fahrt wegen erheblicher Mängel. Häufigster Grund hierbei waren erschreckenderweise abgefahrene Reifen.