Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay
Symbolbild, Polizei © Buchholz Marcel on Pixabay

Mannheim-Neckarau: Zusammenstoß zwischen E-Bike und Pkw

Mannheim-Neckarau (ots) – Am Dienstagabend gegen 20:45 Uhr geriet ein
54-jähriger Pedelec-Fahrer beim Abbiegen von der Wacholderstraße in die
Wingertstraße auf die Fahrspur eines entgegenkommenden Pkw. Es kam zu einem
Frontalzusammenstoß. Der Radfahrer zog sich eine leichte Verletzung am Auge zu.
Er wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in die Universitätsmedizin
eingeliefert. Wie sich herausstellte, hatte er seine Fahrt alkoholisiert
angetreten. An beiden Fahrzeugen ist ein Sachschaden in bislang unbekannter Höhe
entstanden.

Mannheim: Nach Unfallflucht mit 1,3 Promille in Streifenwagen und Gewahrsamszelle randaliert

Mannheim (ots) – Am Dienstagabend beobachtete ein 21-jähriger Mann gegen 21 Uhr,
wie sein geparktes Fahrzeug durch einen Sprinter beschädigt wurde, der sich aber
danach sofort von der Örtlichkeit entfernte. Kurze Zeit später entdeckte der
junge Mann den Sprinter unweit wieder. Während der polizeilichen Unfallaufnahme
erschien der Unfallverursacher, störte vehement die Beamten bei der Arbeit und
wurde letztlich aufgrund aggressiven Verhaltens in Gewahrsam genommen. Im
Streifenwagen randalierte der 42-jährige Mann so stark, dass er
gefesselt/fixiert werden musste. Die Beamten hatten zwischenzeitlich
festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auf der
Dienststelle ließen die Aggressionen des Mannes nicht nach, sodass er nach der
Entnahme einer Blutprobe durch einen Arzt, die Nacht in der Arrestzelle
verbringen musste. Ihn erwartet nun u.a. eine Strafanzeige wegen Gefährdung des
Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Mannheim: „Hallo Oma, weißt du wer dran ist?“ – Wie schütze ich mich vor Betrug am Telefon? – Facebook-Streaming und Chat-Angebot der Abendakademie Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim

Mannheim (ots) – Die Unsicherheit der Menschen wegen des Corona-Virus ist groß.
Kriminelle nutzen die ernste Lage im Zusammenhang mit der Pandemie schamlos für
ihre Machenschaften aus. Am Telefon geben sie sich als Enkel aus, der mit dem
Virus infiziert sei, oder melden sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes mit
der Aufforderung, einen Corona-Test durchführen zu müssen. Aber auch der
„falsche Polizeibeamte“ ist nach wie vor eine gängige Betrugsmasche.

Das alles hat nur ein Ziel: Ältere Menschen um Geld und Wertsachen zu betrügen.

Wie funktionieren die Maschen der Betrüger und wie kann man sich davor schützen?
Zu diesen und anderen Fragen gibt es Antworten im Facebook-Streaming der
Abendakademie Mannheim am Dienstag, 12. Mai 2020 ab 17.00 Uhr. Zum Angebot
gelangen Sie unter diesem Link: www.facebook.com/abendakademie

Referent des ca. 30-minütigen Seminars ist Reiner Greulich vom Referat
Prävention des Polizeipräsidiums Mannheim. Für die Fragen im Live-Chat steht der
Leiter des Referats Martin Boll Rede und Antwort.