Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Neutral, Einsatz, Kontrolle_
Symbolbild, Polizeieinsatz

Wer hat den Fahrraddieb mit seinem Hund gesehen?

Otterbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Die Polizei sucht einen großen Mann mit
braunen Haaren, der am Dienstagabend in der Lauterstraße einen schwarzen Hund
führte. Der Unbekannte wird verdächtigt, vom Parkplatz eines
Lebensmitteldiscounters ein grünes Mountainbike gestohlen zu haben. Das Fahrrad
war nicht angeschlossen. Es hat einen Wert von etwa 200 Euro. Das ungleiche Duo
flüchtete mit dem Rad. Eine Fahndung der Polizei verlief erfolglos, Hund und
Herrchen konnten nicht aufgespürt werden. Die Polizei bittet um Hinweise. Wem
ist gegen 20.30 Uhr ein Mann mit Hund beziehungsweise Fahrrad aufgefallen? Wer
kann Hinweise geben? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0631 369
2150 entgegen. |erf

Unfall: Über Rot gefahren

Kaiserslautern (ots) – Weil eine 83-Jährige am Dienstag in der Ludwigstraße eine
rote Ampel nicht beachtete, ist es zum Unfall gekommen. Die Frau wurde bei dem
Unfall verletzt.

Die Seniorin fuhr mit ihrem Wagen auf der Ludwigstraße Richtung Kammgarn. An der
Kreuzung Ludwigstraße / Morlauterer Straße hielt die Frau zunächst auf der
Abbiegespur an. Die Ampel zeigte Rot. Dann zog sie vom Abbiegestreifen rüber auf
eine Geradeausspur und geradewegs über die rote Ampel hinweg in den
Kreuzungsbereich. Dort kollidierte ihr Auto mit dem Wagen einer 65-Jährigen. Sie
wollte vom Willy-Brandt-Platz in die Lauterstraße abbiegen. Warum die 83-Jährige
plötzlich geradeaus fuhr und das Rotlicht missachtete, ist aktuell nicht
geklärt. Sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte
die Frau ins Krankenhaus. An beiden Autos entstand Sachschaden, den die Polizei
auf mindestens 7.000 Euro schätzt. Das Auto der 65-Jährigen war nicht mehr
fahrbereit und wurde abgeschleppt. |erf

Ein mysteriöser Knochenfund im Stadtgebiet?

Kaiserslautern (ots) – Eine Hausbesitzerin fand am Dienstag in einem Verschlag
hinter ihrem Anwesen Knochenteile. Das Haus steht aktuell leer, die Knochen fand
die Frau bei Renovierungsarbeiten. Sie verständigte die Polizei. Was hat es mit
den Gebeinen auf sich?

Fachleute der Kriminalpolizei inspizierten den Fund. Es handelt sich um
Überreste von Knochen. Die Teile sind klein, alt und porös. Sie ähneln kaum
menschlichen Gebeinen. Die Ermittler haben einen Verdacht: Wahrscheinlich
handelt es sich um Tierknochen. Eine Katze, ein Marder, irgendein Tier könnte
vor langer Zeit in den Verschlag geraten und unbemerkt eingesperrt worden sein.
Um auf Nummer Sicher zu gehen, wird ein Rechtsmediziner den Fund untersuchen.
Das Ergebnis liegt noch nicht vor. |erf

24-Jähriger hat Drogen in der Tasche

Kaiserslautern (ots) – Wegen seines auffälligen Verhaltens hat ein 24-jähriger
Mann aus dem Stadtgebiet in der Nacht zu Mittwoch die Aufmerksamkeit einer
Polizeistreife auf sich gezogen. Der junge Mann war den Beamten gegen 1 Uhr
aufgefallen, als er sich an Geldausgabeautomaten in der Fackelstraße aufhielt.
Er wurde daraufhin einer Personenkontrolle unterzogen, gab jedoch
widersprüchliche Personalien an und behauptete, keinen Ausweis dabei zu haben.

Bei der Durchsuchung seiner Sachen wurden mehrere Tütchen mit weißem Pulver
entdeckt. Nach Angaben des 24-Jährigen handelt es sich um Amphetamin.

Auf den Mann kommt nun sowohl eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das
Betäubungsmittelgesetz als auch eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen falscher
Namensangabe zu. |cri

Provokantes Verhalten führt zur Anzeige

Kaiserslautern (ots) – Ihr provokantes Verhalten hat einer jungen Frau aus dem
Stadtgebiet eine Ordnungswidrigkeitsanzeige eingebracht. Die 19-Jährige war in
der Nacht zu Mittwoch einer Polizeistreife in der Fackelstraße aufgefallen. Die
Beamten sprachen die Frau kurz nach 1 Uhr an und überprüften ihre Personalien.
Während der Kontrolle entleerte die 19-Jährige unaufgefordert ihre
Jackentaschen, um ihren Müll loszuwerden, und warf den Polizisten eine ganze
Reihe von gebrauchten Taschentüchern vor die Füße. Als sie daraufhin
aufgefordert wurde, die Sachen wieder aufzuheben und im gerade einmal zwei Meter
entfernten Mülleimer zu entsorgen, zog die junge Frau weitere benutzte
Taschentücher aus der Jacke und warf sie ebenfalls auf die Straße.

  • Statt der Taschentücher wurde die 19-Jährige mit einer Anzeige
    in der Tasche nach Hause geschickt… |cri

Auto angezahlt, Deal geplatzt, Geld weg

Kaiserslautern (ots) – Knapp 22.000 Euro sollte der Mercedes kosten, den ein
46-Jähriger in den vergangenen Tagen kaufte. Das Geschäft kam über ein
Gebrauchtwagenportal zustande. Rund 5.000 Euro überwies der Mann dem Verkäufer
als Anzahlung. Am Dienstag sollte das Auto in Kaiserslautern übergeben und der
noch ausstehende Betrag beglichen werden. Doch der Deal platzte. Unter einem
Vorwand sagte der Verkäufer am Wochenende die Übergabe ab. Die Anzahlung
erstattete er dem 46-Jährigen nicht zurück. Jetzt ermittelt die Polizei wegen
des Verdachts des Betrugs. |erf

Betriebsunfall mit Gabelstapler

Kaiserslautern (ots) – Auf einem Firmengelände im Stadtteil Einsiedlerhof ist es
am Dienstagnachmittag zu einem Betriebsunfall gekommen. Ein 33-jähriger
Mitarbeiter fuhr mit einem Gabelstapler eine Rampe hinab. Der tonnenschwere
Stapler kippte um, der Fahrer wurde eingeklemmt.

Der Mann musste vor Ort von den Rettungskräften reanimiert werden und wurde
anschließend mit schwersten Verletzungen ins nächste Krankenhaus gebracht. Die
Ermittlungen zu dem Unglück dauern an. |cri

Radfahrer bricht sich beide Ellenbogen bei Unfallflucht – Zeugen gesucht
Ludwigshafen-Oppau (ots) – Am Dienstagmittag 05.05.2020 gegen 12:30 Uhr stürzte an der Kreuzung Friedrichstraße/Pilgerstraße/Große Gasse ein 35-jähriger Fahrradfahrer, als ihm von einem silbernen Auto die Vorfahrt genommen wurde.

Der Radfahrer wollte von der Pilgerstraße in die Große Gasse fahren, als ein von links auf der Friedrichstraße kommender Pkw ohne anzuhalten weiterfuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 35-Jährige eine Vollbremsung machen und stürzte dabei über den Lenker auf die Straße. Dabei brach er sich beide Ellenbogen. Der Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter. Das unfallbeteiligte Auto soll LU-Kennzeichen haben und silberfarbig sein.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Weiter suchen wir eine namentlich unbekannte Frau, die dem Radfahrer nach dem Sturz ihre Hilfe angeboten hatte. Möglicherweise kann sie Angaben zu dem Auto machen.

Wer etwas gesehen hat und Angaben zu dem Autofahrer bzw. der Fahrerin oder dem Fahrzeug machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter Tel. 0621 963 – 2222 oder per Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de zu melden.