Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay
Symbolbild, Polizei © Buchholz Marcel on Pixabay

Schriesheim/Rhein-Neckar-Kreis: Brand in Imbiss

Schriesheim (ots) – Ein Feuer brach im Verkaufsraum eines Schnellimbisses am
03.05.2020 gegen 18:30 Uhr in Schriesheim in der Landstraße 62 aus. Aus bislang
unbekannter Ursache geriet ein Pizzaofen in Brand. Das Feuer griff dann rasch
auf den Verkaufsraum über. Durch die eingesetzte Feuerwehr konnte ein
Übergreifen auf die Wohnugnen im 1. und 2 OG des Mehrfamilienhauses jedoch
verhindert werden. Die Anwohner konnten sich bereits vor dem Eintreffen der
Rettungskräfte unverletzt in Sicherheit bringen. Bei dem Brand entstand ein
Sachschaden von ca. 100.000 Euro.

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis: Kradfahrer flüchtet vor Polizei; Zeugen gesucht.

Sinsheim (ots) – Ein sogenanntes Leichtkraftrad, oder besser der überlaute
Auspuff, fiel einer Streife des Polizeirevieres Sinsheim am 03.05.2020 gegen
14:50 Uhr auf der L 549 zwischen Neidenstein und Waibstadt auf. Der Fahrer fuhr
dort trotz Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 km/h mit deutlich überhöhter
Geschwindigkeit in Richtung Waibstadt. Auch in Waibstadt auf der Neidensteiner
Straße verminderte er seine Geschwindigkeit nicht auf die erlaubten 50 km/h,
sondern fuhr weiter mit über überhöhter Geschwindigkeit weiter. Auf die
Anhaltezeichen reagierte der Fahrer nicht, sondern flüchtete über die
Hauptstraße und Lange Straße. In Höhe der Seniorenresidenz „Johanniter-Haus“
konnte der Fahrer schließlich über einen Fußweg entkommen.

Da sich die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Sinsheim das Kennzeichen des
Krads notieren konnten, überprüften sie die Halteranschrift. Hier konnten sie
tatsächlich den Fahrer, einen 16-jährigen jungen Mann, feststellen und
kontrollieren. Eine Überprüfung ergab, dass der Jugendliche vermutlich unter dem
Einfluss von Betäubungsmittel stand. Um dies genau festzustellen, wurde eine
Blutprobe entnommen. Weiterhin wurde der Führerschien vorläufig entzogen. Der
junge Mann hat nun mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung, Illegalem
Kraftfahrzeugrennen und Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss.

Zeugen oder Geschädigte die die Flucht des jungen Mannes beobachten oder dabei
gefährdet wurden, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07261/6900 beim
Polizeirevier Sinsheim zu melden.

Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis: Holzbank von Parkplatz gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis – Im Zeitraum zwischen Donnerstagabend und
Samstagmorgen (30.04. – 02.05.2020) haben unbekannte Täter auf dem Parkplätz
eines Möbelhauses in der Friedrichsdorfer Landstraße die neben dem Verkaufswagen
einer Bäckerei stehende Holzbank entwendet. Die Bank aus Kirschholz hat einen
Wert von mehreren Hundert Euro. Aufgrund des Gewichts muss davon ausgegangen
werden, dass mehrere Täter beteiligt waren und das Diebesgut mit einem Fahrzeug
oder Anhänger abtransportiert wurde. Zeugen, die im angegebenen Zeitraum
verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon
06271/92100 beim Polizeirevier Eberbach zu melden.

Reichartshausen/Rhein-Neckar-Kreis: 33-jährige Autofahrerin prallt gegen Baum und wird leicht verletzt

Reichartshausen/Rhein-Neckar-Kreis – Aus bislang ungeklärter Ursache kam
eine 33-jährige Autofahrerin am Samstag gegen 13.20 Uhr nach rechts von der
Straße ab und kam an einem Baum zum Stehen. Die Mitsubishi-Fahrerin war von der
Kreisstraße 4191 auf die Landesstraße 532 in Richtung Aglasterhausen abgebogen
und kurz danach verunglückt. Die Fahrerin wurde leicht verletzt, an dem Auto
entstand Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis: Einbruch in Kläranlage – Polizei sucht Zeugen

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis – Unbekannte Täter brachen am Samstagabend in
die Kläranlage im Ortsteil Hilsbach ein. Kurz nach 20.30 Uhr wurde festgestellt,
dass ein Zaun aufgeschnitten und die Fensterscheibe zu einem Werkstattraum mit
einem Stein eingeworfen worden war. Um in die weiteren Räume zu gelangen, war
eine Glasscheibe im Eingangsbereich zertrümmert worden. Ob etwas entwendet wurde
ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen, der angerichtete Sachschaden
beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht
haben, werden gebeten sich unter Telefon 07261/6900 beim Polizeirevier Sinsheim
zu melden.

Sankt Leon-Rot/Rhein-Neckar-kreis: Küchenbrand

Sankt Leon-Rot – Zu einem Küchenbrand kam es am 02.05.2020 gegen 14:10 im
Ortsteil Sankt Leon in der Marktstraße. Dort entzündete sich aus bislang
unbekannter Ursache eine Fritteuse. Der Brand griff dann auf die Küche über. Das
Feuer konnte schließlich durch die eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren
gelöscht werden. Zwei Anwohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen, konnte
aber nach ambulanter Behandlung in einem Rettungswagen wieder zu ihren Familien
zurückkehren. Der Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

St.Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis: Brand in Wohnhaus – Keine Verletzten

St.Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis – Durch eine Passantin wurde am Freitag
gegen 17.00 Uhr ein Gebäudebrand in der Einsteinstraße in St.Leon-Rot gemeldet.
Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte eine starke Rauchentwicklung im
Dachgeschoss festgestellt werden. Die Feuerwehren von St.Leon-Rot und Walldorf,
welche mit insgesamt 39 Mann vor Ort waren, konnten unter Einsatz der Drehleiter
den Brand schnell löschen. Die Bewohner hatten sich zuvor selbstständig aus dem
Haus gerettet, da der Feuermelder Alarm geschlagen hatte. Alle sieben Bewohner
blieben unverletzt. Am Gebäude entstand ein Schaden von etwa 100.000 – 150.000
Euro. Das Haus ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Familien konnten durch die
Gemeinde in einem Hotel untergebracht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache
hat der Polizeiposten St.Leon-Rot aufgenommen. Während des Einsatzes kam es zu
keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

BAB 6/Ketsch: Bei voller Fahrt Reifen geplatzt – Fahrer leicht verletzt

BAB 6/Ketsch – Ein 51-jähriger Mann fuhr am Freitag gegen 12 Uhr mit
seinem Audi auf der BAB 6 von Mannheim in Richtung Heilbronn. Auf Höhe der
Ortschaft Ketsch platzte ihm bei voller Fahrt auf dem linken Fahrstreifen ein
Reifen seines Pkws, wodurch er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das
Fahrzeug schleuderte nach rechts quer über die anderen Fahrstreifen, rutschte
neben der Fahrbahn eine Böschung entlang und krachte anschließend in die
Leitplanke. Glücklicherweise kam es zu keiner Kollision mit anderen Fahrzeugen.
Der Mann wurde den Unfall nur leicht verletzt. An seinem Pkw entstand ein
Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis: Kurve nicht gekriegt – Unbekannter verursacht Sachschaden und flüchtet – Polizei sucht Zeugen

Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis – Von Mittwoch auf Donnerstag beschädigte
ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mehrere Absperrgitter, die in einer Baustelle
im Kurvenbereich in der Schulze-Delitzsch-Straße aufgestellt waren und
flüchtete. Die geschädigte Baufirma begutachtete den entstandenen Schaden vor
Ort und schätzte diesen auf ca. 1000,- Euro. Zum selben Zeitpunkt wurden
ähnliche Beschädigungen an einem Grundstückszaun in der Raiffeisen Straße
festgestellt. Diese waren vermutlich beim Ein- und Ausparken durch einen
unbekannten Verkehrsteilnehmer entstanden. Hier beläuft sich der Sachschaden auf
ca. 3000,- Euro. Ob beides zusammenhängt, ist Gegenstand der Ermittlungen der
Polizei. Hinweise auf den oder die Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier
Ladenburg unter der Rufnummer 06203/9305-0 entgegen.

Schriesheim/Rhein-Neckar-Kreis: Sachbeschädigung an parkenden Fahrzeugen – Polizei sucht Zeugen

Schriesheim/Rhein-Neckar-Kreis – Unbekannte haben am Donnerstagabend gegen
23.20 Uhr in der Kirchstraße an bislang sieben geparkten Fahrzeugen erheblichen
Schaden angerichtet. Sie schlugen an den PKWs den Außenspiegel ab und warfen
eine Topfpflanze auf die Motorhaube eines Fiats. Zeugen, die Angaben zu den
Unbekannten oder zum Vorfall geben können und weitere Geschädigte, werden
gebeten, sich unter der Rufnummer 06201/1003-0 mit dem Polizeirevier Weinheim in
Verbindung zu setzen.

Leimen/Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Motorrollers

Leimen/Rhein-Neckar-Kreis – Am Donnerstag gegen 14 Uhr ereignete sich auf
der St. Ilgener Straße ein Verkehrsunfall. Ein 65-jähriger Rollerfahrer hielt an
der Kreuzung Wilhelm-Haug-Straße hinter einem LKW an. Ohne erkennbaren Grund
soll der 51-jährige LKW-Fahrer zurückgesetzt und hierbei den Roller beschädigt
haben. Über die Höhe des Sachschadens kann noch keine Aussage getroffen werden.
Personen blieben glücklicherweise unverletzt. Da der LKW-Fahrer den
Unfallhergang bestreitet, werden unabhängige Zeugen gesucht. Diese sollen sich
mit dem Polizeirevier Wiesloch unter der Rufnummer 06222/5709-0 in Verbindung
setzen.

Schönbrunn/Rhein-Neckar-Kreis: Überholvorgang misslingt – Verkehrsunfall auf der L590 – zwei verletzte Personen

Schönbrunn/Rhein-Neckar-Kreis – Am Donnerstag gegen 18:50 Uhr kam es auf
der L 590 zu einem Verkehrsunfall. Ein 60-jähriger VW-Fahrer setzte kurz vor dem
Ortseingang von Schwanheim zum Überholen einer 35-jährigen Renault-Fahrerin an,
die ihrerseits nach links in die Wiesenstraße einbiegen wollte. Dabei übersah
sie den VW, worauf es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Beide Fahrzeuginsassen
wurden hierbei leicht verletzt. Noch am Unfallort wurden durch einen Notarzt
medizinisch versorgt. Sie wurden vorsorglich mit Rettungswagen in verschiedene
Kliniken gebracht. Die Unfallaufnahme dauerte bis ca. 20.00 Uhr. Die
L590/Eberbacher Straße war kurzfristig gesperrt – der Durchfahrtsverkehr wurde
umgeleitet. Beide Fahrzeuge waren fahruntüchtig und mussten abgeschleppt werden.
Der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Fahrzeugbrand – Polizei sucht Zeugen

Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis – Polizei und Feuerwehr wurde am frühen
Freitagmorgen der Brand eines Fahrzeugs in Dossenheim gemeldet. Ein Mercedes,
der auf einem Parkplatz in der Bergstraße abgestellt war, war kurz nach vier Uhr
aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache in Brand geraten. Obwohl die
Feuerwehr Dossenheim den Brand rasch löschen konnte, brannte der Innenraum des
Mercedes vollständig aus. Durch die Flammen wurden zwei weitere, in der Nähe
abgestellte Fahrzeuge, leicht beschädigt. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde
festgestellt, dass an dem Mercedes offenbar zuvor eine Fahrzeugscheibe
eingeschlagen worden war.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise
geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der
Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444 zu melden.

Eppelheim: Stark alkoholisierter Autofahrer kracht in Metallzaun

Eppelheim – Ordentlich „getankt“ hatte am späten Donnerstagnachmittag ein
54-jähriger Autofahrer, als er sich nach einem Verkehrsunfall einem Alkoholtest
unterziehen musste. Über 2,6 Promille veranlassten die unfallaufnehmenden
Beamten, eine Blutentnahme anzuordnen und den Führerschein sicherzustellen. Was
war geschehen: Der 54-Jährige war gegen 17.40 Uhr, mit seinem Fahrzeug von der
Mozartstraße in die Spitalstraße abgebogen, dabei nach links von der Fahrbahn
abgekommen und anschließend in den Metallzaun eines Anwesens gekracht. Zaun und
Auto wurden dabei stark beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere
tausend Euro. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und die Polizei gerufen.

Schwetzingen: Hunderte Meter lange Ölspur legte Verkehr lahm; Verursacher festgestellt

Schwetzingen – Am Donnerstagabend legte eine rund 400 Meter lange Ölspur
den Verkehr in der Lieselottestraße lahm.

Kurz vor 18 Uhr wurde die Verunreinigung festgestellt, die sich von der Kreuzung
Mühlenstraße/Heidelberger Straße bis zur Kreuzung Lieselottestraße/Karlstraße
zog.

Die Schwetzinger Feuerwehr war zur Absperrung und Sicherung der Straßen im
Einsatz; eine Firma wurde zur Reinigung beauftragt.

Das verursachende Fahrzeug sowie der Fahrer konnten festgestellt werden; sein
Opel wurde abgeschleppt.

Nach etwas mehr als 90 Minuten wurde die zwischen Friedrich-Ebert-Straße und
Kreuzung Karlstraße gesperrt Lieselottestraße kurz nach 19.30 Uhr wieder
freigegeben.