Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Heck, Neutral (pxhere)
Symbolbild, Polizei, Auto (pxhere)

Sachschaden durch Mülltonnenbrand, Eschborn, Leiershohlstraße, Sonntag, 03.05.2020, 20:00 Uhr

(jn)Zu einem Mülltonnenbrand kam es am Sonntagabend, gegen 20:00 Uhr, in der Leiershohlstraße in Eschborn. Gegen 20:00 Uhr hatte ein Anwohner das Feuer in einer kleinen Papiermülltonne bemerkt und die Polizei alarmiert. Als die Beamten am Brandort eintrafen, hatte der Mitteiler die Flammen bereits selbst gelöscht. Aufgrund der Beschädigungen an Teilen des Abfallbehälters, entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Da nicht auszuschließen ist, dass die Mülltonne vorsätzlich in Brand gesetzt wurde, ermittelt die Kriminalpolizei in Hofheim und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 zu melden.

Autoknacker stehlen Werkzeug, Schwalbach am Taunus, Flörsheim am Main, Nacht zum Donnerstag, 30.04.2020

(jn)Bereits in der Nacht zu vergangenem Donnerstag waren in Schwalbach und Flörsheim Autoknacker unterwegs, die aus drei Fahrzeugen Werkzeug im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen haben. In Schwalbach gelangten die Täter sowohl in der Brandenburger Straße als auch im Hessenring gewaltsam in den Fahrzeuginnenraum, indem sie die Heckscheiben der zwei Mercedes Vito zerstörten. Letztendlich flüchteten sie mit einem Bohrhammer, einer Bohrmaschine und weiterem teils hochwertigem Werkzeug. Der Sach- und Beuteschaden der zwei Taten wird auf 8.000 Euro geschätzt. In Flörsheim steht derzeit noch nicht fest, wie die Unbekannten den in der Riedstraße abgestellten Jeep öffneten. Auch hier nahmen die Täter Werkzeug mit einem Gesamtwert von etwa 1.200 Euro an sich und flüchteten unerkannt.

Die Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 zu melden.

Gegenstände aus Anhänger gestohlen, Schwalbach am Taunus, Ringstraße, Samstag, 02.05.2020, 16:00 Uhr bis Sonntag, 03.05.2020, 10:00 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag haben unbekannte Täter Werkzeug und weitere Gegenstände aus einem Anhänger entwendet. Der weiße Anhänger war zur Tatzeit in der Ringstraße abgestellt. Den Spuren am Tatort zufolge zerstörten die Kriminellen das Vorhängeschloss und nahmen neben Atemschutzflaschen der Feuerwehr auch einen Druckminderer und Werkzeug an sich. Der Gesamtschaden wird auf knapp 1.000 Euro geschätzt.

Zeugen melden sich bitte bei der Eschborner Polizei unter der Rufnummer 06196 / 9695 – 0.

Räder von VW demontiert und gestohlen, Eschborn, An den Krautgärten, Freitag, 01.05.2020, 16:00 Uhr bis Samstag, 02.05.2020, 10:30 Uhr

(jn)Auf die vier Räder eines VW Golf hatten es unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag in Eschborn abgesehen. Zunächst lösten die Räderdiebe die mittels Felgenschloss gesicherten Kompletträder im Wert von ca. 800 Euro und demontierten ihre Beute. Im Anschluss an die Tat ließen die Unbekannten das Fahrzeug, welches in der Straße „An den Krautgärten“ parkte, aufgebockt zurück. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht.

Die Kriminalpolizei in Hofheim nimmt Hinweise zu der Tat unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

Fahrrad in Transporter gepackt und geflüchtet, Sulzbach (Taunus), Schwalbacher Straße, Samstag, 02.05.2020, 17:40 Uhr

(jn)Vor den Augen eines 15-jährigen Jungen ist am frühen Samstagabend in Sulzbach sein Fahrrad gestohlen worden. Der Geschädigte hatte sein Mountainbike vor einem Lebensmittelgeschäft in der Schwalbacher Straße in sich selbst verschlossen. Als er das Geschäft gegen 17:40 Uhr wieder verließ, erblickte er zwei Männer, die soeben sein schwarzes Rad in einen weißen Mercedes Sprinter einluden und auf der Bahnstraße in Richtung Ortsausgang (L 3266) flüchteten. Laut den Aussagen des 15-Jährigen soll das amtliche Kennzeichen des Fahrzeuges mit den Buchstaben „ND-TU“ beginnen und die Aufschrift „Umweltschutz“ am Heck getragen haben. Zudem sollen die zwei Täter südosteuropäisch ausgesehen und einen Vollbart getragen haben. Ein Mann soll ca. 25 Jahre alt gewesen und mit einer roten Basecap bekleidet gewesen sein. Der Zweite hatte eine Glatze.

Hinweise zu dem Fahrzeug oder dem Duo erbittet die Ermittlungsgruppe der Eschborner Polizei unter der Telefonnummer 06196 / 9695 – 0.

Vandalismus an Bushaltestelle, Sulzbach (Taunus), Am Sportplatz, festgestellt am Freitag, 01.05.2020, 13:00 Uhr

(jn)In Sulzbach haben unbekannte Täter bis Freitagmittag einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro an einer Bushaltestelle hinterlassen. Allem Anschein nach hatten die Vandalen die Glasrückwand der Haltestelle „Am Sportplatz“ zerstört und dabei einen Schaden in Höhe von mindestens 500 Euro verursacht. Derzeit kann der Tatzeitraum noch nicht weiter eingegrenzt werden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Eschborner Polizei unter der Rufnummer 06196 / 9695 – 0 entgegen.

Radler von Autofahrer übersehen, Flörsheim am Main, Bürgermeister-Lauck-Straße, Samstag, 02.05.2020, 20:02 Uhr

(jn)Gegen 20:00 Uhr ereignete sich am Samstag in Flörsheim ein Unfall, bei dem ein 25-jähriger Radfahrer gestürzt ist und in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Der Unfallaufnahme folgend hatte ein 24-jähriger Renault-Fahrer aus Flörsheim beabsichtigt, rückwärts auf die Bürgermeister-Lauck-Straße einzufahren und hierbei den 25-jährigen Radler übersehen. Dieser war zuvor auf der Bürgermeister-Lauck-Straße in Fahrtrichtung Kapellenstraße unterwegs gewesen. Infolge des Zusammenstoßes der beiden Verkehrsteilnehmer stürzte der Zweiradfahrer und musste mit leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden.

Entgegenkommendem Fahrzeug ausgewichen und im Graben gelandet, Kelkheim (Taunus), Gagernring, Freitag, 01.05.2020, 21:00 Uhr

(jn)Am Freitagabend kam es in Kelkheim zu einem Verkehrsunfall, im Rahmen dessen ein Fahrzeug im Straßengraben landete und mehrere Tausend Euro Sachschaden entstanden. Den Angaben eines 21-jährigen Autofahrers aus Kelkheim folgend, habe er gegen 21:00 Uhr den Gagernring von der Bundesstraße 8 kommend in Fahrtrichtung Kelkheimer Innenstadt befahren. Hier sei ihm dann ein schwarzer BMW neueren Baujahres entgegengekommen, der bereits über eine Sperrfläche gefahren war und allem Anschein nach immer mehr auf die Fahrspur des 21-Jährigen kam. Letztendlich habe er reagieren müssen, indem er nach rechts auswich, wobei er im Graben landete. An dem Mazda des 21-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Indes entfernte sich der/die Fahrer/in des BMW unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern.

Der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Main-Taunus ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Zeugen des Unfalles, sich unter der Telefonnummer 06190 / 9360 – 45 zu melden.

Von der Fahrbahn abgekommen und mit Baum kollidiert, Hattersheim am Main, Okriftel, Sindlinger Straße, Landesstraße 3006, Samstag, 02.05.2020, 16:00 Uhr

(jn)Bei Hattersheim ereignete sich am Samstagnachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Die Höhe des Sachschadens wird auf 40.000 Euro geschätzt. Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben, dass ein 28-jähriger Mann aus Hattersheim gegen 16:00 Uhr am Steuer seines BMW auf der Sindlinger Straße aus Okriftel kommend in Fahrtrichtung Sindlingen unterwegs war. Hier sei ihm, seinen eigenen Angaben zufolge, ein Fahrzeug entgegengekommen, welches mittig auf der Straße fuhr. In der Folge habe der 28-Jährige nach rechts ausweichen müssen, wobei er ins Schleudern geriet, von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Beide Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalles, sich unter der Telefonnummer 06190 / 9360 – 45 zu melden.