Polizeipräsidium Osthessen - Symbolbild Polizei
Polizeipräsidium Osthessen - Symbolbild Polizei

Alsfeld (ots) – Am Samstagabend 02.05.2020 gegen 22:45 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Obergasse im Rahmen eines Familienstreits zu einem Tötungsdelikt an einer 36-jährigen syrischen Staatsangehörigen aus Alsfeld. Anschließend flüchtete der 35-jährige tatverdächtige Ehemann mit den 3 gemeinsamen Kindern.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung wurde der syrische Ehemann, mit Unterstützung von Polizisten des Polizeipräsidiums Unterfranken, im Bereich der BAB 7/Höhe der Tank- und Rastanlage Riedener Wald widerstandslos festgenommen. Die 3 gemeinsamen Kinder wurden wohlbehalten im Fahrzeug festgestellt und einer Inobhutnahmestelle übergeben.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hat der 35-jährige syrische Staatsangehörige dem Opfer mit einem Schlagwerkzeug tödliche Verletzungen zugefügt.

Die Kriminalpolizei Alsfeld hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Gießen die Ermittlungen aufgenommen. Die genauen Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Der 35-jährige syrische Ehemann wird am Montag dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Alsfeld vorgeführt.

Folgemeldung 04.05.2020


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen