Landkreis Kassel: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Großeinsatz © TechLine on Pixabay
Symbolbild Polizei © TechLine on Pixabay

Calden-Westuffeln: Versuchte Sprengung von Geldausgabeautomat

Calden-Westuffeln (ots) – Folgemeldung 12:45 Uhr – Nachdem Unbekannte am frühen Donnerstagmorgen 26.03.2020 gegen 4 Uhr einen Geldautomaten in Westuffeln angingen, haben die weiteren Ermittlungen die Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo übernommen. Wie die Ermittler berichten, ist der Versuch der Täter, durch eine Sprengung an das Bargeld des Automaten zu gelangen, gescheitert. Aus noch unbekannten Gründen kam es in dem Vorraum der Bank in der Kasseler Straße nicht zu einer Detonation, sondern nur zu einem Brand, sodass die Täter ohne Beute die Flucht ergriffen. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten vorsichtigen Schätzungen auf ca. 50.000 Euro.

  • Täter könnte sich bei Brand verletzt – Hinweise erbeten

Nach derzeitigem Ermittlungsstand schließen die Ermittler nicht aus, dass sich zumindest ein Täter bei dem offenbar ungewollten und plötzlichen Brandausbruch verletzt haben könnte. Aus diesem Grund hoffen die Kriminalbeamten nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung oder von Ärzten auf Personen mit frischen und unerklärlichen Brandverletzungen. Darüber hinaus gehen die Ermittler davon aus, dass der oder die Täter sich am heutigen Morgen eine gewisse Zeit lang im Bereich der Bankfiliale aufgehalten haben und diese möglicherweise an vorherigen Tagen bereits ausgekundschaftet hatten.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die in den letzten Tagen oder heute Morgen in Westuffeln verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. Darüber hinaus werden Hinweise auf Personen mit frischen Brandverletzungen unbekannter Herkunft erbeten.

Erstmeldung 05:55 Uhr:

(ots) – Am 26.03.2020 gegen 04 Uhr wurde ein Geldausgabeautomat der Raiffeisenbank in Calden-Westuffeln angegangen. Beim Eintreffen der Polizei und der Feuerwehr vor Ort brannte es im Vorraum der Bank. Ob der Geldausgabeautomat tatsächlich gesprengt wurde oder ob es sich um einen Versuch handelte, kann noch nicht abschließend beurteilt werden.

Die Kriminalpolizei Kassel hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Die ersten Maßnahmen der Polizei laufen derzeit noch; die Feuerwehr ist bereits wieder abgerückt. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Es wurde niemand verletzt. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nichts gesagt werden. Das Gleiche gilt für die Höhe des eventuellen Stehlgutes. Momentan liegen keine Täterhinweise vor. Sobald nähere Erkenntnisse vorliegen, wird nachberichtet.

Einbruch in Baunataler Arztpraxis: Kripo sucht Zeugen

Baunatal (ots) – Unbekannte sind am heutigen Mittwochmittag 25.03.2020 in eine Praxis für Kieferorthopädie in der Straße “An der Stadthalle” in Baunatal eingebrochen. Dort entwendeten die Täter Bargeld und eine Digitalkamera und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Die Kasseler Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können.

Die Tatzeit lässt sich nach derzeitigem Ermittlungsstand auf den kurzen Zeitraum zwischen 12:45 und 12:55 Uhr eingrenzen. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes berichten, hatten sich die Täter durch gewaltsames Aufhebeln der Eingangstür Zutritt zu der Praxis verschafft und sich dort anschließend auf Beutezug begeben. Mit dem Bargeld und der Digitalkamera flüchteten sie anschließend wieder über die Eingangstür nach draußen und weiter in unbekannte Richtung. Eine Angestellte hatten den Einbruch offenbar nur wenige Minuten nachdem er passiert war entdeckt, den oder die Täter aber selbst nicht zu Gesicht bekommen. Die Fahndung nach den flüchtigen Einbrechern brachte anschließend keinen Erfolg mehr.

Die weiteren Ermittlungen werden nun beim Kommissariat 21/22 der Kasseler Kripo geführt. Zeugen, die den Ermittlern Hinweise auf die Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen