Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Streifenwagen mehrere
Symbolbild, Polizei, Streifenwagen mehrere

Mannheim: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Mannheim

Mannheim (ots) – Das Polizeipräsidium Mannheim hat bereits eine Vielzahl von
Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz, u.a. auch gegen
das Verbot des Aufenthalts im öffentlichen Raum, von Veranstaltungen und
sonstigen Ansammlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim vorgelegt.

Die Strafanzeigen werden kurzfristig bearbeitet. Soweit hinreichender
Tatverdacht besteht, wird umgehend öffentliche Klage erhoben werden. Im Falle
der Verwirklichung von Ordnungswidrigkeiten erfolgt eine zeitnahe Abgabe an die
zuständige Bußgeldbehörde.

Die Ermittlungen in diesen Fällen werden durch die Staatsanwaltschaft Mannheim,
Schwerpunktabteilung für Wirtschaftsstrafverfahren sowie Ermittlungsbeamte /
Kriminalbeamte des Polizeipräsidiums Mannheim geführt.

Mannheim-Herzogenried: Feuer gerät außer Kontrolle – Holzunterstände und unbewohnte Stallungen abgebrannt – 83-Jähriger leicht verletzt – Sachschaden 15.000 Euro

Mannheim (ots) – Holzunterstände sowie unbewohnte Stallungen auf zwei Parzellen
eines Kleintierzuchtvereins in der Straße An der Radrennbahn sind am
Dienstagabend gegen 18.40 Uhr abgebrannt. Ein 83-jähriger Mann wurde dabei
leicht verletzt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro.
Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der 83-Jährige Holzabfälle verbrannt,
dabei geriet das Feuer außer Kontrolle und griff auf die Bauten von zwei
Parzellen über. Mehrere Löschzüge bekamen den Brand unter Kontrolle. Der
83-Jährige erlitt bei eigenen Löschversuchen leichte Verbrennungen am Unterarm,
er wurde vor Ort in einem Rettungswagen behandelt. Tiere kamen nicht zu Schaden.

Mannheim: Bedrohung eines Gartencenters; Kriminalpolizei ermittelt

Mannheim (ots) – Wegen des Verdachts der „Störung des öffentlichen Friedens
durch die Androhung von Straftaten“ ermittelt das Kriminalkommissariat Mannheim
gegen einen bislang unbekannten Täter. Der Gesuchte verschickte am späten
Dienstagabend eine Drohmail an verschiedene Adressen, darunter auch an das
Polizeirevier Mannheim-Sandhofen. Darin forderte er, den Gartenscenter im
Stadtteil Sandhofen wegen der Corona-Krise zu schließen. Bedroht wurde zudem der
Geschäftsführer. Derzeit werden Schutzmaßnahmen sowohl Gartencenter als auch für
den Geschäftsführer und Mitarbeitern abgestimmt. Die Ermittlungen dauern an.

Mannheim-Innenstadt: Bei Einbruch in Schnellrestaurant Bargeld erbeutet – Polizei sucht Zeugen

Mannheim (ots) – In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in ein
Schnellrestaurant im Quadrat N 7 eingebrochen. Über den Hintereingang gelangte
der oder die Täter in das Objekt. Mit Küchenmessern und Besteck wurde die Kasse
gewaltsam geöffnet und draus Wechselgeld in Höhe von mehreren hundert Euro
entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich ebenfalls auf mehrere
hundert Euro. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen
gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-3310 beim
Polizeirevier Mannheim-Oststadt zu melden.

Mannheim: Brand durch Unachtsamkeit im Kleintierzuchtverein

Mannheim (ots) – Am Dienstagabend, gegen 18.40 Uhr, geriet beim Abbrennen von
Holzschnitt ein Holzunterstand in „An der Radrennbahn“ in Brand. Das Feuer
beschädigte im weiteren Verlauf auch Stallungen und einen Werkstattraum in einer
benachbarten Parzelle. Bei dem Versuch den Brand zu löschen zog sich der
83-jährige Verursacher leichte Verbrennungen am Arm zu, die vor Ort behandelt
wurden. Tiere wurden bei dem Brand nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden
von ca. 15.000 Euro.