Südhessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Südhessen, Handschellen
Symbolbild Polizei Südhessen

Südhessen

Südhessen: Positive Zwischenbilanz der Polizeikontrollen zur Einhaltung der Verordnungen zur Coronabekämpfung

(ots) – Polizeikräfte haben seit dem Wochenende verstärkt die Umsetzung der Maßgaben aus den landesweiten Verordnungen zur Corona-Pandemie in Südhessen überwacht und dabei viel Verständnis aus der Bevölkerung erfahren.

Nur vereinzelt stellten die Beamten Zuwiderhandlungen auf Spielplätzen, Sportstätten oder in Parkanlagen und Betrieben fest. In rund 40 Fällen konnten die gemeldeten Gruppen noch durch Polizisten angetroffen und kontrolliert werden. Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger zeigten sich anschließend überwiegend einsichtig, nachdem sie durch die Einsatzkräfte angesprochen wurden. Die Maßnahmen wurden durch Kräfte der Hessischen Bereitschaftspolizei unterstützt und werden weiterhin intensiv und konsequent fortgesetzt.

Das maßgebliche Ziel der Kontrollen ist, einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, bedarf es der Mithilfe aller. Bleiben Sie Zuhause und schützen Sie damit Ihre Mitmenschen und sich selbst. Beachten Sie die Regelungen zum Kontaktverbot im öffentlichen Raum und halten Sie Abstand zu Ihren Mitmenschen.

Zudem gibt die Polizei folgende Hinweise:

  • Der Notruf 110 ist Menschen in Notsituationen vorbehalten. Meldungen über Personen im öffentlichen Raum und Fragen zu den geltenden Regelungen zur Corona-Bekämpfung sind keine Notrufe.
  • Auskünfte für Bürgerinnen und Bürger stehen auf der Seite des Hessischen Sozialministeriums (www.soziales.hessen.de) zur Verfügung.
  • Eine hessenweite Hotline zu dem Thema ist unter der Nummer 0800-5554666 täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar.
  • In der Sicherheits-App hessenWARN werden aktuelle Warnungen und Informationen bereitgestellt.

Bitte beachten Sie auch aktuelle Hinweis der Polizei Südhessen auf Twitter und Facebook.

Darmstadt

Darmstadt: Diebe schlagen Autoscheibe ein – Werkzeuge entwendet – Zeugen gesucht

(ots) – Ein im Herdweg geparkter weißer Peugeot geriet in der Nacht zum Mittwoch (24.-25.3.) in das Visier Krimineller. Die Täter schlugen die Rückscheibe des Fahrzeuges ein und entwendeten aus dem Innenraum Werkzeug im Wert von mehreren Hundert Euro. Im Anschluss flüchteten sie unerkannt.

Sachdienliche Hinweise werden an die Beamten des Kommissariats 21/22 von der Darmstädter Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06151/9690 erbeten.

Darmstadt: Polizei sucht Motorradfahrer nach Körperverletzung und Beleidigung an Ampelkreuzung

(ots) – Für den Fortgang der Ermittlungen, im Zusammenhang mit einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer Autofahrerin und einem bislang noch unbekannten Motorradfahrer, am Donnerstag (19.03.), im Kreuzungsbereich der Pallaswiesenstraße/Kasinostraße, sucht die Polizei Augenzeugen des Vorfalls.

Kurz vor 8 Uhr sollen beide an einer Ampel aufeinandergetroffen sein, wobei der Motorradfahrer, aus noch nicht bekannten Gründen, mehrfach mit der Faust auf das Autodach der Darmstädterin geschlagen haben soll. Als die 45-Jährige ihr Fenster öffnete, schlug der unbekannte Mann der Frau mit der Faust gegen die Brust, beleidigte sie und setzte dann seine Fahrt fort.

Täterbeschreibung:

  • Er wird als etwa 55 bis 65 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß beschrieben. Sein Erscheinungsbild wurde als mitteleuropäisch und seine Statur als “kräftig” wahrgenommen.

Eine Beschreibung des Motorrades liegt den ermittelnden Beamten nicht vor. Zeugen, die das Geschehen beobachten konnten oder Hinweise zu dem flüchtenden Motorradfahrer geben können, werden gebeten, sich mit dem 1.Polizeirevier, in Verbindung zu setzen (Rufnummer 06151/9693610).

Darmstadt-Dieburg

Pfungstadt: Handtaschen und Schmuck erbeutet – Zeugen nach Einbruch in Mehrfamilienhaus gesucht

(ots) – Die ermittelnde Kripo in Darmstadt sucht nach einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus, in der Ludwig-Clemenz-Straße, Zeugen die in diesem Zusammenhang verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachten konnten. Am Dienstag (24.3.) zwischen 13 Uhr und 22.30 Uhr hatten die Täter, die Abwesenheit von Bewohnern einer Erdgeschosswohnung ausgenutzt und sich gewaltsam über eine rückwärtige Terrassentür, Zugang zu den Räumen verschafft.

Auf der Suche nach Beute wurden sie fündig und traten mit zwei Handtaschen sowie Schmuck die Flucht an. Das Kommissariat 21/22 ist mit dem Fall betraut. Hinweise zu den Tätern nehmen die Beamten unter der Rufnummer 06151/9690 entgegen.

Groß-Gerau

Rüsselsheim-Königstädten: Knochenfund gehört zu einer Langzeitvermissten

(ots) – Bereits im Januar wurde ein menschlicher Schädel in einem Waldgebiet in Königstädten aufgefunden. Im Rahmen der gerichtsmedizinischen Untersuchungen konnten nach Abgleich der DNA die Knochen einer Vermissten zugeordnet werden.

Die 63-jährige Dame aus Rüsselsheim wurde seit Juli 2016 vermisst. Die Kriminalpolizei schließt nach derzeitigem Ermittlungsstand ein Fremdverschulden am Tod aus.

Kelsterbach: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

(ots) – Am Dienstag 24.03.2020, zwischen 18:15 Uhr und 18:25 Uhr, kam es am Graf-de-Chardonnet-Platz (Parkplatz vor DM) zu einem Verkehrsunfall. Ein auf dem Parkplatz abgestellter grauer Opel Corsa D wurde dabei von einem bislang Unbekannten Wagenlenker an der rechten hinteren Fahrzeugseite beschädigt.

Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf ca. 2.000 EUR. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher vom Unfallort. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Kelsterbach unter der Telefonnummer 06107-71980 in Verbindung zu setzten.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen