Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Foto: Holger Knecht
Symbolbild Polizeikontrolle (Foto: Holger Knecht)

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag
in Hockenheim wurde eine Person leicht verletzt. Ein 39-jähriger Mann war gegen
11.45 Uhr mit seinem Lieferwagen in der Bürgermeister-Zahn-Straße in Richtung
Ziegelstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Karlstraße missachtete er die
Vorfahrt eines 41-jährigen Fiat-Fahrers und stieß mit ihm zusammen. Dabei erlitt
der Fahrer des Fiat leichte Verletzungen am Arm und musste zur Behandlung in ein
Krankenhaus eingeliefert werden. Dessen Fiat wurde so stark beschädigt, dass er
abgeschleppt werden musste. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Ketsch, BAB 6: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Ketsch, BAB 6 (ots) – Auf Höhe der Anschlussstelle Schwetzingen/Hockenheim
touchierte am Montagnachmittag der 25-jährige Fahrer eines Ford beim Wechsel des
Fahrstreifens einen Lkw. Dies hatte zur Folge, dass der Pkw ins Schleudern
geriet und gegen die Leitplanken stieß. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit
und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Verletzt wurde
glücklicherweise niemand.

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis: Einbruch in Schulgebäude – Polizei sucht Zeugen

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – In der Nacht zum Montag schlugen unbekannte
Täter eine Scheibe der Albert-Schweitzer-Schule im Birkenweg ein und gelangten
so ins Schulgebäude. Dort durchwühlten sie mehrere Schränke und hebelten einige
verschlossene Fächer auf. Auch eine Tür wurde eingetreten, sodass insgesamt ein
Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Hinweise nimmt das Polizeirevier
Weinheim unter 06201/1003-0 entgegen.

Reilingen/Rhein-Neckar-Kreis: Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

Reilingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Zwei verletzte Personen und Sachschaden von
rund 5.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagmittag in
Reilingen. Eine 73-jährige Frau war gegen 12.45 Uhr mit ihrem Audi A 4 auf der
Haydnallee in Richtung Speyerer Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Speyerer
Straße wollte sie an der abknickenden Vorfahrtstraße geradeaus die Haydnallee
geradeaus weiterfahren und nahm einem der Vorfahrtstraße folgenden 74-jährigen
Renault-Fahrer den Vorrang und stieß mit ihm zusammen. Nach ersten Erkenntnissen
war die 73-jährige vom Bremspedal abgerutscht, sodass sie nicht mehr rechtzeitig
bremsen konnte. Der Fahrer des Renault und seine 71-jährige Beifahrerin erlitten
leichte Verletzungen und wurden durch Rettungskräfte an der Unfallstelle
versorgt. Der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.