Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay
Symbolbild, Polizei © Buchholz Marcel on Pixabay

Altlußheim: Unfall im Einmündungsbereich fordert fast 20.000 Euro Schaden

Altlußheim/Rhein-Neckar-Krei (ots) – Ein 34-jähriger Lkw-Fahrer verursachte am
Montag kurz nach 12 Uhr einen Verkehrsunfall. Er wollte bei der Zufahrt
Neulußheim-Mitte nach links auf die L 560 abbiegen, missachtete dabei jedoch die
Vorfahrt eines ordnungsgemäß fahrenden 50-jährigen, weiteren Lkw-Fahrers. Im
Einmündungsbereich stießen die Fahrzeuge zusammen, wobei der Lkw des 50-Jährigen
noch abgewiesen wurde und gegen mehrere Leitplankenelemente prallte. Der
Straßenmeisterei Wiesloch entstand dadurch Schaden in Höhe von mehreren hundert
Euro. Die beiden Männer überstanden den Unfall zum Glück ohne Verletzungen.

Ilvesheim: Schaden an Audi A 4 angerichtet und geflüchtet

Ilvesheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Schaden von 2.000 Euro verursachte ein
bislang nicht bekannter Autofahrer in der Zeit zwischen Sonntag, 18 Uhr und
Montagvormittag, 10.30 Uhr an einem auf dem Parkplatz in der Schlossstraße
abgestellten Audi A 4. Ohne sich weiter um die Angelegenheit zu kümmern, machte
sich der Verursacher „aus dem Staub“. Die Beamten des Polizeireviers Ladenburg
ermitteln wegen Unfallflucht und nehmen Hinweise zum Flüchtigen unter Tel.:
06203/9305-0 entgegen.

Wiesloch: Polizei ermittelt wegen Unfallflucht – geparkten BMW beschädigt

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Einen in der Gerbersruhstraße in Höhe des
Anwesens Nr. 24 abgestellten BMW beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer
und entfernte sich danach unerlaubt. Der Geschädigte stellte seinen Wagen am
Sonntagabend gegen 23.40 Uhr am Fahrbahnrand ab und musste am nächsten Morgen
die Beschädigungen feststellen. Er meldete den Vorfall der Wieslocher Polizei;
die Beamten ermitteln nun wegen Unfallflucht. Insgesamt hat der Geschädigte
einen Schaden von rund 1.000 Euro zu regeln. Hinweise zum Flüchtigen nimmt das
Polizeirevier Wiesloch unter Tel.: 06222/57090 entgegen.

Wiesloch-Baiertal: Geschäftseinbruch in der Rudolf-Diesel-Straße Beamte des Polizeireviers Wiesloch ermitteln und suchen Zeugen

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Bislang unbekannte Täter verschafften sich
in der Zeit zwischen Samstagabend und Montagmorgen zunächst über ein gekipptes
Fenster Zugang zu einem Gebäude in der Rudolf-Diesel-Straße. Im Innern des
Objekts drangen sie bis in ein Geschäft vor, befüllten eine Tasche mit Batterien
und Duftstoffen, ließen diese aber zurück. Das Büro, diese Türe hebelten die
Täter auf, durchwühlten sie und öffneten die Spinde.

Mit mehreren Schlüsseln suchten sie anschließend wieder das Weite. Ob Waren aus
dem Geschäft gestohlen wurden, ist abschließend noch nicht geklärt. Die
Ermittlungen dauern diesbezüglich noch an.

Die Sachschadenshöhe dürfte mit rund 2.000 Euro zu Buche schlagen. Am
Montagmorgen wurde der Einbruch bemerkt und die Wieslocher Polizei in Kenntnis
gesetzt. Zeugen, die über das Wochenende verdächtige Beobachtungen gemacht haben
und Hinweise geben können, werden gebeten, Kontakt mit den Beamten unter Tel.:
06222/57090 aufzunehmen.

Sinsheim/BAB 6: Verkehrsunfall mit vier beteiligten Lastwagen

Sinsheim/BAB 6 (ots) – Eine verletzte Person und Sachschaden von rund 70.000
Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls mit vier beteiligten Lastwagen am
Dienstagmorgen auf der A 6 bei Sinsheim. Ein 39-jähriger Fahrer eines Sattelzugs
war gegen 5.30 Uhr auf der A 6 in Richtung Mannheim unterwegs. Zwischen der
Rastanlage Kraichgau und der Anschlussstelle Sinsheim musste er unmittelbar vor
dem Baustellenbereich staubedingt anhalten. Der nachfolgende 41-jährige
Sattelzugfahrer konnte sein Fahrzeug noch rechtzeitig zum Stehen bringen. Ein
nachfolgender 33-Jähriger konnte nicht seinen Sattelzug mehr rechtzeitig
bremsen, fuhr dem 41-Jährigen auf und schob diesen gegen das Fahrzeug des
39-Jährigen. Zuletzt fuhr ein nachfolgender 45-Jähriger auf den Sattelzug des
33-Jährigen auf.

Der 41-jährige Lastwagenfahrer wurde verletzt und wurde zur Behandlung in ein
Krankenhaus eingeliefert. Über die Art und Schwere der Verletzungen liegen keine
näheren Informationen vor.

Während der Unfallaufnahme war die rechte Fahrspur gesperrt. Der Verkehr wurde
einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Nach Abschluss der Unfallaufnahme
musste die Fahrbahn gereinigt werden. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu 8
Kilometern Länge.

Altlußheim: Handtasche aus Smart gestohlen – Wer hat den Vorfall beobachtet ? Hinweise an die Hockenheimer Polizei

Altlußheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Für nur wenige Minuten parkte am
Montagabend eine aus Altlußheim stammende Frau ihren Smart auf dem Parkplatz der
Rheinfrankenhalle, um mit ihrem Hund Gassi zu gehen. Als sie kurz vor 18 Uhr
wieder zu ihrem Auto kam, war die Seitenscheibe eingeschlagen und ihre auf dem
Beifahrersitz deponierte Handtasche weg.

In dieser Tasche befanden sich ein Samsung-Handy, Wohn- und Geschäftsschlüssel
sowie eine rote Geldbörse mit Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro und
verschiedene persönliche Ausweispapiere.

Der Gesamtschaden dürfte sich auf über 1.500 Euro belaufen. Zeugen, die zwischen
17.45 und 17.50 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise ggfs.
zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier
Hockenheim, Tel.: 06205/2860-0, zu melden.

St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis: Maskierter Exhibitionist – Zeugen gesucht

St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Montagmittag trat ein unbekannter
Exhibitionist am Waldrand nahe dem Autobahnkreuz Walldorf auf. Ein Zeugen,
Reisegast in einem Fernverkehrsbus, meldete der Polizei kurz nach 12 Uhr eine
männliche Person, die nackt am Waldrand lag und dabei onanierte. Dabei trug der
Mann eine Sturmhaube über dem Kopf. Da der Zeuge nicht ortskundig war, konnte er
als Tatörtlichkeit lediglich angeben, dass dies an Autobahnparkplatz nahe dem
Autobahnkreuz Walldorf war.

  • Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:
  • Ende 20 bis Anfang 40 Jahre alt
  • Fülliger Körperbau
  • Trug eine schwarze Sturmhaube

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise
zur Person und zur Tatörtlichkeit geben können, werden gebeten, sich beim
Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444
zu melden.

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Unter Drogen- und Medikamenteneinwirkung Unfall verursacht

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Unter Drogen- und Medikamenteneinwirkung
verursachte ein 38-jähriger Fahrer eines Kleintransporters am Montag kurz vor 20
Uhr einen Unfall in der Oberen Hauptstraße. Beim Rückwärtsfahren blieb er mit
dem Transporter in der Durchfahrt zum Innenhof hängen. Dabei entstand an der
Hausfassade ein Schaden von ca. 3.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurden
Anzeichen für Drogen- und Medikamentenkonsum festgestellt. Bei der Befragung
räumte der Fahrer eine Tabletteneinnahme ein. Auf dem Revier entnahm ein Arzt
zwei Blutproben, der Führerschein des 38-Jährigen wurde sichergestellt.