Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, RLP, Polizeiwagen © Holger Knecht
Symbolbild RLP (Foto: Holger Knecht)

Aggressiver Mann verletzt Autofahrer

Ludwigshafen (ots) – Am Donnerstag 27.02.2020 kam es gegen 17.30 Uhr, zu einer Auseinandersetzung auf der B9. Der 20-jährige Fahrer eines Audi war mit seiner Mutter auf der B9 von Oggersheim in Richtung Ludwigshafen unterwegs. Vor ihm fuhr ein VW Passat, der wohl wegen des starken Verkehrs sehr ungeduldig war. Der Fahrer des Passats fuhr mehrfach vom Fahrstreifen auf den Seitenstreifen, beschleunigte und verzögerte seinen Wagen. Als er unmittelbar vor dem Audi vom Seitenstreifen auf den Fahrstreifen fuhr, hupte der 20-Jährige um auf die gefährliche Situation aufmerksam zu machen.

Daraufhin machte der Passatfahrer eine Vollbremsung und hielt auf der B9 an. Der 20-Jährige musste ebenfalls eine Vollbremsung machen, er kam glücklicherweise rechtzeitig hinter dem Passat zum Stehen. Was nun geschah, unfassbar!

Auf der B9 stieg der Fahrer des Passats aus, ging nach hinten zum Fahrer des Audi, öffnete dessen Fahrertür und schrie ihn an, warum er hupen würde! Dann schlug er die Fahrertür wieder zu, wobei er den 20-Jährigen am Fuß verletzte. Als die Mutter des 20-Jährigen aus dem Wagen stieg, ging der Fahrer des Passats zu seinem Wagen zurück und fuhr davon.

Gegen den Fahrer bisher unbekannten Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung und Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet.

Weitere Personen, die von dem Passat gestern Nachmittag behindert oder genötigt wurde, werden gebeten sich zu melden. (Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.)

Beschleunigtes Verfahren nach Ladendiebstahl

Ludwigshafen (ots) – Ein 53-jähriger Rumäne wurde Donnerstag 27.02.2020 um 12.50 Uhr, in einer Drogerie am Rathausplatz von einem Ladendetektiv beim Diebstahl von zwei Flakons Parfüm beobachtet. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten schnell fest, dass der 53-Jährige keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik hat und bereits am 13.02.2020 beim Diebstahl von Parfüm in Neustadt betroffen worden war.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Frankenthal wurde er vorläufig festgenommen und heute beim Amtsgericht Frankenthal vorgeführt. Hier wurde ein beschleunigtes Verfahren durchgeführt. Der 53-Jährige wurde vom Amtsgericht Frankenthal wegen gewerbsmäßigem Diebstahl zu einer Freiheitsstrafe von 5 Monaten ohne Bewährung. Das Urteil ist rechtskräftig.

1.500 Euro Schaden an einem Baum verursacht

Ludwigshafen (ots) – Im Zeitraum Dienstag 25.02.2020, 18:00 Uhr bis Mittwoch 26.02.2020, 09:30 Uhr, kam es an der Umgehungsstraße Maudach (L530) zu einer Unfallflucht mit einem Fremdschaden von mindestens 1.500 Euro an einem Baum.

Ein unbekannter Autofahrer kam von Mutterstadt kommend nach rechts von der Straße ab, fuhr über den Grünstreifen und Fußweg und prallte letztendlich gegen einen Baum. An der Unfallstelle konnten mehrere Fahrzeugteile gefunden werden. Das unfallbeteiligte Auto dürfte insbesondere vorne oder an der rechten Fahrzeugseite beschädigt sein.

  • Umfangreiche Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich bei dem unfallverursachenden Auto um einen weißen VW Golf (5er- und 6er-Reihe) aus den Baujahren 2004-2009 handeln muss.

Wir suchen nun dringend Zeugen: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer hat seit Dienstag einen älteren weißen VW Golf gesehen, der vorne oder an der rechten Seite beschädigt ist? Zeugenhinweise bitte an die Polizei Ludwigshafen unter 0621 963-2122.

Fußgänger bei Unfall verletzt

Ludwigshafen (ots) – Am Donnerstag 27.02.2020 um 16 Uhr, wurde bei einem Verkehrsunfall eine 13-jährige Fußgängerin verletzt. Ursächlich war das Verhalten eines 17-jährigen Fahrers eines Leichtkraftkrads.

Der Mann befuhr die Leuschnerstraße. Wegen stockendem Verkehr überholte er mehrere Autos rechts. Dabei übersah er, dass die 13-Jährige zwischen zwei Autos die Straße überqueren wollte. Der Motorradfahrer stieß mit dem Mädchen zusammen. Diese wurde leicht am Bein verletzt. Am Motorrad entstand geringer Sachschaden.

Zwei erfolglose Einbrüche

Ludwigshafen (ots) – Vor dem 26.02.2020, 9.45 Uhr, versuchten Unbekannte erfolglos in ein leerstehendes Einfamilienhaus in der Marie-Juchacz-Allee einzubrechen. Die Täter hebelten an zwei Fenstern, schafften es aber nicht diese zu öffnen.

Ein weiterer Einbruch scheiterte im Zeitraum 20.02.2020 bis 24.02.2020, 12 Uhr, im Dammstückerweg. Hier versuchten Unbekannte das Fenster zu einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus aufzuhebeln. An beiden Anwesen entstand Sachschaden.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat in der Marie-Juchacz-Allee und im Dammstückerweg fremde Personen oder Fahrzeuge gesehen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Autofahrer bei Unfall leicht verletzt

Ludwigshafen (ots) – Wegen einer Vorfahrtsverletzung kam am 28.02.2020 gegen 4.25 Uhr, zu einem Zusammenstoß von zwei Autos an der Kreuzung Bruchwiesenstraße / Bayreuther Straße.

Der 21-jährige Fahrer eines Skoda war auf der Bayreuther Straße unterwegs. An der genannten Kreuzung fuhr er bei Grünlicht weiter. Als er auf der Kreuzungsmitte angekommen war, kam von rechts ein Hyundai. Der 36-jährige Hyundai-Fahrer hatte das Rotlicht der Ampel missachtet. In der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos, der Skoda-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Beide Autos waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.