Mainz: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Tageswohnungseinbruch

Gensingen, Schulstraße

04.02.2010, 09.00 Uhr bis 15.45 Uhr

Die Abwesenheit der Wohnungseigentümer nutzten bisher unbekannte Täter und verschafften sich Zutritt zu einem Anwesen in der Schulstraße. Verschiedene Zimmer wurden durch die Täter angegangen und Behältnisse durchwühlt. Hinsichtlich des Stehgutes konnten bisher keine Angaben getätigt werden. Hinweise bitte an die Polizei Bingen, Telefon 06721-9050.

Unfall mit leicht verletzter Person

Bingen-Kempten

04.02.2020, 08.00 Uhr

Ortsausgang Bingen Kempten, Fahrtrichtung Bingen-Ost, kam es zu einem Unfall, bei dem eine Fahrzeugführerin die Vorfahrt nicht beachtete. Durch den Zusammenstoß erlitt sie leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Widerstand gegen Polizeibeamte

Bingen

04.02.2020, 09.55 Uhr

Der Polizei wurde eine aggressive Person in einer Arztpraxis gemeldet. Vor Ort fanden sich die Angaben bestätigt. Der äußerst aggressive Mann war nicht zu beruhigen, sodass er gefesselt werden musste. Hierbei wehrte er sich und spuckte einer Beamtin ins Gesicht. Der 43 jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Diebstahl aus Fahrzeug

Nierstein

Am 04.02.2020, um 19:30 Uhr, wurde ein PKW Ford Tourneo am Bahnhof in Nierstein (Mainzer Straße/B9) geparkt. Als die Geschädigte um 22:15 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass die Scheibe der Beifahrertür des Fahrzeuges zwischenzeitlich eingeschlagen wurde. Aus dem Fahrzeug wurde eine braune Ledertasche entwendet. Der entstandene Gesamtschaden beträgt circa 350 Euro. Die Polizei in Oppenheim bittet Zeugen, die Hinweise zu der Tat und dem oder den Tätern geben können, sich bei der Polizei in Oppenheim zu melden (06133-933-0).

Fahrzeugbrand

Gemarkung Grolsheim, Carl-von-Ossietzky-Straße

04.02.2020, 02.32 Uhr

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten einen auf einem Firmengrundstück brennenden PKW. Bei Eintreffen der Polizei war der PKW fast schon in Vollbrand geraten. Die eintreffende Feuerwehr löschte den Brand. Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer den PKW gegen 20.45 Uhr abgestellt hatte. Das Fahrzeug wurde nach den Löscharbeiten sichergestellt, Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache laufen.

Tödlicher Bahnunfall

Budenheim/Uhlerborn – Samstag, 01.02.2020 Bei einem Unfall auf der
Bahnstrecke zwischen Uhlerborn und Budenheim ist in der der Nacht von Freitag
auf Samstag ein 17-Jähriger ums Leben gekommen. Nach derzeitigem
Ermittlungsstand war der Jugendliche am frühen Samstagmorgen auf dem Weg von
Uhlerborn in Richtung Budenheim und befand sich im Bereich der Gleisanlage, als
er von einem herannahenden Zug erfasst wurde. Die Mainzer Kriminalpolizei geht
von einem tragischen Unfall aus, andere Gründe schließen die Ermittler zum
derzeitigen Zeitpunkt aus.

Ladendiebe beobachtet und erwischt – hohe Schadenssumme

Mainz-Altstadt – Dienstag, 04.02.2020, 19:30 Uhr

In einem Ladengeschäft in der Seppel-Glückert-Passage werden zwei weibliche
18-Jährige aus Frankfurt beim Diebstahl durch einen Detektiv beobachtet.
Außerhalb des Geschäftes werden sie von dem Detektiv angesprochen und gebeten,
ihm in sein Büro zu folgen. Zunächst werden sie etwas renitent und weigern sich
dagegen. Am Ende warten sie im Verkaufsraum das Eintreffen der bereits
verständigten Polizei ab. Bei der Durchsuchung eines mitgeführten Kinderwagens
einer der ertappten 18-Jährigen können darin drei große Shopping-Bags voller
Diebesgut gefunden werden. In zwei Shopping-Bags, die sie zusätzlich noch bei
sich trägt, befindet sich ebenfalls eine hohe Anzahl von gestohlenen
Gegenständen. Die Schadenshöhe liegt zusammengenommen in einem niedrigen,
vierstelligen Bereich. Zusätzlich hat sie griffbereit ein Messer bei sich. In
einem Shopping-Bag ihrer ebenfalls 18-jährigen Begleiterin befindet sich
Diebesgut im Werte eines niedrigen, dreistelligen Betrages. Im weiteren Verlauf
der Anzeigenaufnahme erfahren die Polizeibeamten, dass die beiden 18-Jährigen
vor zwei Wochen bereits aufgefallen sind. Sie können damals nicht kontrolliert
werden. Aufgrund der vorgefundenen Etiketten kann der Schaden aus dem damaligen
Ladendiebstahl auf einen niedrigen, vierstelligen Betrag beziffert werden. Bei
einem Versuch in der letzten Woche werden sie von einer Verkäuferin angesprochen
und brechen ihr Vorhaben ab. Die Ermittlungen zu weiteren Vorfällen dauern an.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann wird gebeten, sich
mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung
zu setzen.

Überladen und Bremsen defekt

A61 Rheinhessen – Die ungewöhnliche Art der Beladung und das
offensichtliche Gewicht auf der Hinterachse eines Lkw erregten am heutigen
Dienstag auf der A61 bei Sprendlingen die Aufmerksamkeit einer Streife der
Verkehrsdirektion Wörrstadt. Auf dem nächsten Parkplatz bestätigte sich der
Verdacht. Satte 43 Prozent zu viel Gewicht zeigte die mobile Waage der
Spezialisten für den Gütertransport an. Aber damit nicht genug war auch noch der
Bremsschlauch eines Vorderrades undicht, so dass an ein rechtzeitiges
Stehenbleiben bei einer Notbremsung gar nicht mehr zu denken war. Dass die
gesamte Ladung sich dann wahrscheinlich auch noch selbständig gemacht hätte,
weil sie nicht ausreichend gesichert war, vervollständigte das Bild.

Den 50-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Bad Kreuznach erwartet nun ein Bußgeld,
seinen Chef dazu noch die Einziehung des erwarteten Transportgewinns und die
Ladung musste mit insgesamt drei Fahrten an ihren Bestimmungsort gebracht
werden.

Diebstahl von Geldbörse in Sonderbus

Mainz-Bretzenheim – Samstag, 01.02.2020, 18:15 Uhr

Einem 19-Jährigen wird auf der Heimfahrt vom Fußballspiel im Stadion an der
Eugen-Salomon-Straße zum Mainzer Hauptbahnhof die Geldbörse gestohlen. Dabei
werden ihm ein geringer, zweistelliger Geldbetrag sowie verschiedene
Ausweisdokument entwendet. Er beschreibt dabei drei in seiner Nähe befindlichen
Tatverdächtige als etwa Anfang 20 Jahre, einen mit leichten blonden Haaren und
etwa 180 cm groß, einen mit schwarzen Haaren, buschigen Augenbrauen und einem
Bart sowie eine weitere Peron mit schwarzen Haaren und Bartansatz.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann wird gebeten, sich
mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in
Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter
pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Versuchter Einbruch in Reihenhaus

Mainz-Lerchenberg – Sonntag, 18:00 Uhr bis 23:30 Uhr

In der Fontanestraße versuchen Unbekannte erfolglos an einer rückwärtigen
Terrassentür zu hebeln. Über einen als Steighilfe benutzten Gegenstand betreten
die Unbekannten einen Vorbau zum Fenster des dortigen Schlafzimmers. Hier
versuchen sie dieses aufzuhebeln. Die Ermittlungen dauern an.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann wird gebeten, sich
mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung
zu setzen.