Ludwigshafen: Motorradunfall auf Bundesautobahn 650 bei Ruchheim – Beifahrer schwerverletzt

Symbolbild Rettungshubschrauber (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild Rettungshubschrauber (Foto: Holger Knecht)

Ruchheim (ots) – Am Donnerstag, 23.01.2020 gegen 13:30 Uhr wurden ein 16 Jahre alter Fahrer eines Leichtkraftrades bei einem Verkehrsunfall leicht und seine 16 Jahre alte Mitfahrerin schwer verletzt.

Der Fahrzeugführer befuhr mit seinem Fahrzeug die Anschlussstelle Ruchheim der Bundesautobahn 650 in Fahrtrichtung Ludwigshafen. Aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit im Kurvenverlauf verlor der Fahrzeugführer bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und stürzte die circa zwei Meter tiefe Böschung hinab. Hierbei wurde die Sozia schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Auch der Fahrzeugführer wurde zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 5000 Euro.

Neben den Beamten der Polizeiautobahnstation Ruchheim waren die Autobahnmeisterei Ruchheim, der Rettungsdienst, sowie ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Anschlussstelle Ruchheim musste für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme für circa 30 Minuten voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.