Offenbach Main-Kinzig-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Schriftzug © on Pixabay
Symbolbild, Polizei © on Pixabay

Bereich Offenbach

Diebe stahlen Autoanhänger – Offenbach

(aa) Diebe stahlen zwischen Montagmittag und Mittwochmorgen einen in der Heinrich-Krumm-Straße abgestellten Autoanhänger. An dem silbernen Hänger des Herstellers Unsinn war ein OF-Kennzeichen mit den Buchstaben XB und vier Ziffern angebracht. Die Täter hatten das Schloss, mit dem der silberfarbene Anhänger gesichert war, aufgeknackt. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer des 1. Reviers: 069 8098-5100.

Main-Kinzig-Kreis

Räuber flüchtete in Limousine mit OF-Kennzeichen – Kripo bittet um weitere Hinweise – Freigericht/Somborn

(aa) Nach einem Raubüberfall auf einen Lebensmittelmarkt am Donnerstagmorgen in der Rathausstraße sucht die Polizei weitere Zeugen. Gegen 8.15 Uhr hatte ein 20 bis 30 Jahre alter Mann eine Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht. Der Täter hat eine kräftige Statur. Er trug eine Jeanshose sowie eine Jeansjacke und hatte sich mit einem grünen Tuch maskiert. Nach ersten Zeugenhinweise flüchtete der Täter mit dem erbeuteten Geld und mehreren Stangen Zigaretten, die in zwei Taschen verstaut wurden, zu dem Parkplatz des benachbarten Einkaufsmarktes. Dort stieg der Räuber in eine silberfarbene Mercedes-Limousine mit OF-Kennzeichen und fuhr davon. Die Fahndung, an der auch der Polizeihubschrauber beteiligt war, führte bislang nicht zur Ergreifung des Unbekannten. Die Kriminalpolizei bittet weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer der Polizeistation Gelnhausen (06051 827-0) zu melden.

Unfallflucht: mutmaßliches Fahrzeug dank Hinweisen aufgefunden – Gelnhausen

(aa) Nach einer Unfallflucht in der Silvesternacht in der Clamecystraße (wie wir berichteten, war ein in Höhe der Hausnummer 22 geparkter Renault Twingo offensichtlich beim Vorbeifahren gerammt und gegen einen Zaun geschoben worden.) meldeten sich mehrere Zeugen, die von der Tat in den Medien gelesen hatten. Die Beamten der Polizeistation führten nach den eingehenden Hinweisen jeweils umfangreiche Ermittlungen durch. Der entscheidende Tipp kam schließlich letzte Woche anonym: „In Gründau-Lieblos parke in einer Sackgasse ein unfallbeschädigter dunkelblauer BMW mit GN-Kennzeichen“. Die Beamten überprüften sofort das Fahrzeug, das tatsächlich vorne rechts erhebliche Schäden aufwies. Der BMW war augenscheinlich zur Verdeckung dieser sehr dicht an einer Hauswand geparkt. Nach Abschluss der Spurensuche ist der 3er das mutmaßliche Fahrzeug der Unfallflucht von Neujahr. Das Auffinden des Autos erfolgte maßgeblich dank der Berichterstattung in den Medien, den sich daraus ergebenen Zeugenhinweisen und den Ermittlungen der Gelnhäuser Polizei. Die Ermittlung zum Fahrer und Verursacher des Unfalls dauern indes an.