Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Schriftzug © on Pixabay
Symbolbild, Polizei © on Pixabay

Mannheim-Innenstadt: Technischer Defekt eines Autos in Tiefgarage – Fressgasse vorrübergehend gesperrt

(ots) – Am Mittwochnachmittag musste die Einfahrt zur Fressgasse aufgrund eines Einsatzes von Feuerwehr und Polizei gesperrt werden. Auslöser war ein qualmender Pkw der in der Tiefgarage des Einkaufszentrums Q6/Q7geparkt war.

Eine Rauchentwicklung im Radkasten des Autos löste um 15:40 Uhr den Einsatz der Berufsfeuerwehr Mannheim sowie der Polizei aus. Nachdem der Halter des schmorenden Audis kurz darauf an den Einsatzort kam, konnte der Pkw aus der Tiefgarage gefahren werden.

Bis zum Abschluss des Abschleppvorgangs außerhalb der Garage wacht die Feuerwehr zur Sicherheit über das qualmende Auto. In dieser Zeit bleibt die Fressgasse gesperrt. Nach bisherigem Ermittlungsstand ist von einem technischen Defekt im Motorraum auszugehen. Verletzt wurde niemand.

Mannheim-Wohlgelegen: Brand in einer ehemaligen Tankstelle

Mannheim (ots) – Aufgrund einer Rauchentwicklung im leerstehenden Gebäudekomplex
einer ehemaligen Tankstelle in der Feudenheimer Straße kam es am
Mittwochnachmittag zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei.

Gegen 15 Uhr kam es im ehemaligen Verkaufsraum zum Ausbruch eines Feuers, das im
leerstehenden Gebäude für eine starke Rauchentwicklung sorgte. Die
Berufsfeuerwehr der Stadt Mannheim löschte den Brand schnell ab.

Die Beamten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur bislang unbekannten
Brandursache aufgenommen. Der entstandene Schaden kann nach derzeitigem Stand
der Ermittlungen noch nicht beziffert werden. Personen wurden nicht verletzt.

Mannheim-Rheinau: Wohnungseinbruch in der Sporwörthstraße – Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – In der Sporwörthstraße, in Höhe des Steinsburgweg, wurde am
Dienstag, zwischen 10:20 Uhr und 22:30 Uhr, in eine Wohnung eingebrochen. Über
die Kellertür hatten sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu dem
Anwesen verschafft und im Anschluss die gesamten Räumlichkeiten nach
Stehlenswertem durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen fielen ihnen dabei ein
Rucksack, ein Spiegel, ein Geldbeutel und eine geringe Menge an Bargeld in die
Hände. Mit dem Diebesgut von noch unbekanntem Wert ergriffen sie dann die
Flucht.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Diese
werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarau unter Tel.:
0621/83397-0 in Verbindung zu setzen.

59-Jähriger pöbelt, spuckt und schlägt im Hauptbahnhof

Mannheim (ots) – Dienstagnachmittag wurde ein 29-jähriger Mitarbeiter der
Deutschen Bahn durch Zeugen auf eine pöbelnde Person im Mannheimer Hauptbahnhof
aufmerksam gemacht. Nachdem der Mitarbeiter den 59-jährigen Deutschen
angesprochen hatte, versetzte ihm dieser einen Schlag in Gesicht.

Der 59-Jährige wurde durch den Zeugen zuvor dabei beobachtet, wie er Reisende im
Bahnhof anpöbelte und auf den Boden spuckte. Der 29-jährige Mitarbeiter
entschied, den Mann aus dem Bahnhof zu verweisen. Als er den Mann ansprach,
holte dieser zum Schlag aus und traf den Mitarbeiter am Kinn. Mit Hilfe eines
Kollegen gelang es, den Mann bis zum Eintreffen der Bundespolizei zu fixieren.
Die Beamten stellten die Personalien des Schlägers fest und erteilten ihm einen
Platzverweis. Zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen Körperverletzung.