Karlsruhe: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeikontrolle (Foto: Holger Knecht)

Karlsruhe – Beifahrer besprüht Passanten mit Pfefferspray

Karlsruhe (ots) – Am Samstagabend wurden zwei Passanten vom Beifahrer eine Pkw
mit Pfefferspray besprüht. Gegen 21.15 Uhr hielt ein mit fünf Personen besetzter
schwarzer Pkw in einer Parkbucht der Hans-Thoma-Straße. Der Beifahrer sprach
einen 21-jährigen Passanten an und fragte nach einer Diskothek. Plötzlich
sprühte er dem 21-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend fuhr der Pkw
in Richtung Zirkel davon. Ca. 10 Minuten später wurde ein 51-Jähriger, der zu
Fuß auf der Kriegsstraße unterwegs war, vom Beifahrer eines schwarzen Pkw
angesprochen. Auch ihm wurde unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht gesprüht.
Beide Männer wurden zunächst vom Rettungsdienst versorgt. Der 51-Jährige musste
in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Pkw dürfte es sich um einen
schwarzen größeren Audi oder BMW gehandelt haben. Der Täter sprach mit
osteuropäischen Dialekt. Zeugen der Vorfälle werden gebeten sich mit dem
Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz, Telefon 0721/666-3311 in Verbindung zu
setzen.

Linkenheim-Hochstetten – Enkeltrickbetrüger erbeuten bei Senior 30.000 Euro

Linkenheim-Hochstetten (ots) – Erneut hatten sogenannte Enkeltrickbetrüger mit
einer wohlbekannten Masche in Linkenheim-Hochstetten Erfolg und brachten einen
betagten Mann um 30.000 Euro.

Eine Anruferin gab sich am Freitag gegen 13.30 Uhr als dessen Enkelin aus. Sie
befinde sich aktuell beim Notar in Heidelberg wegen des Erwerbs einer Immobilie.
Leider sei ihr Geld nicht pünktlich eingegangen und nun müsse sie mit
Verzugszinsen rechnen, falls die Anzahlung in Höhe von 45.000 Euro nicht leisten
könne.

Bereitwillig ging der Senior zur Bank und hob einen verfügbaren Betrag von
30.000 Euro ab, den sogleich ein Mann vor dessen Wohnung in Empfang nahm. Der
Schwindel flog wenig später beim Telefonat mit der echten Enkelin auf. Von den
Tätern und dem Geld fehlt trotz sofortiger Fahndung jede Spur.

In Linkenheim-Hochstetten, in Bruchsal und in Pfinztal waren am Freitag und
Samstag noch weitere vergleichbare Anrufe zu verzeichnen. Allerdings blieben
weitere Schäden aus.

Karlsruhe – Rucksack aus Pkw gestohlen – Tatverdächtige festgenommen

Karlsruhe (ots) – Zwei 44 und 33 Jahre alte Männer konnte die Polizei am
Sonntagvormittag in Karlsruhe vorläufig festnehmen. Kurz nach 08.00 Uhr teilte
ein Zeuge der Polizei mit, dass zwei Männer aus einem in der Schützenstraße
geparkten Pkw einen Rucksack gestohlen hätten und in Richtung Werderplatz laufen
würden. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte zwei Georgier auf dem
Werderplatz angetroffen werden. Beide hatten Bargeld bei sich, das sie aus dem
Rucksack, der unweit in einem Mülleimer gefunden wurde, gestohlen hatten. Bei
dem 44-Jährigen konnten noch weitere Gegenstände aus dem Rucksack aufgefunden
werden. Beide wurden auf die Wache gebracht. Nach Durchführung der
erforderlichen polizeilichen Maßnahmen konnten sie die Dienststelle wieder
verlassen.

Stutensee – Motorradfahrer nach Sturz schwer verletzt

Karlsruhe (ots) – Schwere Verletzungen zog sich ein 42-jähriger Motorradfahrer
bei einem Sturz am Sonntagband in Blankenloch zu. Der Mann war gegen 19.00 Uhr
mit seinem Motorrad auf der Straße Am Hasenbiel unterwegs. Dort beschleunigte er
das Motorrad so stark, dass er die Kontrolle verlor und stürzte. Er kam dabei
unter das Motorrad und wurde von Passanten befreit. Nach einer Erstversorgung
durch einen Notarzt wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus
gebracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten eine Alkoholbeeinflussung
des Mannes fest. Weiterhin ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Karlsruhe – 18-Jähriger durch Messerstich schwer verletzt

Karlsruhe (ots) – Durch einen Stich in den Bauch wurde ein 18-Jähriger am frühen
Sonntagmorgen schwer verletzt. Nach den bisherigen Feststellungen kam es gegen
01.15 Uhr auf der Otto-Wels-Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung
zwischen mehreren jungen Männern. Im Laufe der Auseinandersetzung wurde ein
18-Jähriger von zwei 18 und 16 Jahre alten jungen Männern angegangen. Daraufhin
zog der 18-Jährige ein Messer und verletzte zunächst den 16-Jährigen am Arm. Im
weiteren Verlauf versetzte er dann dem 18-Jährigen einen Stich in den Bauch.
Anschließend flüchtete der Täter. Er konnte kurze Zeit später in einer Wohnung
in Oberreut angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Karlsruhe – 29-Jähriger wird mit Messer schwer verletzt

Karlsruhe (ots) – Mit einer Stichverletzung im Rücken wurde ein 29 Jahre alter
Mann in ein Karlsruher Krankenhaus in der Nacht zum Sonntag eingeliefert. Der
Geschädigte hatte kurz nach 00:30 Uhr bei einer Anwohnerin in der Pfalzstraße im
Stadtteil Daxlanden Hilfe gesucht. Unverzüglich wurde ein Rettungswagen sowie
die Polizei verständigt. Er wurde umgehend mit dem Rettungsdienst zur
stationären Aufnahme in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.

Da der 29-Jährige bislang äußerst unkooperativ war ist bislang lediglich
bekannt, dass es seit geraumer Zeit immer wieder zu Streitigkeiten zwischen dem
mutmaßlichen Täter, einem 43-Jährigen und dem Opfer kam. Der genaue Tatort
konnte bislang noch nicht lokalisiert werden. Die weiteren Ermittlungen hat die
Kriminalpolizei Karlsruhe übernommen die nun auf der Suche nach Zeugen, die den
Vorfall beobachtet haben sind. Sie werden gebeten sich unter der Telefonnummer
0721 6665555 zu melden.

Weingarten – Automatenaufbrecher-Trio flüchtet in silberner Limousine

Weingarten (ots) – Drei unbekannte Täter haben am Sonntag gegen 23.55 Uhr in der
Höhefeldstraße in Weingarten versucht, einen Zigarettenautomaten von der Wand
einer Firma zu reißen. Das Vorhaben gelang aus unklaren Gründen aber nicht.

Ein Zeuge beobachtete drei nicht näher zu beschreibende Männer, die sich dort
verdächtig aufhielten und in einem silberfarbenen Pkw in Richtung der Ortsmitte
von Weingarten davonfuhren. Der Fahrer trug eine dunkle Schildmütze und der
Beifahrer eine Jacke mit Fellbesatz.

Die nach der Anzeigeerstattung eingeleitete Fahndung der Polizei ergab keine
näheren Hinweise auf die verdächtigen Personen. Das Polizeirevier
Karlsruhe-Waldstadt führt hierzu die weiteren Ermittlungen.

Karlsruhe – 750 Liter Diesel aus Lkw entwendet

Karlsruhe (ots) – Unbekannte haben zwischen Donnerstag, 18:00 Uhr und Sonntag,
14:00 Uhr etwa 750 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank eines Lkw abgezapft. Das
Fahrzeug war in diesem Zeitraum in der Printzstraße in Karlsruhe-Hagsfeld
geparkt.

Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich mit dem
Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter 0721/967180 in Verbindung zu setzen.

Östringen – Einbruch in Busunternehmen

Östringen (ots) – Unbekannte Täter sind am Sonntag zwischen 02.00 Uhr und 04.30
Uhr in ein in der Bunsenstraße gelegenes Busunternehmen eingedrungen. Ob aus den
Büroräumen etwas abhandenkam, ist derzeit noch unklar. Der Schaden am
Schließzylinder der Eingangstür liegt bei 50 Euro. Der Polizeiposten Östringen
ermittelt hierzu.

Bruchsal – Mehrere Gartenhütten aufgebrochen

Karlsruhe (ots) – Unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende in der
Bruchsaler Schweinsgrube sowie im Gewann Hirschmann gewaltsam in mehrere
Gartenhütten eingedrungen. Bislang konnten insgesamt fünf geöffnete Gartenhütten
festgestellt werden. Ob aus ihnen Wertgegenstände erbeutet wurde, ist derzeit
noch nicht bekannt. Weitere Ermittlungen dauern an.

Karlsruhe – Einbrecher wird von Reinigungskraft überrascht

Karlsruhe (ots) – Durch eine Reinigungskraft wurde ein Einbrecher bei seiner
Tatausführung in einem Karlsruher Restaurant in der Karl-Friedrich Straße
überrascht.

Der Eindringling verschaffte sich, gegen 04:20 Uhr, vermutlich über ein
gekipptes Fenster im Hofbereich, Zutritt in die Gaststätte. Über den
Aufenthaltsraum ging der Unbekannte zielstrebig zu den Büroräumlichkeiten und
verschaffte sich auch hier gewaltsam Zutritt. Als er im Begriff war, den
aufgefunden Tresor zu öffnen wurde er durch den Zeugen überrascht. Daraufhin
ergriff der Dieb schlagartig die Flucht. Der Zeuge versuchte zunächst noch den
Fluchtweg eine Glastür zu versperren, was den mutmaßlichen Täter jedoch nicht
aufhielt. Dieser Sprang kurzerhand durch die Scheibe und rannte in Richtung
Rondellplatz davon.

Der Flüchtige war ca. 40 Jahre alt, 175 cm groß hatte eine kräftige Statur und
machte einen sehr ungepflegten Eindruck. Der Mann trug vermutlich einen braunen
dunklen Mantel sowie eine schwarze Wollmütze. Eventuell ist der Mann dem
Obdachlosenmilieu zuzuordnen.

Sulzfeld- Unbekannte entfernen mehrere Kanalabdeckungen

Karlsruhe (ots) – Am späten Freitagabend kam es in Sulzfeld zu einer Gefährdung
des Straßenverkehrs.

Einen Spaß hatten sich wohl bislang unbekannte Personen erlaubt. Sie entfernten
zwischen 21:00 Uhr und 23:15 Uhr im Bereich der Bahnhofstraße bis zur
Friedrichstraße insgesamt acht Kanalabdeckungen. Ein 30-jähriger Pkw-Fahrer
befuhr in diesem Zeitraum die Bahnhofstraße und bog kurz darauf in die
Hauptstraße ein. Dabei konnte er einem teils herausgehobenen Kanaldeckel nicht
entweichen und fuhr darüber. Eine Zeugin beobachtete, dass es sich bei den
Unbekannten um eine vierköpfige Gruppe junger Männer handeln soll. Angaben zur
Personenbeschreibung liegen nicht vor. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von
über 1.000 Euro.

Zeugen, die Angaben zu der Personengruppe machen können, werden gebeten sich mit
dem Polizeirevier Bretten, unter der Telefonnummer 07252 50460, in Verbindung zu
setzen.

Bruchsal- Alkoholisierter Pkw-Fahrer überrollt mehrere Kreisel

Karlsruhe (ots) – Am Samstagabend kam es auf der Bundesstraße 35 zwischen
Heidelsheim und Helmsheim zu einem Verkehrsunfall. Sowohl der alleinbeteiligte
Fahrer als auch dessen Beifahrer wurden dabei verletzt.

Gegen 20:50 Uhr befuhr ein 26-jähriger Seat-Fahrer die B 35 in südliche
Richtung. Auf Höhe der Einmündung „Mergelgrube“ nahm der Fahrer den
Rechtsabbiegestreifen und überfuhr vermutlich alkoholbedingt mit deutlich
überhöhter Geschwindigkeit eine Verkehrsinsel sowie ein dort aufgestelltes
Verkehrszeichen. Anschließend setzte der 26-Jährige seine Fahrt fort, überfuhr
die nächste Verkehrsinsel und prallte dann mit der vorderen rechten
Fahrzeugseite gegen einen Laternenmast, an dem er letztlich zum Stehen kam. Bei
der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Beamten einen deutlichen
Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab sowohl bei dem 26-jährigen Fahrer
als auch bei dessen 37 Jahre alten Beifahrer einen Wert von knapp zwei Promille.
Durch den Aufprall erlitt der Fahrer einen Bluterguss am Hals und der Beifahrer
einen Bruch der rechten Hand. Er war nicht angeschnallt und wurde deshalb zur
weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein
Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Karlsruhe – Einbrecher erbeutete Schmuck und Bargeld

Karlsruhe (ots) – Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro sowie Bargeld von
mehreren hundert Euro hat ein bislang Unbekannter am Freitagnachmittag in der
Karlsruher Nordweststadt bei einem Wohnungseinbruch erbeutet.

Der Eindringling verschaffte sich zwischen 14:30 Uhr und 19:45 Uhr über die
Terrassentür gewaltsam Zutritt in das Einfamilienhaus in der Trierer Straße. Im
Inneren suchte er nahezu alle Räumlichkeiten auf und öffnete Schränke sowie
Schubladen. Mit seiner Beute konnte der Dieb bislang unerkannt flüchten.

Zeugen die am Freitagnachmittag im Bereich der Trierer Straße verdächtige
Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich beim Polizeirevier
Karlsruhe-West unter 0721 6663611 zu melden.