Schwalm-Eder-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto (Foto: Pixabay)
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Melsungen: Wohnhausbrand mit tödlichem Ausgang

(ots) – Am Freitag 10.01.2020 um 17.20 Uhr, wurde der Brand eines Mehrfamilienhauses in Melsungen, in der Burgstraße, gemeldet. In der Wohnung im 3.OG kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Feuer, was durch einen Bewohner aus der Nachbarschaft wahrgenommen wurde. Von diesem wurde die Örtlichkeit aufgesucht und die einzige Bewohnerin der Wohnung im Schlafzimmer vorgefunden. Die Flammen hatten die 41jährige Frau und das Bett eingehüllt. Der Nachbar begann, das Feuer mit Wassereimern zu bekämpfen.

Durch die eintreffenden Rettungskräfte konnte der Brand schnell gelöscht werden. Für die Bewohnerin kam die Hilfe zu spät. Sie verstarb noch am Schadensort. Die anderen Hausbewohner waren nicht gefährdet. Von den eingesetzten Beamten der Polizeistation Melsungen wird der Schaden in der Wohnung auf 2.000 EUR geschätzt, die Gebäudesubstanz wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Eingesetzt waren neben den 23 freiwilligen Brandbekämpfern aus Melsungen noch NAW und RTW, ebenfalls aus Melsungen. Die Ermittlungen zur Brandursache wurde das Fachkommissariat der Kriminalpolizei des Schwalm-Eder-Kreises übernommen.

Frielendorf: Räuberische Erpressung – Jungen Mann mit Messer bedroht

Frielendorf (ots) – Am Dienstagabend 07.01.2020 gegen 21 Uhr, haben unbekannte Täter in der Mühlenstraße einen 27-jährigen Mann aus Verna mit einem Messer bedroht und 200 Euro erbeutet. Erst gestern Nachmittag zeigte das Opfer die Straftat bei der Kriminalpolizei in Homberg an.

Auf dem Nachhauseweg sei der Vernaer auf dem Mühlenweg zwischen Frielendorf und Allendorf von zwei unbekannten Männern mit einem Taschenmesser bedroht und zur Herausgabe von Geld aufgefordert worden sein. Nachdem der 27-Jährige den Tätern 200 Euro in Scheinen übergeben hätte, wären die Räuber in Richtung Frielendorf geflüchtet.

Das Raubopfer beschreibt die Täter wie folgt:
  • Täter 1: ca. 20 Jahre alt, ca. 170 bis 180 cm groß, muskulöse Statur, Haarfarbe war nicht zu erkennen, weil ein rosa Schal um den Kopf gewickelt war, trug schwarze Jacke und schwarze Hose, sprach gutes Deutsch mit hoher Stimmlage, hielt ein Taschenmesser mit silberner Klinge in der Hand.
  • Täter 2: ca. 20 Jahre, ca. 170 bis 180 cm groß, kräftige Statur, trug schwarzen Schal um den Kopf, eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose, sprach ebenfalls mit hoher Stimmlage.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Homberg unter Tel.: 05681-7740.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen