Friedberg Wetteraukreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Einsatz, Steht (pxhere)
Symbolbild, Polizei (pxhere)

Nachträgliches “Weihnachtsgeschenk” – Post von der Bußgeldstelle

A 5 (ots) – Selbst an Weihnachten schienen es etliche Verkehrsteilnehmer sehr eilig zu haben. Am 1. Weihnachtsfeiertag missachteten sie auf der A 5 das “Rote X”. Als verspätetes Weihnachtspräsent erwartet sie deshalb nun Post von der Bußgeldstelle.

Auf der Autobahn 5 in Fahrtrichtung Kassel kam es am Mittag des ersten Weihnachtsfeiertages zu einem Auffahrunfall mit drei Autos. Der linke Fahrtstreifen musste zwischen den Anschlussstellen Ober-Mörlen und Bad Nauheim wegen des Unfalls gesperrt werden. Die sogenannte Verkehrsbeeinflussungsanlage zeigte ein Rotes X an. Das Rote X, welches offiziell gekreuzte Schrägbalken heißt, ist wie eine rote Ampel zu sehen. Eine Weiterfahrt an dieser Stelle ist also nicht erlaubt.

Das interessierte etliche Verkehrsteilnehmer jedoch wenig. Um schneller voranzukommen fuhren sie weiter auf der linken gesperrten Fahrspur, bis kurz vor die Unfallstelle. Dass sie damit nicht nur gegen die Verkehrsregeln verstießen, sondern auch eine Gefahr für die auf der Fahrbahn befindlichen Einsatzkräfte und Unfallbeteiligten schafften, bereitete ihnen offenbar keine Sorgen. Womit die Verkehrssünder aber offenbar nicht rechneten: Sie und ihr Verstoß wurden aufgezeichnet. Der von der Autobahnpolizei genutzte Streifenwagen ist nämlich mit moderner Videotechnik ausgestattet, die eine beweissichere Dokumentation des Fehlverhaltens ermöglichte. Zwischen 12.06 und 12.20 Uhr konnten so 71 Verstöße aufgezeichnet werden. Als nach-weihnachtliches Präsent erwartet die Verkehrssünder nun Post von der Bußgeldstelle. Ein Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg und ein Bußgeld von 90 Euro kommt auf sie zu.

Dieses schafft hoffentlich die Einsicht, in Zukunft das eigene Vorankommen hinten anzustellen, den Verkehrsvorschriften zu folgen und damit einen Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten.

Insignia verkratzt

Bad Nauheim: Auf etwa 2000 Euro beläuft sich der Schaden, den ein Unbekannter zwischen 12 und 14 Uhr am Dienstag an einem in der Rittershausstraße geparkten schwarzen Opel Insignia verursachte. Der PKW stand dort in der Einfahrt eines Hauses. Der Täter verkratzte den PKW an der Beifahrerseite und auf der Kofferraumklappe. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Unfallflucht in der Taunusstraße

Bad Nauheim: Von der Hauptstraße kommend in die Taunusstraße muss der Verkehrsteilnehmer abgebogen sein, der zwischen 21 Uhr am Dienstag und 10.40 Uhr am Mittwoch an dieser Ecke gegen einen geparkten schwarzen VW Golf stieß. Obwohl er dabei einen Schaden von etwa 1000 Euro an dem Golf verursachte, fuhr er einfach weiter. Um Hinweise auf den Unfallflüchtigen, bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Spiegel abgefahren

Bad Vilbel: Einen am Fahrbahnrand der Ritterstraße geparkten schwarzen Fiat streifte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Mittwoch, zwischen 08 und 12 Uhr. Der Außenspiegel wurde dabei beschädigt. Da der Unfallverursacher flüchtete, bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, um Hinweise auf diesen.

Wer beschmiert den Pick-Up?

Friedberg: Unerklärlich ist es dem Halter eines weißen Pick-Up aus Friedberg, warum ein Unbekannter sein Fahrzeug immer wieder mit verschiedenen Substanzen beschmiert. Zwischen Montag und Dienstag schmierte der Täter den in der Rulestraße abgestellten Pick-Up mit Creme ein. Es ist seit Mai 2019 der sechste Fall dieser Art. Verschiedenste Substanzen findet der Friedberger an seinem Fahrzeug, zum Beispiel auch Rasierschaum. Die Substanzen verursachten zwar bislang glücklicherweise keine Schäden am Lack, machen aber jedes Mal eine Reinigung des Autos erforderlich. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise, wer für die regelmäßigen unerwünschten Cremepackungen des Pick-Ups verantwortlich ist.

Einbrecher scheiterte

Karben: Einem Einbrecher gelang es am Mittwoch, zwischen 08.55 und 16.30 Uhr, in den Flur eines Mehrfamilienhauses im Karbener Weg zu gelangen. Dort versuchte er im Obergeschoss eine Wohnungstür aufzuhebeln, was ihm jedoch nicht gelang. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Einbrecher scheiterte in Kaichen

Niddatal: In einem Mehrfamilienhaus Am Breul versuchte ein Einbrecher am Montag, zwischen 12 und 19 Uhr eine Wohnungstür aufzubrechen. Der Täter richtete dabei einen geringen Schaden an, konnte die Tür aber nicht öffnen. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Technischer Defekt

Altenstadt: Nach dem Brand eines Wohnhauses am Dienstagabend in der Rhönstraße in Rodenbach steht die Brandursache nun fest. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben einen technischen Defekt als Ursache. Eine Lampe löste demnach den Brand aus. Der Schaden dürfte sich nach aktuellen Schätzungen auf rund 100.000 Euro belaufen.

Scheibe eingeschlagen

Friedberg: Im Grünen Weg schlug ein Dieb am heutigen Donnerstag, zwischen 10 und 10.30 Uhr, eine Seitenscheibe eins grauen Toyota Yaris ein, der am Fahrbahnrand abgestellt war. Der Täter entwendete eine goldbraune Handtasche aus dem Auto. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sporthalle beschädigt

Friedberg: Am ersten Wochenende des Jahres, zwischen 18 Uhr am Freitag und 05.30 Uhr am Montag, machten sich Unbekannte an der Sporthalle in der Friedberger Straße in Ockstadt zu schaffen. Sie beschädigten mehrere Scheiben im Eingangsbereich. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen