Offenbach Main-Kinzig-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht, Nachts © Fleimax on Pixabay
Symbolbild, Polizei © Fleimax on Pixabay

81 Jahre alte Beifahrerin tödlich verunglückt – Langen/B486

(fg) Am Donnerstagmorgen ereignete sich auf der Bundesstraße 486 von Dreieich kommend in Fahrtrichtung Egelsbach in Höhe der Anschlussstelle zur Autobahn 661 ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 86 Jahre alter Mann aus Rödermark gemeinsam mit seiner 81-jährigen Ehefrau in seinem VW Polo auf der B 486 und beabsichtigte nach links auf die A 661 aufzufahren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem Mercedes Sprinter, der in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs war. Am Steuer saß ein 54 Jahre alter Frankfurter; dieser und der 86-Jährige wurden schwer verletzt und kamen in umliegende Krankenhäuser. Die 81 Jahre alte Beifahrerin des Polo-Lenkers verstarb noch an der Unfallstelle. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurden die beiden Fahrzeuge sichergestellt und zur Unterstützung bei den Ermittlungen zur Unfallursache ein Gutachter beauftragt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 19.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06103 9030-0 bei der Polizeistation in Langen zu melden.

Sperrung von Testcenter nach Bombendrohung – Rodgau/Dudenhofen

(aa) Derzeit findet ein Polizeieinsatz auf dem Testcenter „Am Opel Prüffeld“ statt. Hintergrund ist eine Bombendrohung, die am Mittwochabend, gegen 22.30 Uhr, einging. Die Polizei hat sofort umfangreiche Maßnahmen eingeleitet; das angekündigte Ereignis ist nicht eingetreten. Dennoch dauert die Absuche des Geländes und der Umgebung derzeit an, um die Gefahr eines schädigenden Ereignisses auszuschließen. Hierfür sind auch der Polizeihubschrauber und Hunde im Einsatz. Das Testgelände sowie die Zugangswege sind gesperrt. Die Polizei ermittelt.

Bombendrohung: Polizeieinsatz beendet – Absuche negativ – Rodgau/Dudenhofen

(aa) Der Polizeieinsatz am Donnerstag, der aufgrund einer Bombendrohung am Testcenter „Am Opel Prüffeld“ stattfand (wir berichteten), ist um 16.10 Uhr beendet worden. Es wurden keine gefährlichen Gegenstände aufgefunden. Die Sperrungen der Zugangswege sind aufgehoben.