Osthessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Heck, Neutral (pxhere)
Symbolbild, Polizei, Auto (pxhere)

Antisemitische Schmiererei: Polizei sucht Zeugen

FULDA. In der Zeit von Montagnachmittag (07.01.) bis Dienstagmorgen (08.01.) kam es durch Unbekannte im Eingangsbereich einer Kindertagesstätte in der Horaser Bonifatiusstraße zu einer antisemitischen Schmiererei. Unbekannte hatten auf einem dort angebrachten Hinweisschild das Wort „Juden“ mit Farbe aufgebracht und dadurch den Sinngehalt verändert.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Zusammenstoß beim Abbiegen

Lauterbach – Am Mittwochnachmittag (08.01.), gegen 14:15 Uhr, befuhr der 24-jährige Fahrer eines Seat Ibiza die Straße „Am Mühlengrund“ in Heblos und wollte nach rechts in die Brückenstraße einbiegen. Beim Abbiegen übersah er einen schwarzen Ford Mondeo, welcher die Brückenstraße in Richtung Maar befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls geriet der Wagen des 24-Jährigen von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Hauswand eines Anwesens in der Brückenstraße. Bei dem Unfall blieben beide Fahrer unverletzt. Es entstand Sachschaden von insgesamt 10.500 Euro.

Von der Fahrbahn abgekommen – 3 Personen verletzt

Rotenburg- Am Donnerstag (09.01.), gegen 01:50 Uhr, befuhr eine Rotenburger Pkw-Fahrerin die Heinz-Meise-Straße aus Richtung Herzkreislaufzentrum kommend in Richtung Bundesstraße 83. Im Bereich einer leichten Linkskurve kam sie vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und geriet nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen eine Straßenlaterne und einen Baum. Anschließend wurde der Pkw auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und kam zum Stehen. Die Fahrerin, sowie ihre beiden Mitfahrer wurden leichtverletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 6.000 Euro.

Unfallflucht

Bebra- Am Mittwoch (08.01.), zwischen 12:00 Uhr und 12:45 Uhr, parkte ein Pkw-Fahrer aus Wölfersheim sein Fahrzeug, einen BMW-Kombi in blau, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Gottlieb-Daimler-Straße. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er eine Beschädigung an der Stoßstange hinten links fest. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter der Telefonnummer 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Verkehrsunfallflucht

Bad Hersfeld – Am Mittwoch (08.01.), zwischen 14:30 Uhr und 15:30 Uhr, kam es im Bereich der Bismarckstraße zu einer Unfallflucht. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen dort geparkten Dacia „Lodgy“ mit seinem Fahrzeug. Der Dacia wurde im Bereich des Hecks beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Es entstand ein Sachschaden von circa 250 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter der Telefonnummer 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Kennzeichenschild gestohlen

Bad Hersfeld – Am Mittwoch (08.01.), in der Zeit zwischen 08:30 Uhr und 18:45 Uhr, stahlen Unbekannte das hintere amtliche Kennzeichen – HEF-HA 919 – von einem silbernen Ford Focus. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug in einem Parkhaus in der Dippelstraße abgestellt. Es entstand ein Schaden von circa 70 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter der Telefonnummer 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Schwerer Verkehrsunfall mit Lastzug auf der A 4

Am Mi., 08.01.2020, um 23.10 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Lastzug auf der A 4. Zwischen den Anschlussstellen Wildeck-Hönebach und Friedewald, Fahrtrichtung Kirchheimer Dreieck, blieb der 62-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus dem Vogelsbergkreis, wegen einer Panne auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Der Fahrer stieg aus seinem Fahrzeug aus und versuchte noch den ankommenden Verkehr zu warnen. Der nachfolgende 45-jährige Fahrer eines Lastzuges aus Berlin erkannte das liegengebliebene Fahrzeug jedoch nicht rechtzeitig und fuhr nahezu ungebremst in den Kleintransporter. Durch die Wucht des Aufpralles verkeilten sich die Fahrzeuge und versperrten beide Fahrstreifen in westliche Richtung. Bei dem Unfall wurde der LKW-Fahrer leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Autobahn Richtung Kirchheim war für die Zeit der Bergung für ca. drei Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich auf zwei Kilometern an. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000,- Euro

Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes in Gersfeld, Ebersberger Platz 2-4 wurde am Mittwoch, 08.01.2020 in der Zeit von 16:30 Uhr bis 16:50 Uhr ein roter Toyota Yaris beschädigt. Der Fzg.-Nutzer befand sich für einen Einkauf im Markt, sein geparktes Fahrzeug wurde vermutlich beim Ausparken durch einen weißen Sprinter beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne entsprechende Angaben zu seiner Beteiligung zu machen. Der geschädigte Fahrzeugführer wurde bei seiner Rückkehr von einem Zeugen auf die Unfallbeschädigungen hingewiesen. Da keine Namen und Erreichbarkeiten festgehalten wurden, wird der Zeuge, bei dem es sich um einen ca. 20-25 jährigen Mann handelte, gebeten, sich für Rückfragen bei der Polizeistation Hilders zu melden. Weitere Hinweise nimmt die Polizeistation Hilders, Tel-Nummer: 06681 96120 entgegen.