Karlsruhe: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Polizeiwache, Schild © Alexas_Fotos on Pixabay

Bruchsal- Fußgängerin von Güterzug überrollt

Karlsruhe (ots) – Am frühen Mittwochmorgen kam es in Bruchsal zu einem tödlichen
Unfall zwischen einem Güterzug und einer Frau.

Gegen 02:30 Uhr überquerte eine bislang unbekannte Frau den Bahnübergang in
Heidelsheim von der Merianstraße kommend in Richtung Gochsheimer Straße. Dabei
wurde sie von einem von rechts kommenden Güterzug erfasst. Die Unbekannte erlag
sofort den folgeschweren Verletzungen des Zusammenstoßes. Der Grund für diesen
tragischen Unfall ist bislang nicht bekannt und bedarf weiteren Ermittlungen.
Auch die Frage, um wen es sich bei der Frau handelt ist bislang ungeklärt. Die
Ermittlungen dauern an. Der betroffene Bahnübergang wurde nach einer
mehrstündigen Sperrung gegen 05:00 Uhr wieder freigegeben.

Karlsruhe – Zimmerbrand verursachte hohen Sachschaden

Karlsruhe (ots) – Einen geschätzten Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro
verursachte ein Zimmerbrand in einer Praxis in der Blücherstraße am frühen
Mittwochmorgen. Der Brand wurde kurz nach 04.00 Uhr gemeldet. Beim Eintreffen
der Rettungskräfte hatte sich der im Hausbewohner bereits vom Obergeschoß ins
Freie retten können. Er wurde vor Ort ärztlich versorgt. Das Feuer konnte rasch
gelöscht werden. Durch den Brand breitete sich Rauch im gesamten Gebäude aus,
sodass Lüftungsmaßnahmen notwendig waren. Nach den bisherigen Feststellungen
dürfte eine nicht gelöschte Kerze den Brand verursacht haben. Während den
Löscharbeiten kam es zu zeitweisen Beeinträchtigungen des Straßenbahnverkehrs.

Weingarten – Unbekannter durchsuchte mehrere Fahrzeuge und erbeutete Bargeld

Karlsruhe (ots) – Insgesamt sieben, meist in Hofeinfahrten geparkte Pkw hat ein
bislang Unbekannter am frühen Mittwochmorgen in Weingarten geöffnet und
durchsucht. Aus einem Pkw stahl er Bargeld und persönliche Papiere. Die
Fahrzeuge standen in der Käthe-Kollwitz-Straße, Ricarda-Huch-Straße, Mützenau,
Keltergase, Karlstraße und Stettinger Straße und waren größtenteils
unverschlossen. Die Tatzeit dürfte zwischen 04.00 Uhr und 05.00 Uhr liegen, da
der Unbekannte von einer Überwachungskamera erfasst wurde. Er wird auf ca. 25-35
Jahre und ca. 170 cm groß geschätzt. Bekleidet mit einer dunklen Hose, einem
dunklen Kapuzenpullover, einer Strickmütze und weißen Sportschuhen. Weiterhin
hatte er einen hellen Rucksack oder Sportbeutel bei sich. Personen die am frühen
Mittwochmorgen in Weingarten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden
gebeten sich mit dem Polizeiposten Weingarten, Tel.: 07244/2347 in Verbindung zu
setzen.

Ettlingen- 7-Jähriger von Bus erfasst

Karlsruhe (ots) – Am Dienstagnachmittag kollidierte ein Linienbus mit einem
7-jährigen Kind. Der Junge wurde dabei augenscheinlich leicht verletzt.

Gegen 16:40 Uhr befuhr ein Linienbus die Etogesstraße in Oberweier. Mit der
Absicht in die Straße „Im Roth“ zu gelangen, bog der Busfahrer in großem Bogen
nach rechts ab. Die Fahrzeugfront ragte dabei weit in den Gegenverkehr, fast auf
den dortigen Gehweg, hinein. Zur gleichen Zeit war der 7-jähriger Junge zu Fuß
in Richtung Neuwiesenstraße unterwegs. Dieser hüpfte während dem Laufen
spielerisch immer wieder auf die Fahrbahn. Der Bus erfasste den Jungen mit der
linken Fahrzeugfront an dessen rechten Hinterkopf. Durch den Aufprall wurde der
7-Jährige am Kopf verletzt und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Philippsburg Karlsruhe – Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

Karlsruhe (ots) – Am Dienstag kam es gegen 12:00 Uhr in Philippsburg zu einem
Unfall, bei dem ein 74 Jahre alter Radfahrer durch einen Pkw touchiert und in
der Folge zu Boden stürzte.

Der bislang unbekannte Unfallverursacher wollte von der Hieronymus-Nopp-Straße
in die Dammstraße einfahren und übersah dabei den aus der Dammstraße geradeaus
fahrenden Radler. Da der Fahrradfahrer nach dem Sturz keine Schmerzen verspürte
wurde keine Polizei hinzugezogen. Der Unfallverursacher notierte dem Rentner
Namen und Handynummer und verließ im Anschluss die Unfallörtlichkeit. Weil der
74-Jährige kurze Zeit später doch Schmerzen verspürte, beschloss er sich den
Unfall nachträglich auf dem Polizeirevier Philippsburg anzuzeigen. Hierbei
stellte sich heraus, dass der aufgeschriebene Name sowie die Telefonnummer
teilweise unleserlich sowie unvollständig aufgeschrieben waren. Ob es sich
hierbei um einen flüchtigen Fehler oder um Absicht handelte ist nicht bekannt.
Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfall machen können, oder auch der
Unfallverursacher werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Philippsburg unter
der Telefonnummer 07256/932933 in Verbindung zu setzen.

Karlsruhe – Diebstahl eines Rollgerüstes

Karlsruhe (ots) – Unbekannte sind in ein im Rohbau befindliches Gebäude in
Karlsruhe-Rintheim eingedrungen und haben ein Rollgerüst, welches in der
dortigen Garage abgestellt war, entwendet. Der Einbruch wurde am
Dienstagvormittag festgestellt, die Tat könnte sich aber auch schon vor einigen
Tagen ereignet haben.

Der Wert des Gerüsts wird auf zirka 1.000 Euro geschätzt. Zeugen, die
verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem
Polizeirevier Karlsruhe-Oststadt unter 0721 666-3211 in Verbindung zu setzen.

Karlsruhe – 17-Jähriger in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erließ der zuständige Haftrichter
beim Amtsgericht am Dienstagnachmittag Haftbefehl gegen einen 17-Jährigen. Dem
Jugendlichen wird versuchte schwere räuberische Erpressung vorgeworfen. Er soll
am Montagnachmittag auf dem Parkplatz des Friedhofs in Östringen unter Vorhalt
einer Waffe versucht haben, von einem Ehepaar die Herausgabe von Bargeld zu
erpressen. Nachdem das Ehepaar sich unbeeindruckt zeigte, habe er mehrmals den
Abzug der Waffe betätigt, ohne dass sich jedoch ein Schuss löste. Daraufhin
hätte er mit einem Messer und einem Schlagstock gedroht. Als sich das Ehepaar in
das geparkte Fahrzeug retten konnte, sei der 17-Jährige geflüchtet. Im Rahmen
der geführten Ermittlungen und aufgrund einer Zeugenaussage konnte der bereits
mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Beschuldigte am frühen
Dienstagmorgen in einer Wohnung in Östringen festgenommen werden.

Das Polizeipräsidium Karlsruhe hatte am Montag über den Vorfall berichtet und um
Hinweise zu dem zu diesem Zeitpunkt unbekannten Täter gebeten.

Karlsruhe – Hinweis zur eingeschränkten telefonischen Erreichbarkeit von Einheiten des Polizeipräsidiums Karlsruhe am 09.und 10. Januar 2020

Karlsruhe (ots) – Aufgrund notwendiger Wartungsarbeiten kommt es an den Tagen 09. und 10. Januar zu kurzfristigen Ausfällen der Telefonanlage von
polizeilichen Einheiten des Polizeipräsidiums Karlsruhe in der Stadt Karlsruhe.
Der Notruf 110 ist davon nicht betroffen. In den Zeiten des Ausfalls, die je
nach Standort maximal eine Stunde andauern sollen, sind die Festnetztelefone
nicht erreichbar. In dringenden Fällen werden Anrufer gebeten, den Notruf zu
wählen.

Auch die Pressestelle des Polizeipräsidiums Karlsruhe wird von der Störung
betroffen sein. Am 09. Januar in der Zeit von 13 bis 14 Uhr ist demnach mit
einer Nichterreichbarkeit zu rechnen.

Bruchsal – Rotlicht missachtet und mit Lkw kollidiert

Karlsruhe (ots) – Am Dienstag kurz nach 10:00 Uhr missachtete eine 77-jähriger
Autofahrerin das Rotlicht an der Kreuzung der Landesstraße 618 / Landesstraße
556 (Mediamarktkreuzung), und kollidierte in der Folge mit einem Lkw. Die
Rentnerin war mit ihrem Fahrzeug in Richtung Forst unterwegs, als sie von dem
von links kommenden Lkw erfasst wurde. Die Fahrzeugführerin geriet ins
Schleudern und wird durch die Wucht des Aufpralls in ihrem Mercedes eingeklemmt.
Die Frau wird durch den Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in ein
Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.

Zeugenaufruf – Reisende beleidigt und geohrfeigt

Karlsruhe (ots) – In der gestrigen Nacht gegen 23:10 Uhr kontrollierten Beamte
der Bundespolizei einen 27-jähriger Mann am Karlsruher Hauptbahnhof, welcher
zuvor andere Reisende angepöbelt haben soll. Nach Zeugenaussagen soll der Mann
eine Person geohrfeigt und weitere Reisende als Rassisten tituliert haben. Die
Bundespolizisten trafen einen deutlich verwirrten und aggressiven 27-Jährigen an
und verbrachten ihn anschließend zur Feststellung seiner Identität auf die
Wache. Dort erklärte er sein psychisch auffälliges Verhalten mit dem beständigen
Konsum mit Cannabis.

Zeugen und insbesondere Geschädigte des Vorfalls werden gebeten sich bei der
Bundespolizeiinspektion Karlsruhe unter 0721 / 120160 oder der kostenlosen
Hotline der Bundespolizei 0800 / 6 888 000 zu melden.

Karlsruhe- 84-Jährige missachtet Rotlicht und kollidiert mit Straßenbahn

Karlsruhe (ots) – Am Dienstag kam es in Karlsruhe zu einem Unfall zwischen einer
Elektrofahrrad- Fahrerin und einer Straßenbahn. Dabei wurde eine 84 Jahre alte
Frau leicht verletzt.

Gegen 11 Uhr befuhr die 84-Jährige mit ihrem Elektrofahrrad die Gartenstraße.
Beim Überqueren der Straße missachtete sie das Rotlicht und kollidierte
unmittelbar danach mit einer Straßenbahn, die ebenfalls die Gartenstraße, jedoch
in östlicher Richtung, befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Rentnerin
stürzte. Sie erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde zur Behandlung in ein
Krankenhaus gebracht. Folge des Unfalls sind außerdem ein Gesamtsachschaden von
über 10.000 Euro.