Kassel: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei © Polizei
Symbolbild Polizeiwagen © Polizei

Unfall auf Nordshäuser Straße – Polizei sucht Zeugen

Kassel-Brasselsberg (ots) – Zu einem Unfall der sich am Donnertagnachmittag 02.01.2020 gegen 17:50 Uhr auf der Nordhäuser Straße ereignete und den einer der Unfallbeteiligten erst später, am Samstag 04.01.2020 bei der Polizei anzeigte, suchen die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei nun Zeugen. Der Autofahrer der an dem Samstag die Anzeige erstattete gab an, er habe wegen eines mittig entgegenkommenden silbernen oder weißen Fahrzeugs ausweichen müssen und sei dabei gegen einen Glascontainer gefahren.

Nach Angaben des 85-Jährigen aus Kassel war er an dem Donnerstag gegen 17:50 Uhr, auf der Nordshäuser Straße von der Straße “An den Vogelwiesen” kommend in Richtung “Bilsteiner Born” unterwegs. In Höhe der Uhlenhorststraße sei ihm bei schlechter Witterung und Sicht der bislang unbekannte Wagen mittig auf der Straße entgegengekommen, weshalb er ausweichen musste und gegen den am rechten Fahrbahnrand stehenden Glascontainer fuhr.

Am BMW des 85-Jährigen fanden die Beamten des Polizeireviers Mitte bei der Anzeigenaufnahme entsprechende Kratzer. Den Sachschaden schätzen sie auf mindestens 1.000 Euro. Auch an dem Glascontainer war ein Schaden von etwa 500 Euro entstanden. Da der Mann sich jedoch erst zwei Tage nach dem Unfall bei der Polizei meldete, wird auch gegen ihn wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die den Unfall möglicherweise beobachtet haben oder Hinweise auf das verursachende silberne oder weiße Fahrzeug geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

29-Jähriger greift im Rausch seinen Nachbarn und Polizisten an – Drei Leichtverletzte

Kassel-Rothenditmold (ots) – Nach einer Beschwerde wegen seiner lauten Musik ist ein 29-Jähriger aus Kassel in der Nacht zum Samstag im Stadtteil Rothenditmold offenbar im Rausch ausgerastet und hat auf seinen Nachbarn eingeschlagen. Auch bei der anschließenden Festnahme durch die Polizei setzte sich der aggressive Mann erheblich zur Wehr. Dabei wurden eine Beamtin und ein Beamter leicht verletzt und mussten ihren Dienst beenden. Auch der 37-jährige Nachbar erlitt durch die Schläge leichte Verletzungen am Kopf, verzichtete aber darauf, in ein Krankenhaus gebracht zu werden.

Wie die in der Nacht gegen 2:45 Uhr zu dem Mehrfamilienhaus gerufenen Streifen des Polizeireviers Nord berichten, hatte der 37-Jährige nach eigenen Angaben zuvor seinen Nachbarn gebeten, die Musik leiser zu stellen. Im weiteren Verlauf soll der 29-Jährige aggressiv geworden sein, ihn mit einem Messer bedroht und später seine Tür eingetreten haben. In der Wohnung des 37-Jährigen schlug ihm der Tatverdächtige dann offenbar mehrfach mit der Faust gegen den Kopf und ging anschließend zurück in seine eigene Wohnung. Dort wehrte er sich unter anderem mit Tritten, Spucken und Beißversuchen heftig gegen seine Festnahme durch die gerufenen Polizeistreifen und setzte dieses Verhalten letztlich bis zu seiner Unterbringung in einer Gewahrsamszelle im Polizeipräsidium fort. Durch die Gegenwehr und die Angriffe wurden die Polizistin am Arm und ihr Kollege an der Hand verletzt. Beide begaben sich zur ambulanten Behandlung ihrer Verletzungen anschließend in ein Krankenhaus.

Der 29-Jährige muss sich nun wegen Körperverletzung, Bedrohung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruchs und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte verantworten. Um zu klären, unter welchem Rauschmitteleinfluss er stand, wurde ihm im Polizeigewahrsam, wo er die Nacht verbringen musste, zudem von einem Arzt eine Blutprobe entnommen.

Whiskey und Rum bei Einbruch in Restaurant geklaut – Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots) – Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in ein Restaurant an der Wilhelmshöher Allee eingebrochen und haben rund ein Dutzend Flaschen Whiskey und Rum erbeutet. Auch einen Safe gingen die Täter gewaltsam an, konnten diesen aber letztlich nicht öffnen. Die Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können.

Die Tatzeit des Einbruchs liegt zwischen Mitternacht und 8:40 Uhr am Sonntagmorgen. Die Einbrecher hatten gewaltsam eine Verandatür zu dem Restaurant an der Ecke zur Germaniastraße aufgebrochen und waren so in die Gasträume gelangt. Mit den dort erbeuteten zwei Flaschen Havanna-Rum und acht oder neun Flaschen Jack Daniel’s flüchteten sie vermutlich wieder über die aufgebrochene Tür nach draußen und weiter in unbekannte Richtung.

Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag verdächtige Beobachtungen im Bereich des Restaurants gemacht haben und den Ermittlern des K 21/22 Hinweise auf die Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen