Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Neutral, Einsatz, Kontrolle_
Symbolbild, Polizeieinsatz

Sinsheim; Straßenverkehrsgefährdung; Zeugen/Geschädigte gesucht!

Sinsheim – Bereits am Samstagmittag wurde eine PKW-Fahrerin durch eine
Streife des Polizeireviers Sinsheim auf der B 292 in Richtung Waibstadt
gestoppt, die mit einem Promille Alkohol im Blut unterwegs war. Zeugen hatten
auf die Fahrerin aufmerksam gemacht, da sie auf der BAB 6 Probleme hatte, die
Fahrspur zu halten. Die Ermittlungen ergaben, dass die 32-jährige offenbar
bereits in Richen, Lankreis Heilbronn, auf der L 592 auffällig war und immer
wieder von der Fahrbahn abkam. Die Fahrtstrecke führte zwischen 16.27 Uhr und
17.28 Uhr über Ittlingen und Sinsheim Reihen auf die BAB 6 bei
Sinsheim-Steinfurt. Diese verließ sie schließlich wieder bei der Abfahrt
Sinsheim-Süd in Richtung Waibstadt, bevor sie von der Streife angehalten werden
konnte. Verletzt wurde zum Glück niemand. Das Polizeirevier Sinsheim bittet nun
Fahrzeugführer, die durch die Fahrerin des Fiat 500 gefährdet wurden, sich unter
der Tel.-Nr. 07261/6900, zu melden.

Nußloch (Rhein-Neckar-Kreis): Betrunkener Autofahrer fährt gegen Hausmauer

Nußloch (Rhein-Neckar-Kreis) – Am frühen Sonntagmorgen, gegen 00.30 Uhr,
bog ein 19-jähriger mit seinem Mercedes in Nußloch von der Massengasse nach
rechts in die Hauptstraße ab. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholbeeinflussung
verlor er beim Abbiegevorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug und streifte auf
der gegenüberliegenden Straßenseite zwei Gebäudefassaden. Die Anwohner wurden
hierdurch aus dem Schlaf gerissen und alarmierten die Polizei. Am Mercedes
entstand rund 8.000 Euro Sachschaden. Er musste anschließend abgeschleppt
werden. Die Gebäudefassaden wurden leicht beschädigt, die genaue Schadenshöhe
kann aber noch nicht beziffert werden. Dem 19-jährigen wurde eine Blutprobe
entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Garagenbrand endet glimpflich

Sinsheim-Hoffenheim, Rhein-Neckar-Kreis – Am 04.01.2020 wurde um 13:23 Uhr
über die Rettungsleitstelle in Ladenburg mitgeteilt, dass an einer Garage in
Hoffenheim, eine starke Rauchentwicklung beobachtet wurde. Die Örtlichkeit wurde
umgehend mit zwei Streifenwagen des Reviers Sinsheim aufgesucht. Vor Ort konnte
aber schnell Entwarnung gegeben werden. Der Brand, der im Dachaufbau der Garage
neben einem Einfamilienhaus ausgebrochen war, wurde schnell von den Bewohnern
des Hauses bemerkt und effektiv bekämpft. Als die Feuerwehr eintraf, mussten nur
noch einzelne Glutnester bekämpft werden da auf dem Dachboden viele Möbel und
Baustoffe herumstanden. Durch das Feuer wurde niemand verletzt, der Sachschaden
beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Die Hausbewohner konnten nach dem Schrecken
wieder in ihr Haus zurückkehren, welches unversehrt blieb. Zur genauen Ursache
des Brandes laufen derzeit noch die polizeilichen Ermittlungen.

Weinheim, Rhein-Neckar-Kreis: Randalierer beschädigen Fahrzeuge und schlagen zu

Weinheim / Rhein-Neckar-Kreis – Am späten Freitagabend trieben mehrere
junge Männer ihr Unwesen in der Königsberger Straße – dabei beschädigten diese
mindestens zwei Fahrzeuge.

Die vierköpfige Gruppe klingelte gegen 23 Uhr zunächst an mehreren Anwesen, um
den Bewohnern einen Streich zu spielen. Dem nicht genug beschädigten sie durch
Gewalteinwirkung die Außenspiegel zweier geparkter Pkw. Als ein Zeuge auf das
Geschehen aufmerksam wurde, sprach dieser die Gruppe an. Im Streitgespräch
eskalierte der Konflikt, wodurch es zu einer handfesten Auseinandersetzung von
zwei Randalierern mit dem Zeugen kam, der sich zur Wehr setzte. Bis zum
Eintreffen der sofort alarmierten Polizeibeamten schritten weitere Anwohner und
Zeugen ein, um die Streitparteien zu trennen.

Gegen einen 21- und einen 23-Jährigen wird nun wegen Sachbeschädigung,
Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. Zudem prüfen die Beamten des
Polizeireviers Weinheim, ob sich auch der einschreitende Zeuge wegen
Körperverletzung strafbar gemacht hat.

Meckesheim, Rhein-Neckar-Kreis: Schwerer Unfall auf Landstraße

Meckesheim / Rhein-Neckar-Kreis – Mehrere tausend Euro Sachschaden, zwei
Schwerverletzte und ein total beschädigter Pkw – so lautet die Bilanz eines
Verkehrsunfalls der sich in der Nacht zum Samstag auf der Bundesstraße 45
ereignete.

Der 19-jährige Fahrer eines BMW fuhr demnach um 00:47 Uhr auf der Bundesstraße
in Richtung Meckesheim. Kurz vor der Einmündung zur L 549 kam der junge Mann
allerdings infolge nicht angepasster Geschwindigkeit von der regennassen
Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. Dabei geriet der Pkw ins Schleudern,
prallte gegen eine Verkehrsinsel, drehte sich zunächst und überschlug sich dann
mehrmals. Auf einem angrenzenden Feld kam der BMW auf dem Dach liegend zum
Stillstand. Der 19 Jahre alte Fahrer und sein 21-jähriger Beifahrer konnten sich
selbstständig aus dem verunfallten Fahrzeug befreien. Beide wurden schwer
verletzt und mussten in Krankenhäusern behandelt werden.

Die Beamten des Polizeireviers Neckargemünd haben die Unfallermittlungen
aufgenommen. Der 19-Jährige muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung
strafrechtlich verantworten.

Leimen, Rhein-Neckar-Kreis: In Pfarrhaus eingebrochen – Wer hat etwas beobachtet?

Leimen / Rhein-Neckar-Kreis – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag
verschaffte sich ein bislang Unbekannter Zutritt in ein Pfarrhaus im Graben.
Über ein Fenster an der Rückseite des Gebäudes gelang dem Einbrecher der
Einstieg, der daraufhin mehrere Büros, sowie Wohnungen durchsuchte. Neben
Bargeld wurde auch ein Tresor entwendet. Die Beamten des Polizeipostens Leimen
haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen in diesem Zusammenhang nach
Zeugen. Personen, die im Zeitraum von Donnerstagabend, 17:30 Uhr bis
Freitagmorgen, 08:00 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise
geben können, werden gebeten, sich unter 06224 1749100 zu melden.

Heddesbach, Rhein-Neckar-Kreis: Betrunkener verursacht Unfall

Heddesbach / Rhein-Neckar-Kreis – Am späten Freitagabend kam es auf der
Landesstraße 3105 zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher mehr als 1,4
Promille intus hatte.

Der 34-Jährige fuhr um kurz nach 21 Uhr mit seinem VW Golf von Langental in
Richtung Heddesbach, als in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug
verlor. Dabei prallte der Kleinwagen gegen die Leitplanke und beschädigte diese
über mindestens 20 Meter. Nachdem das Auto zum Stillstand gekommen war, fuhr der
Fahrer auf einen, mehrere hundert Meter entfernten, Parkplatz. Andere
Verkehrsteilnehmer alarmierten daraufhin die Polizei. Von den Beamten des
Polizeireviers Eberbach und Uniformierten aus dem angrenzenden Bundesland Hessen
wurde der Mann noch auf dem Parkplatz gestellt. Ein Alkoholtest ergab 1,49
Promille in der Atemluft des 34-Jährigen, der zudem keinen Führerschein
vorweisen konnte. An dem Fahrzeug des Mannes, das nicht zugelassen war, entstand
ein Sachschaden von mindestens 5.000 Euro. Andere Verkehrsteilnehmer wurden
nicht glücklicherweise nicht geschädigt. Dem Verursacher wurde eine Blutprobe
entnommen und ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahrens ohne
Fahrerlaubnis und wegen des Führens eines Kraftfahrzeugs ohne gültige Zulassung
eingeleitet.