Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay
Symbolbild, Polizei © Buchholz Marcel on Pixabay

Mannheim-Käfertal: Unbekannter bereitet Hindernis auf Straßenbahngleis

Mannheim – In der Nacht von Sonntag auf Montag musste eine
Straßenbahnfahrerin der Linie 5A um 01:00 Uhr aufgrund einer männlichen Person
auf den Gleisen zwischen Rott und Käfertal eine Gefahrenbremsung durchführen.
Der Mann kniete zu dieser Zeit in Höhe der Koblenzer Straße auf der Gleisanlage
und legte diverse Gegenstände, vermutlich Steine, auf die Schienen. Kurz bevor
der Unbekannte flüchtete, kam es noch zu einem lauten Knallgeräusch. Weder an
der Bahn, noch an den Gleisen konnten im Nachhinein Beschädigungen festgestellt
werden. Die zwei Fahrgäste wurden nicht verletzt. Die Fahrerin erlitt jedoch
einen Schock, sodass sie ihre Arbeit beenden musste. Zeugen, die diesbezügliche
Feststellungen gemacht haben, sollen sich bitte mit dem Polizeirevier
Mannheim-Käfertal in Verbindung setzen. Als Beschreibung des unbekannten Täters
liegt lediglich dessen schwarze Kleidung inklusive schwarzer Mütze vor. Das
Polizeirevier Mannheim-Käfertal führt die weiteren Ermittlungen.

Mannheim-Neckarstadt: Betrunkene Autofahrerin missachtet Anhaltesignale der Polizei

Mannheim – In der Nacht von Sonntag auf Montag fuhr eine 54-jährige Frau
aus Ludwigshafen kurz nach 02:00 Uhr mit ihrem Pkw durch die Neckarstadt in
Richtung Innenstadt. Der Polizeistreife des Reviers Mannheim-Neckarstadt fiel
der Dacia Duster auf, da er ohne eingeschalteter Beleuchtung unterwegs war.
Nachdem die Beamten die Verfolgung aufgenommen hatten, stellten sie bei der
Hinterherfahrt fest, dass die Dacia-Fahrerin Probleme hatte, ihr Fahrzeug auf
Kurs zu halten und Schlangenlinien fuhr. Da die Fahrerin zunächst jegliche
Signale und Aufforderungen zum Anhalten missachtete, konnte sie erst jenseits
der Jungbuschbrücke gestoppt und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Ein
anschließender Alkoholtest bestätigte, was die zuvor den Beamten entgegen
schwappende Alkoholwolke beim Öffnen der Tür vermuten ließ – das
Alkoholmessgerät zeigte knapp über ein Promille an. Die Dame mit schwankendem
Gang wurde zwecks Blutentnahme zur Dienststelle gebracht. Ihr Führerschein wird
zusammen mit der folgenden Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Mannheim
weitergeleitet. Das Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt führt die weiteren
Ermittlungen.

Mannheim / Rotlicht missachtet / Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen /

Mannheim – Sechs leicht verletzte Personen und drei beschädigte PKW waren
das Resultat eines Verkehrsunfalls am Sonntag kurz vor 12.00 Uhr. Der Fahrer
eines Porsche Cayenne wollte von der Stotzstraße kommend auf die Ludwigshafener
Straße in Richting SAP-Arena fahren, wobei er vermutlich das Rotlicht der Ampel
missachtete. Dadurch kam es zum Zusammenstoß mit zwei auf der Ludwigshafener
Straße fahrenden PKW, einem Peugeot und einem Mercedes. Jeweils zwei Insassen
der PKW wurden miit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.
Die PKW mussten abgeschleppt werden. Bis zur endgültigen Reinigung der Fahrbahn
war die Strecke in Richtung SAP-Arena für ca. 2 Stunden voll gesperrt. Die
Verkehrspolizei Mannheim hat die Ermittlungen übernommen.

Mannheim-Jungbusch: Mehrere Sachbeschädigungen durch 3 Männer – Zeugen gesucht!

Mannheim – Am Sonntagmorgen, gegen 05.30 Uhr, verständigten Zeugen die
Polizei, dass eine Person, aus einer dreiköpfigen Personengruppe, in der
Kirchenstraße an einem Fiat Punto den Außenspiegel abgetreten hat. Die Gruppe
lief weiter über den Luisenring zur Akademiestraße, wo an einem Ford der
Außenspiegel abgetreten wurde und gegen eine verglaste Hauseingangstür
geschlagen wurde. Hierdurch wurde die Tür beschädigt. Die genaue Schadenshöhe
steht noch nicht fest. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Alle zwischen
20-30 Jahre. Eine Person ca. 1.80 cm groß, trug eine weiße Mütze. Die beiden
anderen Täter waren ca. 1.70 cm groß. Hinweise bitte an das Polizeirevier
Mannheim-Innenstadt (Tel.: 0621 1258-0).

Mannheim-Feudenheim: Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen; sechs Personen leicht verletzt, Sperrung der B 38a i.R.

Mannheim – Am Samstagmorgen, gegen 10.10 Uhr, ereignete sich auf der B
38a, in Fahrtrichtung Feudenheim, kurz vor der Kreuzung Feudenheimer Straße ein
Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Ein 62-jähriger Fahrer eines
Opel Insignia überholte rechts ein Mercedes Coupe. Beim Wechsel auf den linken
Fahrstreifen kollidierte der Opel-Fahrer mit dem Mercedes Coupe. Durch die
Kollision wurde der Opel nach rechts abgewiesen und prallte gegen einen
Lieferwagen. Das Mercedes Coupe prallte zunächst in die linken Leitplanken,
bevor es nach rechts abgewiesen wurde und mit einem an der Ampel wartenden
Mercedes kollidierte. Dieser Mercedes wiederum, wurde auf einen davorstehenden
Audi A3 und einen Jeep aufgeschoben. Der Fahrer des unfallverursachenden Opel
wurde nicht verletzt, seine 73-jährige Beifahrerin wurde mit leichteren
Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Ebenfalls leicht verletzt wurden
der 77-jährige Fahrer des Mercedes Coupe, die 24-jährige Fahrerin des A-KIasse
Mercedes, der 29-jährige Fahrer des Lieferwagens, der 31-jährige Audi Fahrer und
der 65-jährige Fahrer des Jeeps. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann
noch nicht beziffert werden. Fünf Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
Aufgrund der ausgelaufenen Betriebsstoffe muss die Fahrbahn gereinigt werden.
Daher ist die B38a zurzeit noch ab der Carlo-Schmid-Brücke gesperrt. Der Verkehr
wird örtlich umgeleitet.

Mannheim-Innenstadt: Versuchter Einbruch in Frisörsalon

Mannheim – In der Nacht zum Freitag wurde versucht in einen Frisörsalon in
S 2 einzubrechen. Vermutlich zwischen 22 Uhr am Donnerstagabend bis 9 Uhr am
Freitagmorgen verschaffte sich ein unbekannter Täter über ein offenstehendes Tor
Zutritt zum Hinterhof des Anwesens. Anschließend hebelte der Einbrecher die
Außentüre des Gebäudes auf und gelangte so ins Innere. Allerdings misslang es
dem Täter dabei die Zugangstüre aufzuhebeln – offenbar, weil er sich dabei
verletzt hatte. Der Unbekannte flüchtete daraufhin ohne Diebesgut. Es entstand
Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen während des Tatzeitraums gemacht haben
und/oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim
Polizeirevier Mannheim-Innenstadt, Tel.: 0621 12580 zu melden.

Mannheim / A656: Sattelzug verliert Biermaische auf Fahrbahn

Mannheim – Am späten Freitagabend gegen 23.50 Uhr befand sich ein
45-jähriger Fahrer eines Sattelzuges auf der A656 zwischen der Anschlussstelle
Mannheim-Neckarau und dem Kreuz Mannheim in Fahrtrichtung Heidelberg, als er
Teile seiner Ladung verlor. Die vor Ort eingesetzten Beamten stellten fest, dass
der Sattelzug, welcher mit Biermaische beladen war, hiervon ca. 10 Tonnen auf
der Paralellfahrbahn und im weiteren Verlauf auf dem Standsteifen verloren
hatte. Aus bislang unbekannten Gründen hatten sich während der Fahrt die
Sicherheitsbolzen an der Heckklappe gelöst, sodass ein Großteil der Ladung
verloren ging. Für die Reinigungsarbeiten der Autobahnmeisterei musste die
Fahrbahn teilweise gesperrt werden. Zu einer Beeinträchtigung des Verkehrs kam
es aufgrund der Uhrzeit nicht.

Einbruch in Apotheke

Mannheim-Sandhofen – Bisher unbekannten Tätern gelang es in der Nacht vom 04. auf den 05.01.2020 in eine Apotheke in der Hanauer Straße einzudringen. Die
Täter hebelten mittels roher Gewalt zwei Türen auf und gelangten so in den
Verkaufsraum der Apotheke. Hier entwendeten sie diverse Wertgegenstände.
Offenbar bestand aber kein Interesse an den vorhandenen Medikamenten, sie
blieben unangetastet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch
aufgenommen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen während des Tatzeitraums gemacht haben
und/oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim
Polizeirevier Mannheim-Sandhofen, Tel.: 0621 77769-0 zu melden.