Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Blaulicht
Symbolbild Polizei

Sinsheim, Rhein-Neckar-Kreis: Nach räuberischer Erpressung am Bahnhof Zeugen gesucht

Sinsheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Nach einer räuberischen Erpressung am
frühen Neujahrsmorgen am Bahnhof Sinsheim suchen die Ermittler der
Kriminalpolizeidirektion Heidelberg nach Zeugen.

Drei junge Männer warteten am Mittwochmorgen am Bahnhof auf einen Zug, als sich
ihnen gegen 6 Uhr eine mehrköpfige Gruppe näherte. Aus dieser heraus sprach sie
ein bislang Unbekannter an und forderte Bargeld. Als die Betroffenen der
Forderung nicht nachkamen, schlug der Täter mehrmals auf die jungen Männer ein.
Trotz des Einschreitens eines unbekannten Zeugen, der daraufhin ebenfalls
körperlich angegangen wurde, forderte der Täter weiter Bargeld und die
Mobiltelefone der drei Betroffenen. Mit weiteren Schlägen erbeutete der Räuber
schließlich drei Smartphones und Bargeld. Anschließend flüchtete er zu Fuß in
Richtung der Bushaltestellen. Die drei Männer fuhren zunächst mit dem Zug und
alarmierten dann die Polizei.

Der flüchtige Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 1,80 m
groß, normale Statur, ca. 8 cm lange dunkelblonde Haare, Kinn- und
Oberlippenbart, bekleidet mit einem dunkelgrünen / -braunen Parka mit Fellbesatz
an der Kapuze, grüne Hose und schwarzen Sneakern der Marke Nike.

Zeugen, insbesondere Personen, die sich zum selben Zeitpunkt am Bahnhof
aufhielten, werden gebeten, sich unter 0621 174-4444 mit den Beamten der
Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis: Mülltonne in Brand gesetzt – Zeugen gesucht

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Unbekannte Täter haben am Donnerstag um
23 Uhr eine Mülltonne an einer Bushaltestelle in der Bahnhofsanlage in Brand
gesetzt. Beim Eintreffen der Polizei stand der Müllbehälter in Vollbrand. Der
Brand wurde zunächst mit einem Feuerlöscher bekämpft, die Freiwillige Feuerwehr
aus Schwetzingen lösche das Feuer dann endgültig. Zeugen, die sachdienliche
Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 06202/2880 beim
Polizeirevier Schwetzingen zu melden.

Wiesenbach (Rhein-Neckar-Kreis) – Zimmerbrand in denkmalgeschütztem Gebäude

Wiesenbach (ots) – Am Donnerstagabend, gegen 19.45 Uhr wurde über Notruf eine
Rauchentwicklung in einem Anwesen in Wiesenbach, Langenzell, gemeldet. Bei
Eintreffen der Rettungskräfte stellten diese einen Zimmerbrand im ersten
Obergeschoss eines unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes aus dem 19.
Jahrhundert fest. Der 66-jährige Bewohner des Zimmers befand sich zu dem
Zeitpunkt nicht im Haus. Durch die Feuerwehren aus Wiesenbach, Bammental und
Neckargemünd, welche insgesamt mit 47 Mann vor Ort waren, konnte der Brand
gelöscht werden. Dieser brach im Bereich eines Holzofenkamins aus, die genaue
Ursache ist bisher unbekannt. Es wurde niemand verletzt. An dem Gebäude entstand
ein Schaden von circa 100.000 Euro. Die insgesamt drei Bewohner kamen bei
Bekannten unter. Weitere Ermittlungen werden durch das Polizeirevier
Neckargemünd geführt.